Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 71

Montag, 18 November 2013 12:32

Derogatory - Above All Else

geschrieben von
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Above All Else Above All Else Derogatory

Am 6. Dezember lohnt es sich den Stiefel rauszustellen. Denn DEROGATORY aus dem sonnigen Kalifornien starten mit ihrem Debüt. Und was gäbe es schöneres als ein wenig Todesmetall im Schuh zu haben. "Above All Else" schreit sich das gute Teil, also "Vor allen Dingen".

Vor allen Dingen dicker Death Metal? Schauen wir doch mal genauer drauf. Neun Songs, inklusive stimmungsvollen Intro, warten darauf durch die Boxen geschickt zu werden. Erhältlich nicht nur als CD sondern auch als Vinyl (typisch FDA Rekotz immer mit viel Sammlerherz dabei) in Yellow transparent/black marbled und funeral black.


Was beim hören auffällt ist, dass man sich zwar an der alten Schule orientiert (Morbid Angel, Deceide und Konsorten). Schlichtweg wird man niedergeknüppelt. Etwas rumplig aber daher auch mit ziemlichen Thrash Einschlag, kommt man in einen brutalen Musikgenuss. Aber dass scheints auch schon gewesen zu sein. Wirklich innovativ ist auf der Platte nichts, im Sinne von "hab ich schon einmal so in der Art gehört". Leider ist die Produktion auch nicht das Gelbe vom Ei geworden. Alles wirkt sehr roh und man hat das Gefühl nicht zu wissen wo es hin gehen soll.

 

Auch wenn "Above All Else" noch knapp an einem Bravurstück vorbei gesaust ist, lohnt es sich die Jungs von DEROGATORY im Auge zu behalten. Jede Band die am Anfang steht, hat das Recht zu wachsen und sich zu entwickeln. Hier ist Potential da.


Tracklist

01 Intro
02 Into The Depth Of Time
03 Cryopreservation
04 Above All Else
05 Immortal Divine
06 Foretold In My House Of Seance
07 Cenotaph
08 Twisted Aeons Of Burning Galaxy
09 To Escape What Is NowBewertung

Bewertung

7,5 von 10 Punkten


Weitere Informationen

  • Band: DEROGATORY
  • Album Titel: Above All Else
  • Erscheinungsdatum: 06. Dezember 2013
  • Fazit: Auch wenn "Above All Else" noch knapp an einem Bravurstück vorbei gesaust ist, lohnt es sich die Jungs von DEROGATORY im Auge zu behalten. Jede Band die am Anfang steht, hat das Recht zu wachsen und sich zu entwickeln. Hier ist Potential da.
Gelesen 2879 mal Letzte Änderung am Montag, 18 November 2013 20:46

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung