Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 69

Lantlôs und Falloch beendeten ihre 16-tägige „Waves of Light“- Tour zusammen mit den Jungs von Hallig am 04.10.2014 im Oberhausener Helvete Metal Club.

Kaum ist die Festival Saison vorbei, starten schon die ersten untergründigen Events und kurz nachdem das Sinister Howling absolviert wurde, folgte mit dem Norwegian Hellcamp auch schon das nächste Konzert, das im Zeichen des Black Metal stattfinden sollte. Wie der Name schon sagt wurden innerhalb des Genres diesmal nur norwegische BM Bands gebucht, die dennoch ein unglaublich heterogenes Gemisch abgeben sollten – Aber fangen wir doch von vorne an!

Wie immer vor einem Nargaroth-Konzert waren auch vor der exklusiven NRW-Show viele Gerüchte im Umlauf, umso gespannter konnte man auf den Abend sein. Als Vorbands gaben sich Dood, Wrack und Mor Dagor die Ehre – Ein viel versprechendes Billing, was die Zerlegung des Oberhausener Resonanzwerks garantieren sollte!

Bei tropischen Innentemperaturen wurde es mal wieder Zeit den Jam Club in Koblenz fachmännisch zu zerlegen. Schumann feierte gebührend, wenn auch um 1 Woche verspätet seinen persönlichen Geburtstagsbash zu dem jeder für einen schmalen Obulus geladen war.

 

Nachdem das Torn Your Ties 2013 aufgrund von städtischen „Auflagen“ nicht stattfinden konnte, freute es uns umso mehr, dass im September 2014 unter dem Namen „TYT Felsenfest“ die nächste Auflage einer der wenigen verbliebenen untergründigen Open Airs im schwäbischen Outback stattfinden konnte.

„Nur noch 800 Meter“ lachte uns das Schild am Parkhaus einer der größten Bergfestungen Europas entgegen. Dass die 800 Meter bergauf über Kopfsteinpflaster gehen sollten, schmälerte allerdings den Eroberungswillen etwas, was uns aber nicht daran hinderte die Herausforderung aufzunehmen.

Freitagabend, Wochenendstart… ab in den Club Soundcheck One, denn mit Night Demon aus den USA und den Jungs von Spitfire aus Karlsruhe wurde der Wochenendbeginn gebührend gefeiert!

Mittwochabend, einen Tag vorm Feiertag. Gibt es bessere Voraussetzungen für einen schönen Metal-Abend? Vor allem, wenn es sich dabei um den Auftakt der „Freiheit“-Tour von DORNENREICH handelt. Bevor die Österreicher jedoch die Bühne betraten, wurden die rund 100 Anwesenden noch von WASSERMANNS FIEBERTRAUM und HERETOIR aufs Beste unterhalten.

Erneut öffnete das in Marburg (Hessen) liegende Till-Dawn Veranstaltungszentrum seine Tore und rief in Zusammenarbeit mit dem Breakdown-Team diesmal alle Metal-Core Fans von Nah und Fern herbei um das Album-Release der Marburger Band KEEP ME ALIVE zu feiern!

Ein untergründiges Old-School-Death-Metal-Massaker mit den saustarken SABIENDAS als veranstaltende Gastgeber plus Holland-Hopefuls FUNERAL WHORE und als brutalem Zusatz noch DIFUSED und ZEROGOD? Ein Fall für unseren fiolkman.

Seite 7 von 15

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung