Die austragungsortsrepräsentative Website des achten STILL REACHING FOR DARKNESS verrät:
"Die Stadt Steinheim liegt in der Bundesrepublik Deutschland, im Nordwesten des Kreises Höxter (Weser), welcher am östlichen Rand des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen zu finden ist. Die Stadt zählt etwa 13.000 Einwohner, von denen rund 8.300 in der Kernstadt wohnen. Sie ist als Mittelzentrum eingestuft."

Das NOCTURA V hätte ein Beispiel eines untergründig-unterbesuchten Konzerts in Ostwestfalen werden können. Hat man die allgemein gängige, postwinterliche Unlust im Hinterkopf, bei diesen Außentemperaturen und Witterungsverhältnissen eher die Katze vor dem Kamin zu bürsten und dabei Musik aus der eigenen Konserve laufen zu lassen, als sich zu einem Event zu bemühen, sind Bedenken über niedrige Besucherzahlen seitens Bands und Organisatoren vorprogrammiert. Im Metal friert man allerdings nicht - grimmiges Zittern aus Wut über zu wenig Kälte ist eher üblich.

Nass-kaltes Wetter, Schneeregen und hauptsächlich in Schwarz gekleidete Menschen, welche sich vor einer großen Halle sammelten und auf Einlass warteten – Die Satans Convention im Rheinland-Pfälzischen Speyer lud erneut in die Halle 101 zu einem kompletten Tag gefüllt mit größtenteils schwarzmetallischen Klängen.

Ein weiterer gelungener Abend mit authentischen120% Metal beschert einem mit über 100 Fans vollen Black Sabbath Metalclub einen weiteren mehr als lohnenswerten Samstag.
Veranstalter Sascha Wölker scheint mit Know-How und dem gewissen Händchen die Bands so auszuwählen, dass sie trotz Unterschieden in Genre und Machart zueinander passen und uns Fans ein abgerundetes Konzerterlebnis garantieren. Sound und Technik sind jedes Mal einwandfrei, dazu die gemütliche Atmosphäre und die fairen Preise für Eintritt und Getränke - was will man als Metalhead mehr? Selbst Ostwestfalens bekanntester Undergroundrocker und Szene-Urgestein, bekannt unter dem Pseudonym Haslach Kippenheim beehrt uns an diesem Abend mit seiner Anwesenheit. Fetzt!

Freitag, 26 Dezember 2014 13:41

19.12.2014 SKINJOB, Bunker, Release Konzert, Marburg

geschrieben von

Undergrounded hat sich der Musik des Untergrundes verschrieben, den Bands die nicht von der Masse gehört werden, sei es, weil sie bei keinem großen Label unter Vertrag stehen, keine kommerziellen Interessen verfolgen oder es ihnen schlichtweg egal ist, ob „die Masse" ihre Musik hört oder mag. 

Im östlichen Westfalen gibt es selten wirklich große Metalveranstaltungen. Die sogenannte Szene ist überschaubar, man trifft meistens die gleichen fertigen Gesichter, mit denen man quatscht, trinkt, abgeht und versackt. Der Veranstaltungsort, das BLACK SABBATH liegt direkt gegenüber vom Südbahnhof von Bad Oeynhausen, in dem die Bands ein paar Stunden vor Veranstaltungsbeginn ihr Equipment ausladen und mit den ersten Gesprächen die akustische Leere im Club gefüllt wird. Durch den Vorraum geht es an einem abgerundeten Tresen vorbei zum Bühnenbereich, rechts davon eine enge Treppe runter zum Backstage-Raum oder zu den Brunzkacheln. Während Max von SCALPTURE das Drumset aufbaut und für alle Bands stimmt und die emsigen Techniker den Bühnenaufbau machen, ploppen schon die ersten Biere auf.

Donnerstag, 27 November 2014 12:59

07.11.2014 Solstafir Universum, Stuttgart + Obsidian Kingdom + Sahg

geschrieben von

Beim Betreten des Clubs hat man direkt gemerkt, wieso das Konzert vom 1210 in das Universum verlegt wurde. Schon bei der ersten Band war eine größere Menschenmenge zu sehen als beim Großteil anderer Veranstaltungen im Laden. Erstaunlicherweise waren die meisten Besucher wohl skandinavische Bergriesen, was dazu führte, dass die Sicht auf die Bühne nicht immer die Beste war.

Donnerstag, 30 Oktober 2014 19:37

OPETH / ALCEST --- 25.10.2014, Live Music Hall, Köln

geschrieben von

Mit dem neusten Album "Pale Communion" haben sich Opeth scheinbar völlig von ihren todesmetallischen Wurzeln abgewandt und gehen weitere Schritte in Richtung Progressive Rock. Das Åkerfeldt nach wie vor brüllen KANN und die Band sich auch in dieser neuen Schublade nicht einsperren lassen wird, wurde am vergangenen Samstag live und in Farbe eindrücklich bewiesen. 

Was einst als Nebenprojekt begann, steht nun seit 10 Jahren auf eigenen Beinen und hat sich äußerst verdient einen Namen in der Black Metal-Welt Deutschlands gemacht. Oder kurz: Agrypnie feiert Jubiläum! Wie sich das gehört, wird das natürlich durch eine ausgiebige Tour gefeiert, die im Augenblick durch Deutschland, Österreich und Tschechien zieht. Dabei machte der Tourbus am letzten Sonntag, den 19.10., auch Halt in der Ludwigsburger Rockfabrik. Mit dabei waren die Österreicher von Harakiri for the Sky sowie Thränenkind. Undergrounded war live vor Ort, denn einen solchen Black Metal-Schmankerl darf man nicht verpassen.

Donnerstag, 16 Oktober 2014 11:27

Earthship / Dimeless / Amber --- 15.10.2014 , Knubbel, Marburg

geschrieben von

 

„The Earthship has landed....in Marburg." Der Berliner Sludge-Stoner-Doom-Vierer machte im Rahmen seiner "Withered"-Tour eine Zwischenlandung im Marburger Knubbel. Das Knubbel, eine Location, die schon so manchen Undergroundgig gesehen hat, mit seiner Mischung aus Scheune, Partykeller und Wohnzimmer, bietet eine irrwitzig kleine Bühne mit reichlich Platz davor für musikhungrige Konzertgänger.

Seite 6 von 15

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung