Interview - Frank Geue von Cockroach

Heute im Quickcheck präsentieren wir euch Frank Geue, ein echtes Urgestein der Metalszene im Großraum Stuttgart. Frank ist nicht nur langjähriges aktives Mitglied der Band Cockroach, nebenher ist und war er auch Hauptorganisator des Metallic Noise Festivals und unzähligen Konzerten. 


UG: Hallo Frank!

Ich freue mich besonders die Chance zu haben dich als „alten Hasen“ im Underground Business im Großraum Stuttgart interviewen zu dürfen. Du bist nicht nur seit mehreren Jahren der Hauptorganisator des Metallic Noise Festivals, eines der in meinen Augen, gemütlichsten und interessantesten kleinen Festivals im Raum Stuttgarts, du bist außerdem als Gitarrist und Sänger bei der Band Cockroach aktiv, die es jetzt auch schon 20 Jahre gibt...


Wo geht’s denn momentan mit dir hin?

Frank Geue: Danke Dir. Das kann ich Dir so natürlich zurück geben, denn du bist ja auch kein unbeschriebenes Blatt in der Underground Szene. Nun sagen wir mal so ich gönne mir gerade eine Auszeit mit dem Metallic Noise Festival, da ich mich momentan verstärkt um meine Band Cockroach bemühe. Es ist halt immer kontraproduktiv auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Irgendetwas fällt immer herunter. Man sollte sich besser auf eine Sache richtig bemühen – COCKROACH!!!

Wo geht es hin mit mir? Ich hoffe gesund zu bleiben und mit meiner Band viele Gigs zu spielen. Unser 20 jähriges will gefeiert werden und eine Releaseparty soll demnächst stattfinden. Für die Zukunft wäre es nicht schlecht einmal auf größeren Plattformen / Festivals / Clubs. präsent zu sein können, denn ich glaub unser neues Material wird diesem Anspruch gerecht. In diese Richtung könnten wir natürlich auch so einiges an Unterstützung gebrauchen *zwinker*. Aber auch die kleinen aber feinen Clubs werden von uns gerne beschallt.

Zukünftig möchte ich weiterhin erfolgreich eigene neue Songs mit Cockroach schreiben und noch so einige Platten produzieren, die meinen musikalischen Werdegang widerspiegeln. Vielleicht wäre aber ein Cover Album auch mal eine Idee Wert *lacht*

UG: Deine Band gibt es ja jetzt auch schon eine Weile und wir haben ja unlängst versucht, euch zu helfen im Hard Rock Cafe Cologne beim Hard Rock Rising 2012 an den Start zu bringen. Wie ging das für euch aus?

Frank Geue: Die Band gibt es seit genau 20 Jahren. Wir haben sozusagen Geburtsmonat – Schaben Attack yeaahhh! Dir noch einmal dickes Lob für die geniale Unterstützung. Das hat uns enorm geholfen. An der Stelle auch allen anderen die uns geholfen haben weiter zu kommen Danke!!! Super ging das Ganze also für uns aus!!! Wir haben die Bude unter 75 anderen Bands (vorwiegend Rockbands) gerockt und sind nun in Köln als einigste Metal Band dabei. Das ist der 2. Contest in unserer Karriere. Den ersten hatten wir damals (ich meine 1996) unter 50 Bands oder so gewonnen *grinst*. Lange her Das, da gab es eine Gewinnerscheibe aus Holz!!! Die hängt selbstverständlich immer noch im Proberaum.

Der Auftritt beim Contest findet diesen Monat und zwar am 14. März 2012 in Köln im Rock Cafe Cologne statt und wir hoffen auf jegliche Unterstützung aus dem Metal Bereich. Natürlich sind wir ein Metal Band und stehen eher in einer Außenseiter Rolle. Deshalb brauchen wir umso mehr Unterstützung Vorort. Vermutlich stehen die teilnehmenden Rockbands eher in der Gunst der Jury, da unsere Musik im Vergleich zu unseren Konkurrenten schon recht hart für ein Rock Cafe ist. Aber wir nehmen diese Rolle an und ziehen unser Ding dort durch.

Deshalb hoffe ich vor allem mit der nötigen Unterstützung dort zu punkten und eine Runde weiter zu kommen. Es wäre für uns eine sehr feine Sache. Wobei wir eigentlich mit dem weiter kommen in diese nächste Runde schon stolz sein können, da wir ja wie gesagt eher ein Exote unter den Rockbands sind. Wer uns dort Vorort unterstützen möchte einfach vorbei kommen oder den Metalheads in Umgebung Köln einfach einen Tip geben und Werbung machen. Der Eintritt ist übrigens frei, wenn das mal kein Argument ist vorbeizuschauen.

UG: Laut Insiderinformationen heißt es, ihr währt inzwischen am Verhandeln mit einem kleinen Label um euch auch einem breiteren Publikum zu präsentieren, darf man fragen wie weit das gediehen ist?

Frank Geue: Ja wir sind uns mit Gegentrend Records einig geworden und werden versuchen gemeinsam den Metal nach vorne zu bringen. Nach einigen Gesprächen mit anderen Labels haben wir uns schließlich für Gegentrend Records entschieden. Uns ist einfach wichtig ehrlich aufgehoben zu sein. Und zwar bei einem Label dass zu 100% hinter uns und unserer Musik steht. Das Gefühl haben wir. Erste Gespräche gab es Anfang letzten Jahres (2011) und haben sich zum absolut Positiven entwickelt. Die neue Scheibe wird vermutlich noch im März kommen. „JUDGEMENT DAY“ heißt das gute Stück. (Anmerkung: Mit „Judgement Day“ erscheint 2012 bereits das fünfte Cockroach Album. Vorher werde zwei Eigenproduktionen und zwei offizielle Releases über das Stuttgarter Label Supreme Chaos Records veröffentlicht. Bei diesem Album handelt es sich um unser erstes Konzeptalbum, das von der Story der Terminator Filme inspiriert wurde. Freunde des traditionellen Thrash Metal werden um den Kauf dieses Silberlings nicht herum kommen.)

UG: Wie du ja auch schon mitbekommen hast, suchen wir ja auch immer Möglichkeiten unseren Bands Auftritte auf Festivals, Konzerten usw. zu vermitteln und planen mittlerweile selbst eine Konzertreihe. Das Metallic Noise Festival war 2010 die Chance für uns, Withering Eternity und L’estard auftreten zu lassen und unserem Ziel, dem Underground ein Sprachrohr zu sein, gerecht zu werden. Seitdem ist es was das MNF angeht eher ruhig geworden. Woran lags?

Frank Geue: Nun wie schon geschrieben ich gönne mir gerade eine Auszeit mit dem Metallic Noise Festival. Von dem her bin ich gerade eher selbst für meine eigene Band unterwegs und Suche neue Spielmöglichkeiten, da könnte ich noch viel Unterstützung brauchen. Wer sich also berufen fühlt einfach melden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir spielen auch sehr gerne in kleinen Clubs also haut rein … Unter dem Strich war es einfach zu viel Arbeit, wenn man bedenkt dass das Ganze mal eben so nebenbei zu meinem eigentlichen Job lief. Ausstehende können sich schlecht vorstellen was es bedeutet ein Festival zu veranstalten. Da bist Du ein ganzes Jahr fast Tag und Nacht beschäftigt. Und Du kannst da nicht sagen heute mach ich mir mal einen ruhigen Abend das geht einfach nicht, wenn man etwas professionell aufziehen möchte. Gründe für mich waren, dass Heiko Andelfinger aufgrund der enormen Belastung zwischen Job und MNF aussteigen wollte. Ich und Olly (Oliver Zimmermann) wären vermutlich nicht in der Lage gewesen, das Ding ohne ihn zu stemmen. Dazu kam, dass ein erneuter Ortswechsel angestanden hätte und das war das eigentliche K.O. Kriterium.

Nicht zu vergessen war natürlich zusätzlich das finanzielle Risiko, dass man bei so einem Event eingehen muss. Bei einem Open-Air ist an jedes Jahr extremst vom Wetter abhängig. Wir hatten da bisher immer sehr viel Glück aber auch hier sollte man sein Glück auf Dauer nicht überstrapazieren. Bei kleineren Festivals bleiben bei schlechter Witterung die Leute meistens zuhause. Es sei denn es handelt sich um Leute wie Dich und mich *lacht* !!!. Aber die meisten kommen halt spontan und die Event Ausgaben sind meist am Festivaltag noch lange nicht durch den Vorverkauf gedeckelt, wie es z.B. oft bei großen Festivals der Fall ist.

UG: Habt ihr trotz all der Widrigkeiten vor das MNF irgendwann wieder aufleben zu lassen bzw. gibt es schon Planungen?

Frank Geue: Nun ob das Kapitel Metallic Noise endgültig abgeschlossen ist, kann ich an der Stelle vorerst nicht sagen, da natürlich schon eine Menge Herzblut in dem ganzen steckt. Trotzdem ist es halt enorm viel Arbeit und nach Robby Beyers Ausstieg (Ende 2006) ist einfach zu viel an mir hängen geblieben. Damals habe ich das alles weiterhin auf mich genommen aber nach zusätzlichen Verlust Heikos (2010) haben wir gemeinsam beschlossen erst einmal auszusetzen. Aber vielleicht starte ich das ganze noch mal irgendwann mal schauen. Man sollte nie „Nie“ sagen ---*lacht*

UG: Kannst du uns als angehende „Festival und Konzertveranstalter“ ein paar „väterliche“ Tipps geben?

Frank Geue: Ja was soll man da für Tips geben. Ich könnte wahrscheinlich unendlich viele Tips geben können aber das würde hier den Rahmen sprengen. Das wichtigste an einem Festival ist, dass es permanent an gleicher Ort und Stelle stattfindet. Wir hatten mit dem MNF das Problem, dass wir durch die vielen Orts-Wechsel nie ein konstantes Stammpublikum aufbauen konnten.

D.h. immer wieder noch mehr Energie in:

1) die Werbung zu stecken was wir auch gemacht haben.

2) die Planung zu stecken. Das bedeutet man findet jedes Mal eine andere Infrastruktur vor was es schwierig macht feste konstante Abläufe über die Jahre zu entwickeln, die Dir das leben vereinfachen.

3) Die ortsansässigen zu überzeugen dass wir friedlich sind und und und…

4) Top zuverlässige Helfer. Unsere Helfer waren Top zuverlässige Helfer – Die Besten. (An der Stelle bedanke ich mich nochmals bei allen Helfern, Bands und den wichtigsten unseren Besuchern.)

UG: Wie hast du in den letzten Jahren die „Szene“ in Stuttgart wahrgenommen? Vor allem nachdem ein Club nach dem anderen wie z.B. das Prag und die altehrwürdige Röhre dichtgemacht hat?

Frank Geue: Also ich muss feststellen, dass der generelle Trend für die Leute in der Szene eher Mainstream bedeutet. Man geht eher auf die großen Konzerte und nicht mehr auf das kleine Jugendhaus Konzert um die Ecke. Ich finde diesen Trend sehr schade, da ich zu meiner Zeit fast nur auf kleinen Konzerten rumgehangen bin und mir hat es nicht geschadet – neeee Zudem habe ich das Gefühl die Leute wollen beschissen werden. Die extrem hohen Preise sind ja nicht mehr normal. Nun ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein Event ein Menge Geld kostet. Aber die kleinen Festivals sind doch viel erschwinglicher und bieten einiges. Es lohnt sich auch mal in kleinere Clubs zu schauen.

Frank Geue: "Es sollten mehr die Fans und die Musik im Vordergrund stehen. Festivals wie das Metallic Noise wollten ein Gegenpol zu den großen Festivals sein. Die generelle Entwicklung überteuerter Festivals macht mir Sorge. „Geile Musik und Party für wenig Geld wo gibt es das heute noch?"

Zu Stuttgart muss ich sagen, dass mit der Röhre und Prag sind natürlich im Zuge der industriellen Weiterentwicklung Maßnahmen, die erstmal so notwendiger Weise bestimmt wurden. Ob dass der ein oder andere gut oder schlecht findet, steht auf einem anderen Blatt. Ich bin aber der Meinung, dass der Metal rund um Stuttgart deshalb nicht aussterben wird, denn auch das Bleeding Nose aus Stuttgart lebt trotz Prag noch oder ?! Natürlich blickt man wehmütig auf diese coole Locations zurück aber generell sollte man dabei helfen den Metal zu fördern und nach vorne zu blicken und eventuell mit helfen eine neue Röhre woanders weiterleben/aufleben zu lassen. So wie du es z.B. auch machst. Du versuchst an allen Ecken den guten Underground Metal nach vorne zu bringen und das gefällt mir sehr gut. – Dickes !Like!

UG: Danke für die Blumen, wenn Herzblut mit drin steckt kann es nur gut werden *lacht* Zum Schluss natürlich noch die traditionelle UG-Frage: Wenn du Frank Geue 1990 mit deinem heutigen Wissen über den Weg laufen könntest, was würdest du ihm sagen?

Frank Geue: Du ich glaube ich würde gar nicht so viel anders machen oder ihm Vorschlagen mach „dies oder das“. Ich finde durch Fehler lernt man ja bekannterweise. Der eine mehr der andere weniger. Deshalb würde ich ihm sagen versuche selbstkritisch zu sein und mache nur Dinge von denen Du zu 100% überzeugt bist.

UG: Vielen Dank für deine Zeit, ich freue mich schon drauf dir das nächste Mal in der Rofa einen mit dir zu heben!

Frank Geue: Das wird bestimmt öfters passieren und ich freue mich auch schon darauf … Metal never dies!


Mehr Infos zu Frank, Cockroach und anderen Dingen findet ihr unter:

http://www.facebook.com/pages/Cockroach/235971306426563

http://www.cockroach.de.vu

http://www.reverbnation.com/cockroach

http://www.myspace.com/roach667

Gelesen 3470 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 29 August 2012 13:46

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung