Samstag, 29 April 2017 17:53

Infected Authoritah - Deliverance

Infected Authoritah sind eine Formation aus Lichtenfels in Bayern die sich mit ihrem Melodic Thrash Metal einen Namen machen wollen. Ihr Erstlingswerk „Deliverance“ zeigt sich auch als durchweg gute Thrash Metal Scheibe, doch da müsste doch mehr drin sein? Wir analysieren.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 26 April 2017 13:37

SAOR

SAOR (scottish for "free") is an one man army out of Glasgow which started in 2012 under the name "Arsaidh" (also scottish, means "archaic") and published its first full-length "Roots" under that name as well. In 2014 Andy Marshall decided to change the project's name to SAOR and re-released the first album under the new Label "Northern Silence". Since then Marshall has been pretty productive and created Aura just one year afterwards. In late 2016 the new album "Guardians" got released and was also well recieved.

Freigegeben in Bands
Mittwoch, 26 April 2017 09:25

Eldamar

Hailing from Norway, the merely 20 years old Musician Mathias Hemmingby is capturing listeners with his atmospheric-ambient Black Metal-Project Eldamar. Named after the coastal region of the Elven-and Valar continent Aman from J.R.R. Tolkiens world (literally: Elvenhome), Eldamar is a quite new project. After releasing a great debut in 2016 („The Force of the Ancient Land“) and a song for the Summoning-Tribute Compilation „In Mordor Where The Shadows Are“ in the same year („Land of the Dead“), Hemmingby was part of a Split-CD with Dreams of Nature in 2017.

Freigegeben in Bands
Dienstag, 25 April 2017 08:48

The Sade - Grave

Würde ich es nicht besser wissen, würde ich „The Sade“ eher im Westen der USA verorten. Ein bisschen Rock, ein bisschen Tex Mex und ‘ne Menge Groove dazu und fertig ist der Lack. Aber ganz so einfach ist es dann doch wieder nicht und irgendwie fesselt mich „Grave“ grade ziemlich an die Kopfhörer.

Freigegeben in Album Reviews

Man wird heutzutage fast schon überrannt von einem Überangebot guter Black und Doom Metal Bands. Ad Cinerem dürfen sich aber als ein absolut herausstechendes Duo bezeichnen, welches bisher noch als absoluter Geheimtipp gehandelt wird. Anspruchsvoller „Progressive Doom Black Metal", wie die Band ihr Genre selbst benennt, beschreibt nur ansatzweiße, was man erwarten kann. Diese Formation aus Dresden sollte man sich eindeutig vormerken!

Freigegeben in Unter dem Radar
Freitag, 21 April 2017 13:00

Frigoris

Not only known in the „Ruhrpott“ Frigoris are associated by a lot of people for what they stand for: Post Black Metal. Founded in 2007, they have already released three longplayers. The newest work „Nur Ein Moment“ shows their summarized and full potential of the last years and within this album, Doom elements are combined with atmospheric excellence and a high quality production. Isolation and depression in the modern society, nature and the conflict between those two topics from the eyes of a suicidal is the background story of „Nur Ein Moment“.

Freigegeben in Bands

Die Markthalle, beziehungsweise das Marx in Hamburg, hatte geladen. Die illustren Gäste der „Scorn Across Europe“ Tour hörten auf die Namen INQUISITION, PILLORIAN und VALBORG und durften der Hansestadt am 10.04.2017 ordentlich einheizen. Der Konzertsaal in überschaubarer Größe füllte sich mit gut 100 düsteren Gestalten und gegen 20 Uhr machten VALBORG dann den dröhnenden Anfang.

Freigegeben in Konzert Reviews
Dienstag, 11 April 2017 09:30

Cantique Lépreux - Cendres Célestes

Wenn man an guten Black Metal denkt, wird man sich vermutlich ziemlich schnell in Skandinavien, vorrangig Norwegen, wiederfinden. Aber auch der amerikanische Kontinent hat hier einiges zu bieten, wie die Kanadier CANTIQUE LÉPREUX mit ihrem ersten Album beweisen.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 10 April 2017 17:17

Sweeping Death - Astoria

Unbelasteter, frischer Thrash Metal – das bietet das deutsche Quintett Sweeping Death auf ihrer ersten EP „Astoria“. Warum ihr euch die ersten Gehversuche der Band anhören solltet, lest ihr in unserem Review.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 27 März 2017 13:14

Décembre Noir

The very fundament of Décembre Noir was laid in Erfurt in 2008. From a rather undefined two-man project (and some staff changes later) Décembre turned into a real Death-Doom monster. After defining their style the band released two albums, that don’t need to fear a comparison to other established acts. The thuringians classically depict topics like decay, death and melancholie but in combination with a lot of anger in their work.

Freigegeben in Bands
Seite 5 von 8

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung