Donnerstag, 14 September 2017 19:52

B.S.T. - Unter Deck

Seit 2009 ist die Hamburger Band B.S.T. in der aktuellen Besetzung unterwegs und feilt seither an ihrem eigenen Sound, dem Hamburg City Doom. Diesen bannten sie bisher auf eine EP (2009) und auf ihr Debütalbum "Die Illusion" (2012). Mit "Unter Deck" legt das Quartett nun das zweite Album nach.

Read More

Freigegeben in Album Reviews

Über Umwege erreichte mich neulich der neuste musikalische Auswurf von Gentility. Die Oldenburger haben nach zehn Jahren nun dem Englischen abgeschworen und versuchen sich nun an deutschen Texten mit Gesellschaftskritik als Inhalt. Heraus gekommen ist "Wir haben der Welt noch was zu sagen", ein Album, was mich mit vielen Fragen sitzen lässt.

Freigegeben in Album Reviews

Huehnchens Death Ensemble sind eine zwei Mann Death Metal-Band aus München – soweit, so unspektakulär. Kommen wir nun aber gleich zum ungewöhnlichen Teil: die beiden machen keinen klassischen Death Metal, sondern sind auch dem Grindcore nicht abgeneigt und haben offensichtlich ganz gewaltig einen an der Klatsche.

Freigegeben in Album Reviews

Per Leservoting habt ihr Prolog zum Top1 Album 2015 gekürt - Wir gratulieren!

Nachtschatten aus Karlsruhe haben sich 2010 gegründet und sich dem melodischen Death Metal mit deutschem Gesang verschrieben. Nach zwei Demos liegt nun das starke Debutalbum vor. Was unterscheidet Nachtschatten vom Gros der Melodic Death-Bands? Formal nichts, d.h. auch hier wird in der klassischen Besetzung (Gesang/Bass, zwei Gitarren und Schlagzeug) gespielt, es wird munter drauf los geknüppelt, man arbeitet durchgehend mit gutturalem Gesang, lässt keine anderen Stilrichtungen einfließen und woran liegt es nun, dass ich das zufriedene Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht bekomme?

 

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 17 März 2015 20:10

Psycodia – Ressource Mensch

Thrash Metal mit deutschen Texten, starken Melodien und mehrstimmigen Gesang – kann das funktionieren? Und ob! Gegründet haben sie sich 2008 und mit dem ersten selbst produzierten Album (Ich denke…mehr Angst „2011“) ging es vier Jahre durch kleinere Clubs und auf Festivals in Deutschland. Hier ist also das neue Album und was soll ich sagen: das ist das originellste was ich in den letzten Monaten gehört habe.

Freigegeben in Album Reviews

 Undergrounded 2017 - Impressum - Datenschutzerklärung