Freitag, 26 Mai 2017 10:12

Ellende

geschrieben von Ghostwriter

In the past few years the terms "post metal" and "post black metal" evolved to a genre-constant which provided us with a sheer richness of interesting and great bands. The Austrians of ELLENDE haven't been an exception, as they created 2 extraordinary EP's and 2 full-length albums in the last years. "ELLENDE" is german old german for "misery", which established as a lyrical motive within the range of all 4 releases. In 2012, the melancholic melodies on "Rückzug In Die Innerlicheit" (may be translated to "Withdrawal to interiority") got a special emphasis.

The melodies are played in a continuous change between acoustic and electric guitar and extend like a red band through the further productions, just like their self-titled album "Ellende" in 2013. By use of this stylistic device ELLENDE manages to slowly construct their songs and even bring some quite monumental tracks within their later releases "Weltennacht" (World's Night) and "Todbringer" (Deathbearer), which lead to some really harsh moments in their respective zenith. Lukas Gosch is playing every instrument by himself and does solely take live support by other musicians. The atmosphere he creates with ELLENDE is equally dismal as carrying and hopefully keeps the delightful work with future releases.

 

Ellende

Gerade in den letzten Jahren haben sich die Genre Post-Metal und Post-Black-Metal mehr und mehr etabliert und haben uns in dieser Zeit einen Reichtum an interessanten und starken Bands geliefert. Die Österreicher von ELLENDE bilden dabei keine Ausnahme und haben uns seit 2011 bereits zwei großartige EP's und zwei Langspielplatten beschert. "ELLENDE" ist mittelhochdeutsch für Elend, welches sich als durchgehendes lyrisches Motiv in den Bandbreiten der vier Platten wiederfindet. Schon 2012 wurde den melancholischen Melodien auf "Rückzug In Die Innerlichkeit" ein besonderes Gewicht zuteil. Die Melodien werden im steten Wechsel von akustischer und elektronischer Gitarre dargereicht und ziehen sich wie ein rotes Band durch die weiteren Produktionen, wie dem Titelalbum "Ellende" aus 2013.

Durch dieses Stilmittel bauen ELLENDE ihre Titel langsam auf und liefern dem Hörer mit den neueren Werken "Weltennacht" und "Todbringer" auch einige wirklich monumentale Songs, die sich in ihrem Zenit auch durch knallharte Knüppelpassagen auszeichnen. Lukas Gosch spielt dabei sämtliche Instrumente selbst und lässt sich lediglich live von anderen Musikern unterstützen. Die Atmosphäre, die er mit ELLENDE schafft, ist gleichermaßen düster wie tragend und wird uns hoffentlich auch in Zukunft noch mit weiteren Platten begeistern.

 

Name: Ellende

Genre: Atmospheric Post Black Metal

 

Releases:

Rückzug in die Innerlichkeit (EP) - 2012

Ellende (LP) - 2013

Weltennacht (EP) - 2014

Todbringer (LP) - 2016

 

Links:

Label

Weitere Informationen

  • Stil: Atmospheric Post Black Metal
  • Label: Talheim Records
Gelesen 671 mal Letzte Änderung am Montag, 11 September 2017 20:53

Medien

Verehrung (official) Ellende
Mehr in dieser Kategorie: « Waldgeflüster

 Undergrounded 2017 - Impressum - Datenschutzerklärung