Mittwoch, 23 Dezember 2015 23:19

Deville - Make It Belong To Us

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Make It Belong To Us Make It Belong To Us Deville

Es gibt viel zu viel gute Musik da draußen und man kriegt gar nicht alles mit, welche tollen Bands und Alben so durch die Rock- und Metalwelt geistern. Die Schweden Deville sind für mich der beste Beweis dafür! Seit 2004 sind sie schon unterwegs und haben drei Alben veröffentlicht. Wenn mir nicht das neuste Werk "Make It Belong To Us" für dieses Review in die Hände gefallen wäre, hätte ich von Deville bis jetzt immer noch keine Notiz genommen...

...und hätte somit einiges verpasst! Denn "Make It Belong To Us" erweist sich als wahre Perle des Heavy/Stoner Rocks, bei der von Anfang bis Ende alles passt und die einen von Beginn an mitreißt!


Dabei erwacht das Album nur langsam, fast wie ein lange ruhendes Muscle Car, das wieder zum Leben erweckt wird. Zu Beginn des Openers "Make It Belong To Me" hört man nur die Drums, die nach und nach Schwung aufnehmen, ehe der Song mit dem Einsetzen der Gitarren anfängt, rund zu laufen und auf Höchsttouren gebracht wird. Das kurze und knackige "Chief" nimmt den Schwung mit und bringt "Make It Belong To Us" erst richtig ins Rollen. Und einmal in Fahrt, lässt sich das Album nicht mehr stoppen! Mit Songs wie "Mind On Hold", "Life In Decay" oder "Dying To Feel" überrollen die Schweden die Gehörgänge des Hörers, erobern die Schaltzentrale der Nackenmuskulatur und setzen diese automatisch in Bewegung.


Aber was ist es, was diesen mitreißenden Sound ausmacht? Es ist das Riffing der Gitarren, was kraftvoll und erdig erklingt. Es ist der tiefe Bass, der im Hintergrund satt vor sich hin knurrt. Es sind die Drums, die dynamisch voran treiben. Und es ist die charismatische Stimme von Andreas Bengtsson, die als I-Punkt oben auf die Songs gesetzt wird. Den größten Anteil an der Wucht des Albums aber hat die gute Mischung aus Heavy und Stoner Rock, die Deville finden und zu einer Klasse für sich machen. Die einzelnen Faktoren wirken perfekt zusammen und ergeben ein Gesamtwerk, das vollkommen rund ist und für mich keine Schwächen zeigt.


Welche Note bekommt nun ein Album, was keine Schwächen hat, dafür umso mehr Stärken? Richtig, die Höchstnote! Mit Freude zücke ich hier die Zehn, denn wenn ein Album so viel Power hat wie „Make It Belong To Us", dann hat es sich diese auch reglich verdient!


Tracklist:

1. Make It Belong To Me

2. Chief

3. Out Of The Black

4. Mind On Hold

5. Lever

6. Drive

7. Life In Decay

8. Dying To Feel

9. Reflecting Surface

10. What Remains


Bewertung:

10 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Deville
  • Album Titel: Make It Belong To Us
  • Fazit: Welche Note bekommt nun ein Album, was keine Schwächen hat, dafür umso mehr Stärken? Richtig, die Höchstnote! Mit Freude zücke ich hier die Zehn, denn wenn ein Album so viel Power hat wie „Make It Belong To Us", dann hat es sich diese auch reglich verdient!
Gelesen 1013 mal

Medien

Make It Belong To Me - Deville Deville

 Undergrounded 2017 - Impressum - Datenschutzerklärung