Dienstag, 02 Juli 2019 09:09

Darkmoon Warrior verkünden Release von "Angels of Dirt, Beasts of Rebellion"

geschrieben von

Darkmoon Warrior, eine der dienstältesten Black Metal-Bands Deutschlands, plant nach dem letzten hochgelobten Full-Length-Release „Nuke’em All“ von 2013 mit „Angel Of Dirt, Beasts Of Rebellion“ ihren lange erwarteten dritten Langspieler. Während wir das neue Video zum Song „Thermonuclear Warrior“ bereits als kleinen Sneak Preview begutachten und das Prädikat „abartig“ vergeben konnten, haben wir Sänger Atom Krieg zum Blitzlicht geladen.

Grave: Servus Atom Krieg, direkt drauflos, was hat da so lange gedauert?

Atom Krieg: Sei gegrüßt. Erstmal vorab: Es ist das vierte Album. Ich weiß nicht, wer irgendwann auf die Idee kam das "In fundis inferiorum" sei kein Album. Klar, die CD-Version ist nur knappe 25 Minuten lang, aber ich glaube mich zu erinnern, dass es auch andere Alben dieser Länge gab. Die Vinyl-Version ist mit 2 zusätzlichen Songs sogar über 30min lang. Was hat so lang gedauert? Tja, es gab zwischen 2014 und 2017 eine Menge unerwarteter Schicksalsschläge, familiäre Sachen, aber alles im privaten Bereich und diese Dinge gehören unserer Ansicht nach hier auch nicht her. Da war die Kreativität gleich Null. Ab 2017 begannen wir am neuen Album zu arbeiten. Leider kam es dabei zu erheblichen musikalischen Differenzen innerhalb der Band, worauf wir uns von Gitarrist Grommon getrennt haben. Danach überarbeiteten wir nochmals komplett das bis dahin Erschaffene. Der Prozess ging bis Mitte vorigen Jahres. Wir entschlossen uns dann nicht mehr in ein Studio zu gehen, sondern unseren Proberaum aufzuwerten und komplett mit Studio-Equipment zu bestücken. Wir haben also das Album im Alleingang aufgenommen, hier schon mit fachlicher Hilfe von Thomas vom FiveLakes Studio. Er übernahm dann den Mix und das Mastering. Zusätzlich kam noch die Label-Frage auf, da wir musikalisch schon etwas verändert zu Werke gingen. Wir wollten mal einen Tapetenwechsel und trennten uns im guten Einvernehmen von W. T. C., bekamen dann aber auch recht schnell wieder ein neues Heim vom Jörg von Folter Records angeboten. 

Grave: Ein Label, das für exzellente Qualität steht! Bestehendes Material umzuschreiben bzw. neu zu interpretieren stelle ich mir schwierig vor - wo geht die Reise grundsätzlich hin?

Atom Krieg: Es gibt für uns keine festen Regeln. Es ergibt sich einfach. Es ist auch das erste Album von Darkmoon Warrior, welches musikalisch komplett als Band geschrieben wurde. Früher war es in den meisten Fällen so, dass ich mit den fertigen Songs ankam und dann lediglich Kleinigkeiten zugefügt oder verändert wurden. Diesmal hat jeder seine Ideen beigesteuert und es war plötzlich eine reine Spielfreude da. So wurde das Ganze zum Selbstläufer. Das beim neuen Material der punkige Anteil, welcher auf "Nuke'em All" noch sehr präsent war, fast vollständig verschwunden ist, war kein großer Plan.

Grave: Tönt nice, ähnlich wie der Song, den wir vorab begutachten durften. Wer steckt hinter dem Video zu "Thermonuclear Predator"?

Atom Krieg: Das war genauso eine Gemeinschaftsidee. Eigentlich sollte es lediglich ein Lyric-Video werden. Irgendwie kamen immer mehr Ideen, worauf Greifenor anfing ein Skript zu schreiben. Eine gute Freundin der Band, Franka Frankenstein, ist eine sehr talentierte Fotografin und kannte ein paar gute Locations, die unseren Vorstellungen entsprechen könnten. Wir haben uns dann für eine entschieden und haben sie gleich noch als Kamerafrau engagiert. Bearbeitet, geschnitten etc. hat das   Video Greifenor, den L.V.X. und ich dann mit unseren Vorschlägen und Änderungswünschen genervt haben. (lacht)

Grave: Dann ist praktisch alles für das Release gesetzt! Habt ihr uns schon einen konkreten Zeitplan, was Veröffentlichung und zukünftige Gigs angeht?

Atom Krieg: Release von CD und LP sind für den 27.09.2019 geplant. Für Konzert-Termine einfach ab und an unsere FB-Seite checken. Ab Oktober werden wir anfangen wieder live zu spielen. Allerdings gilt auch da für uns Qualität vor Quantität.

Grave: Dann freuen wir uns drauf und beobachten eure Stationen!

Mehr Informationen findet ihr auf der Darkmoon Warrior-Facebookpräsenz und auf Folter Records.

Gelesen 1857 mal Letzte Änderung am Dienstag, 02 Juli 2019 10:15

Medien


 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung