Mittwoch, 05 August 2015 13:49

Nigredo - Facets Of Death

geschrieben von Ghostwriter
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Facets Of Death Facets Of Death Nigredo

Der Stereotyp will gepflegt sein! So oder so ähnlich schoss es mir in den Kopf (wie passend) als ich mir den aktuellen Output „Facets Of Death“ der Griechen Nigredo das zweite und dritte Mal anhörte. Zugegeben ein extrem kurzes Vergnügen von knapp 20 Minuten und vier Tracks, die praktisch in einem Rutsch durchgehen.

Das kann man jetzt so oder so sehen – Viel Abwechslung bietet der Silberling nicht, dafür eine schöne Hommage an Knüppel BM ala !alte! Dimmu Borgir oder Mayhem und Darkmoon Warrior. Kein Wunder ist das Duo doch zumindest in der Szene nicht gänzlich unbekannt. So wirkt Drummer Maelstrom in mehr aktuellen BM-Projekten mit als an eine Hand passt (Dodsferd, Ravencult, Nadiwrath+++) und bringt daher auch einige Einflüsse und vor allem das Können mit, die Facets Of Death technisch krönen. So ist das Album von Haus aus sehr Drumlastig und in praktisch jedem Song blastet sich das Schlagzeug von vorn bis hinten durch – gestützt durch monotones Lamentieren des Sängers „A“. Der Gitarre wird hier wenig mehr als das Erzeugen einer reinen Klangwand zugetraut und erkennbares Riffing wird auf ein Minimum reduziert bzw. nur in den wenigen Pausen in der Mitte der Songs zugelassen (The Wandering Exile). Ausnahmen bestätigen die Regel der Menge n4 und so würde ich persönlich „Nihilistic Iniquity“ als die Rockballade der Scheibe identifizieren – Wenn man unter Rock Darkthroneresques Gitarrenzupfen verstehen mag und das minimale Zurücknehmen des Double Bass als romantische Bildmalerei zulässt.

 

Insgesamt ist die Platte aus meiner Sicht gelungen – vor allem technisch erlaubt man sich praktisch keine Patzer und für Fans von Knüppel-BM ist das Ding wärmstens zu empfehlen - Vorausgesetzt man mag sich für „nur“ vier Tracks überhaupt aus der Höhle bzw. in den Geldbeutel trauen. Für alle Elite-Faulpelze gibt’s das Ding auch komplett auf Bandcamp – Wohl bekomms!


Trackliste:

01 M L K

02 Visions From The Sepulcher

03 Nihilistic Iniquity

04 The Wandering Exile

 

Bewertung:

8,0 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Nigredo
  • Album Titel: Facets Of Death
  • Erscheinungsdatum: 13.04.2015
  • Fazit: Insgesamt ist die Platte aus meiner Sicht gelungen – vor allem technisch erlaubt man sich praktisch keine Patzer und für Fans von Knüppel-BM ist das Ding wärmstens zu empfehlen - Vorausgesetzt man mag sich für „nur“ vier Tracks überhaupt aus der Höhle bzw. in den Geldbeutel trauen. Für alle Elite-Faulpelze gibt’s das Ding auch komplett auf Bandcamp – Wohl bekomms!
Gelesen 810 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 August 2015 13:53

Medien

Facets Of Death Nigredo

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung