Interview mit Wolle Steiner (Metal Only)

Wolfgang "Wolle" Steiner Wolfgang "Wolle" Steiner

Das klassische Radio ist, ähnlich wie das Fernsehen, ein Auslaufmodell. Zu wenig flexibel und dem Internet mit Inhalten "on demand", wann und wo die User wollen, unterlegen. Man könnte durchaus meinen, dass die besten Tage vorbei seien. Aber halt – gilt das für jedes Radio?

Online Streams, Podcasts und ähnliche Angebote erfreuen sich immer mehr wachsender Beliebtheit und sind, wie praktisch alles, was man aus dem "realen Leben" erfolgreich ins Netz transferieren konnte, kein Auslaufmodell. Vor allem für das Nischengenre "Metal" gibt es einige Angebote im Netz und ein besonders erfolgreiches ist Metal Only! Da wird es Zeit für uns mal hinter die Kulissen zu blicken und Wolfgang "Wolle" Steiner, 1. Vorstand des METAL ONLY e.V. (Verein zur Förderung junger, begabter Musiker), zum Interview zu bitten.

 


UG:Hallo Wolle!

Wolle: Hallo Grave!


UG: „Das einzig wahre Metal Radio im Netz“ – das klingt gleichzeitig wie ein Versprechen und eine Kampfansage. Was würde die Konkurrenz sagen?

Wolle: Zum einen nennen wir sie doch lieber "Mitbewerber", denn "Konkurrenz" klingt so negativ. Und was sie sagen würden? Hm, ich glaube, das ist mir recht egal.


UG: Ich denke das ist die richtige Einstellung. – Haters gonna hate und es geht ja eigentlich um das gleiche Thema. Aber erklär doch mal in ein oder zwei, drei Sätzen jemandem, der euch noch nicht kennt, was das Ziel des Vereins ist und warum er euch zuhören sollte!

Wolle: Das Ziel ist es den Rock & Metal Untergrund zu unterstützen und ihm eine Chance zu geben sich vor mehr als eine Handvoll Leuten zu präsentieren. Wir geben kleinen wie auch großen Bands die Möglichkeit des Airplays, also auf dem Stream gespielt zu werden, sowie auch die Band und die aktuelle Scheibe in einem Live-Interview zu präsentieren. Alle 3 Jahre veranstalten wir den Metal Only Nachwuchsband Contest. Die Gewinnerband geht dann 20 Tage ins Empire Studio von Rolf Munkes und nehmen dort ihre Scheibe auf. - Samt mastern und mixen.


UG: Wenn das nicht unterstützenswert ist, weiß ich auch nicht! Und gerade für Newcomer ist das ja hochinteressant! Ihr sendet jeden Wochentag ab 15 Uhr (Samstag und Sonntag ab 14 Uhr) bis um Mitternacht live Programm; davor und danach im Mix aus der Dose. Wie viele Moderatoren sind denn im Metal Only Team und was sind, rein von der Zuhörerzahl, die beliebtesten Zeiten?

Wolle: Aktuell sind wir 15 Moderatoren, die beliebteste Zeit ist die "Primetime" zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr.


UG: Also perfekte Beschallung für den Feierabend. Gibt es für dich bzw. euch Genres oder Sachen, die ihr auf keinen Fall senden würdet bzw. was sind die No-Gos?

Wolle: Ja, wir lassen ein paar Genres aus, die einfach nicht zu uns passen. Punk, Ska, Oi, EBM, NSBM, NSDM, Gothic in seiner Jammerausgabe und Songs, die zu elektronisch sind. - Vor allem aus dem Gothic und Core-Bereich.


UG: Vor allem im letzteren Bereich bin ich definitiv bei dir! Apropos Zuhörerzahlen, was ist denn der Rekord und wie genau könnt ihr das messen?

Wolle: Der Peak liegt bei 1000 Hörern, das war Mitte 2013. Mittlerweile haben wir die Kapazität auf max. 750 Hörer reduziert, sodass sich die Hörerzahlen seit Ende 2013 verringert hat. Wir sehen lediglich die IP des Hörers; ob da nur einer oder zehn zuhören, sehen wir nicht.


UG: Was ich trotzdem recht ordentlich finde. Du selber hast gleich fünf große Ressorts im Sendeplan: "Slow Motion", "Einmal Musik, bitte mit allem!", "Hoch die Hörner", "Live Interviews" und "Oldies und Klassiker der Rockgeschichte". – Was ist persönlich dein Favorit?

Wolle: Die Oldies und Klassiker, Musik aus meiner Jugendzeit, gefolgt von "Hoch die Hörner", "Live-Interviews", "Slow Motion" und "Einmal Musik, bitte mit allem!". Das monatliche Rock & Metal-Quiz finde ich auch immer recht lustig und noch die eine oder andere Sendung, die ich mache.


UG: Ah stimmt, gerade auch die Sonderformate, z.B. die Rechtsendung mit unserem Metalanwalt, hätte ich fast vergessen! Wie bereitest du dich denn auf deine Interviews vor? Oder schüttelst du dir das spontan bzw. intuitiv aus dem Ärmel?

Wolle: Ich sitze ca. 4 Stunden an jedem Interview inkl. Recherchen.


UG: Was man gerade bei Bands mit längerer Historie wohl auch braucht, nehme ich an. Wer war denn der interessanteste Interviewpartner deiner langen Karriere und warum?

Wolle: Das kann ich so gar nicht beantworten, bei rund 40-45 Live-Interviews im Jahr hab ich ehrlich den Überblick verloren, wer nun lustig, interessant oder unangenehm war. Ok, wenn Gerre von Tankard, die Jungs von Obscurity, Thomas von Debauchery oder Dani Löble von Helloween da waren, war es immer richtig lustig.


UG: Plauder doch ein wenig aus dem Nähkästchen! Gab es während einer deiner Sendungen schon mal eine richtige "Panne" und wie bist du damit umgegangen?

Wolle: Wir senden ja über das Internet - klar fällt mal die eigene Leitung aus, oder einer der Streamserver ist nicht erreichbar. Das passiert zwar sehr selten, aber es passiert. Wenn meine Leitung weg ist, rufe ich bei einem der Kollegen an und bitte diesen zumindest die Playlist zu starten oder, wenn es ihm möglich ist, zu übernehmen. Wenn ein Streamserver ausfällt, bekommt mein Provider sofort einen Anruf, damit er sich kümmert, egal wie viel Uhr es ist!


UG: Den Provider musst du mir mal sagen, ich denke den könnte ich auch für unsere Server brauchen *lacht*. Hier zum Abschluss noch unser Klassiker: Stell dir vor du könntest 9 Jahre in die Vergangenheit reisen, dich selbst treffen und dir einen Ratschlag geben! - Was würdest du deinem jüngeren Ich sagen?

Wolle: Wenn du sicher bist, dass es dir nichts ausmacht, dass in den kommenden Jahren dein Hobby sich zu einem unbezahlten Vollzeit Job mit einer 7 Tage Woche mit bis zu 100 Stunden entwickelt, dann mach es! Ansonsten lass die Finger weg!


UG: *lacht* Kommt mir irgendwie bekannt vor. Aber dann drücken wir euch die Daumen, dass es weiter so gut läuft. Ich habe das Gefühl, dass wir uns zu eurem 10-jährigen Jubiläum auf dem ACFM Festival nochmal sprechen werden. Bis dahin: "Good Stream"!

Wolle: Danke Grave, für dein Interesse und die netten Fragen. Ja, am 01.04.2016 feiern wir in Kooperation mit dem "A Chance for Metal Festival" den jeweiligen 10. Geburtstag.


Das Interview führten Grave und Wolfgang "Wolle" Steiner von Metal Only.

Weitere Informationen findet ihr unter:

www.metal-only.de

http://www.metal-only.de/listen.pls




Gelesen 2901 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 11 August 2016 21:35

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung