Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 67

Montag, 27 August 2012 16:37

Forensick - Forensick

geschrieben von
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Forensick-Forensick Forensick-Forensick Forensick

Wenn man Musik aus der eigenen Heimat vorgelegt bekommt, ist das die eine Sache. Wenn die Platte aber auch noch ein richtig starker Underground-Schinken ist, der musikalisch genau deinen Geschmack trifft, wird’s interessant.

So tun es die schwäbischen Jungs von Forensick, die sich mit ihrem NWoBHM auch in die Herzen der Bang Your Head-Festivalgänger rockten, sich im Voting haarscharf gegen die Balinger Lokal-Thrasher von Traitor durchboxten und das BYH 2012 standesgemäß eröffneten. Nicht nur musikalisch, sondern auch optisch gibt sich der gleichnamige Silberling oldschool. Ein handgemaltes Cover mit ein bisschen Tod, Zombies, Schädeln und Monstern. Alles was ein Cover so braucht. Wenns auch ein wenig billig gemacht wirkt - beim Erstlingswerk kein großes Kriterium.

Die Musik ist aber durch und durch geil Und das zählt! Starker 80er Jahre Einfluss macht sich auf der Scheibe breit. Zwischen Maiden und Priest, aber auf Speed, fühlen sich die Fünf Jungen Mannen wohl. Fette Riffs, hohe Screams, eingängige Lyrics und knackige Soli aufgemotzt mit treibendem Drumming. Einzig die Vocals wirken von Zeit zu Zeit ein wenig dünn, Potenzial ist noch vorhanden und wird hoffentlich bis zur nächsten Scheibe auch sinnvoll genutzt! Gerade im Song „The Lunatic“ scheint im Refrain bei den High Vocals so langsam die Puste auszugehen und so endet es in nervigem Gekreische.

Nichtsdestotrotz, eine richtig richtig dicke Vorlage aus dem nahegelegenen Horb. Besonders hervorzuheben ist übrigens, dass außer den Drums alle Instrumente und sogar die Vocals von Drummer Julian recorded und gemixed wurden. Und der Sound ist erste Sahne, da gibt’s nix zu rütteln! Wer auf den Trend steht, der sich in Letzter Zeit mit etwa Skull Fist und Steelwing ordentlich abzeichnet und wieder mal richtig fetzigen handgemachten Heavy Metal der alten Schule sucht, kommt an Forensick nicht vorbei! Pflichtkauf!

Anspieltipps:
- The Name Of Blasphemy
- Shadow Next To You

Tracklist:
I. The Name Of Blasphemy
II. Deadly Visions
III. Soldiers Of The Dark
IV. The Lunatic
V. The Sinner
VI. Black Gold's Rain
VII. Shadow Next To You
VIII Forensick
IX. Ugly Riders

Cover und Umfang (8/10):

- Design Oldschool
- Klischeehaftes, handgemaltes Cover
- Mittlerer Umfang mit 43 Minuten

Abwechslung (10/10):

- kurzweilige, grundverschiedene Lieder
- großer Wiedererkennungswert
- eingängiges Songwriting

Sound (8/10):

- tadelloser, fetter Sound!
- teilweise absterbende, dünne Vocals

Gesamtpunktzahl:

9/10

Weitere Informationen

Gelesen 1843 mal Letzte Änderung am Montag, 27 August 2012 17:35

 Undergrounded 2017 - Impressum - Datenschutzerklärung