Sonntag, 06 August 2017 19:06

Gorthaur - Om Cmapцeв (... from the Old Ones)

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Om Cmapцeв (... from the Old Ones) Om Cmapцeв (... from the Old Ones) Gorthaur

Die Verbindung zwischen Fantasy- bzw. Horrorliteratur und Metal ist spätestens seit Blind Guardian, Eldamar und Arkham kein unbeschriebenes Blatt mehr. Wir wenden und heute jedoch von der melodischen Seite ab und erforschen die düsteren Tiefen der Black Metal Band Gorthaur aus dem hessischen Alsbach, deren nunmehr zweites Studioalbum am 1. März 2017 das Licht der Welt erblickt hat.

Die geflüsterten Beschwörungsformeln im Intro des ersten Songs ebnen den Weg für raue Growls und schleppende Gitarren, die den Hörer mit eingängigen Riffs fesseln. Tempowechsel und Breaks sorgen in dem Wechselspiel zwischen Gesang- und Instrumentalparts für ordentlich Abwechslung und die Schlagzeugfraktion gibt einen unbarmherzig treibenden Rhythmus vor. Im Ringschluss endet der Song mit dem Wegfall der meisten Instrumente und dem erneuten Einsetzen verschwörerischen Geflüsters. Das schafft einen nahtlosen Übergang zu Song Nr. 2, „Горы́ безу́мия (Mountains of Madness)“, der mit Feuerknistern, chorischen Gesängen und mehr Geflüster beginnt. Der Einsatz der Instrumente ist jedoch langsamer und ruhiger als bei „The Nameless City“ - träge und doch kraftvoll tragen die Saitenfraktion und die Drums den Gesang durch die nächsten Takte. Mit „Chthulhu Rising“ wird der Hörer dann schon wieder unsanft aus der einsetzenden Lethargie gerissen - Gitarren und Drums liefern sich einen harten Kampf um die Vorherrschaft, in den sich nach kurzer Zeit auch der Gesang einmischt. Zwischendurch blitzen immer wieder Sprechpassagen auf, die dem aggressivsten Song des Albums eine gute Portion Verzweiflung beimischen.

 

Während „Om Cmapцeв“ mit „Горы́ безу́мия (Mountains of Madness)“ und “Uselessness of Existence” wirklich starke Songs sind, gibt es mit „Lost in the Remnants of a Tragic Past” einen, der an das Gesamtniveau des Albums nicht heranreicht. Das Intro will nicht ganz zum restlichen Stil passen und der Song nimmt trotz des an sich schnellen Tempos nur sehr langsam Fahrt auf. Auch die Qualität der Riffs reicht nicht ganz an die der restlichen Songs heran. Dass der Song mit 12 statt den durchschnittlichen vier bis sechs Minuten Länge daherkommt, macht den Einschnitt noch deutlicher. Den Gesamteindruck trübt das jedoch nur wenig, mitunter auch deshalb, weil die Arbeit an den Instrumenten durchweg gut bis sehr gut ist und die kratzigen Growls das Gesamtwerk vollends abrunden. Zwar könnten die stellenweise noch etwas prägnanter und hervorstechender sein, abgesehen davon lässt der Sound aber nichts zu wünschen übrig. Interessant sind auch die „Rewind“ Passagen im finalen Song „Bonus Malice“. Diese unerwartete Komponente lässt den Hörer zum Schluss noch einmal aufhorchen und sorgt dafür, dass das Album im Gedächtnis bleibt.

 

Zugeben, der Chthulhu-Mythos von H. P. Lovecraft ist im Metal schon oft thematisiert worden und dennoch - Gorthaur überzeugen mit ihrem düsteren, oft okkult-mystisch angehauchten Black Metal auf ganzer Linie. Sowohl Sound als auch Instrumente und Gesang bewegen sich auf einem durchweg hohen Niveau, das zwar noch Luft nach oben hat, aber konkret zu meckern gibt es nur wenig. Reinhören lohnt sich für Fans des klassischen Black Metal genauso wie für die der melodischeren Gefilde.

 

Tracklist:

1. The Nameless City

2. Горы́ безу́мия (Mountains of Madness)

3. Chthulhu Rising          

4. The Horror

5. Lost in the Remants of a Tragic Past

6. Uselessness of Existence

7. Bonus Malice


Bewertung:

8 von 10 Punkten


Weitere Informationen

  • Band: Gorthaur
  • Album Titel: Om Cmapцeв (... from the Old Ones)
  • Erscheinungsdatum: 01.03.2017
  • Fazit: Gorthaur überzeugen mit ihrem düsteren, oft okkult-mystisch angehauchten Black Metal auf ganzer Linie. Sowohl Sound als auch Instrumente und Gesang bewegen sich auf einem durchweg hohen Niveau, das zwar noch Luft nach oben hat, aber konkret zu meckern gibt es nur wenig.
Gelesen 372 mal Letzte Änderung am Sonntag, 06 August 2017 19:38

Medien

Om Cmapцeв (... from the Old Ones) Gorthaur

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung