Sonntag, 08 März 2015 19:26

Ira Tenax - Portrait Of The Fallen

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Portrait Of The Fallen Portrait Of The Fallen Ira Tenax

Nachdem vor einiger Zeit an gleicher Stelle die EP „Mental Scars“  der Hanauer Melo Death Kombo IRA TENAX in Kreuzverhör genommen wurde, richten wir heute unseren Blick auf das eigentliche Full Length Album „Portrait Of The Fallen“.

Am 12.12.2014 veröffentlicht ist das gute Stück kaum älter als drei Monate und spiegelt so wunderbar den aktuellen Stand der Band wieder. 10 Tracks mit einer Gesamtspielzeit von knapp 47 Minuten präsentieren uns die Jungs wie gewohnt im melodisch modernen Gewand. Erste Auffälligkeit, das Material der vorherigen EP bildet den Grundstock des Albums und macht bereits 20 Minuten der Spielzeit aus. Die EP lohnt sich nun also nur noch für Sammler und Die Hard-Fans der Band, allen anderen kann direkt der Kauf des Albums empfohlen werden. 


Auch die Klangqualität hat keine Veränderungen erfahren. Die vermutlich zeitgleich mit der EP aufgenommenen weiteren fünf Songs betten sich unmerklich in das bekannte Material ein und stören nicht durch etwaige Soundunterschiede. Auch musikalisch befinden sich die Songs auf gleichem Niveau mit den Stücken der EP. Eine große Melodievielfalt paart sich mit teils schunkelnden Riffs und Breakdowns. Mitsing-Parts und kleinere knackige Soli runden das Ganze ab.


Der Kenner der EP wird auf dem Album keine größeren Überraschungen erleben. Stilistisch bewegt sich die Band auf selben Pfaden. Auch das neue Material erscheint in gleicher Qualität mit gleichen Stärken und Schwächen. Während die Melodievielfalt und die Ohrwurmpassagen wirklich Spaß bereiten, können die teils deplatzierten Breakdowns und der gewöhnungsbedürftige Gesang das Hörvergnügen etwas mindern. Insgesamt gehen mir die Jungs etwas zu sehr auf Nummer sicher. Etwas mehr Experimentierfreude im Riffing und im formalen Aufbau, unerwartete Wendungen in den Songstrukturen oder plötzliche Fahrtrichtänderungen hätten dem Album meiner Meinung nach nicht geschadet.  


Trackliste:

1.   Intro
2.   Senses 
3.   Shanghai Nights 
4.   The Man Behind 
5.   Haunted
6.   Darkest Hour 
7.   End Of Days 
8.   Stand Alone 
9.   Lord Of War 
10. On The Edge


Bewertung:

7 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Ira Tenax
  • Album Titel: Portrait Of The Fallen
  • Erscheinungsdatum: 12.12.2014
  • Fazit: Trotz der Schwächen ist „Portrait Of The Fallen“ insgesamt eine runde Sache, die keinerlei Totalausfälle, leider aber auch keine absoluten Übersongs bereithält. Für Freunde melodischer und eingängiger Todeskunst auf alle Fälle nicht verkehrt.
Gelesen 1214 mal Letzte Änderung am Sonntag, 08 März 2015 19:38

Medien

IRA TENAX - The man behind (2014)