Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 92

Samstag, 01 Juli 2017 12:38

Blaze of Sorrow - Astri

"Blaze of Sorrow" bringen nun mit "Astri" ihr fünftes Werk binnen der zehnjährigen Band-Geschichte auf den Markt und haben in den Jahren 2011 und 2012 einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Anlass genug also, das neueste Werk auf Herz und Nieren zu prüfen.

Freigegeben in Album Reviews

Whiskey Ritual ist das, was man einen Patchwork Glücksfall nennen könnte. Ist doch praktisch jedes Bandmitglied in einer anderen Band involviert und bringt jeweils das Beste aus diesen mit. 2008 gegründet, warf die Band mit Black'n'Roll die erste EP auf den Markt und schuf damit die Grundlage für eine kleine Erfolgsgeschichte, die auf Rock, Black Metal Drogen und GG Allins basiert.

Freigegeben in Unter dem Radar
Mittwoch, 04 November 2015 13:14

Whiskey Ritual - Blow With The Devil

Wer ist Darkthrone? So oder ganz anders ging es mir durch den Kopf als ich das Master-Audiofile der neuen Scheibe von Whiskey Ritual im Player durch hatte. Zum ersten Mal hatte ich Whiskey Ritual 2013 in Großerlach beim VFRR gesehen und war von den Italienern begeistert.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 18 September 2015 19:47

Darking - Steal The Fire

Die italienische Band Darking macht epischen Power Metal mit NWOBHM-Einflüssen und bietet dem Fan genau was er erwartet: schnelle Double-Bass-Attacken, kombiniert mit sehr eingängigen Melodielinien und Refrains die sofort ins Ohr gehen. Das Ganze geht in Richtung Rhapsody, ein bisschen Hammerfall und zeigt minimale Iron Maiden-Anleihen (z.B. auf „Steal The Fire“). Der Gesang bewegt sich ganz überwiegend in den hohen Gefilden, es fehlt mir etwas der Wiedererkennungswert, aber ansonsten ist alles im grünen Bereich.

 

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 18 September 2015 18:23

Negacy - Flames of Black Fire

Das Power Metal-Genre ist ausgelutscht und bietet nichts Neues mehr? Wer das glaubt sollte sich mal die neue Negacy-Platte zu Gemüte führen. Unter dem Namen Negacy ist es zwar das Debut-Album, aber die italienische Band besteht schon seit 2005, firmierte allerdings zu Beginn unter dem Namen Red Warlock. Ok, zugegeben, die meisten reinrassigen Power Metal-Veröffentlichungen bieten nur bekannte Kost mit minimalen Variationen des immer gleichen, doch bei dieser CD ist einiges anders als man es erwatet.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 09 März 2015 12:56

Warnungstraum - Mirror Waters

Die Italiener bzw. das Trio von „Warnungstraum“ machen es einem nicht einfach. Keine eigene Homepage, Reviews der Alben bis auf wenige Ausnahmen in Italienisch und auch auf der Facebook/Bandcamp/LastFM Page keine echten Informationen. Aber gerade diese Perlen sind es doch, die wir suchen und so ist auch der erste Höreindruck vom neuen Album „Mirror Waters“

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 01 Oktober 2014 18:42

Derdian - Human Reset

Die italienische Band Derdian, die sich 1998 in Mailand gründete, versucht mit ihrer Mischung aus symphonischen Klängen und hartem Gitarrensound zu glänzen und den Hörer von ihren Können zu überzeugen. Ob das gelingt, erfahrt ihr in der folgenden Review zu "Human Reset", dem fünften Album der Italiener.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 14 Mai 2014 12:57

Horrid - Sacrilegious Fornication

Ende der 80er und Anfang der 90er war im Death Metal Bereich noch alles in Ordnung. Hellhammer, Death, Dismember, Benediction und all die anderen großen und bekannten DM-Bands hatten ihre Gründungs- und oder Hochphase und servierten einer noch sehr Thrash-verwöhnten Elite einen neuen und noch brachialeren Sound als jemals zuvor.

Freigegeben in Album Reviews

Aus Italien kommt heute das Full-Length-Debut „The thin line between Hope and Ruin“ der Band Ragestorm zu uns. Immer wenn ich eine europäische Band mit dem Wort „Storm“ im Bandnamen sehe, erwarte ich instinktiv ein Power Metal Album zu hören. Doch weit gefehlt. Hier wird einem (Melodic) Death Metal mit Thrash- und Core-Elementen geboten.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 08 Dezember 2013 23:36

Stormlord - Hesperia

Mit über 20 Jahren Erfahrung, vier Alben und jede Menge Liveauftritten haben sich STORMLORD an Italiens Spitze in Sachen Extreme Metal festgesetzt. Gemischt wird das Extreme mit einer großzügigen Brise "Epic". Alarmstufe Rot also in Sachen übervolles Album, zu viel auf einmal. Und tatsächlich bewegen sich Stormlord häufig auf einem schmalen Grad, hauen am Ende aber doch ein geiles Ding raus.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 1 von 2

 Undergrounded 2017 - Impressum - Datenschutzerklärung