Mittwoch, 29 Januar 2020 11:31

Geistaz'ika - Trolddomsejd I Skovens Dybe Kedel

geschrieben von
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Es kommt nicht oft vor, dass eine Band wortwörtlich aus dem Nichts kommt und direkt ein Debütalbum im Gepäck hat, das sich gefühlt einfach so materialisiert. Wenn dieses dann auch noch die Qualität aufweist, wie das von Geistaz'ika, dann erregt das auch bei uns von Undergrounded gehöriges Aufsehen. Zeit, das Werk der Dänen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, auch wenn es bereits ein ganzes Jahr auf dem Buckel hat! Wir finden, dass die Platte zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat.

Gespickt mit klassischen Elementen des Black Metals, die unter anderem auch an frühe Werke von Hades (neuerlich Hades Almighty) erinnern, können Geistaz'ika mit ihrem Debüt sofort die Richtung aufzeigen, in der sich die Scheibe entwickelt: Roher, schnörkelloser, aber hochwertiger Sound, jedoch überraschend selbstbewusst interpretiert und neu arrangiert. So klingt "Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel" insgesamt überraschend frisch und fühlt sich ab der ersten Note einfach richtig an.

Vor allem sticht im Verlauf des Albums der Instrumentalreichtum heraus, der auch vor Piano, Akustik-Gitarre oder sogar einem Xylophon-artigen Instrument nicht zurück zu schrecken scheint. Die melodischen Riffs, die stark an Glanztaten der skandinavischen 90er-Szene erinnern, bleiben einprägsam im Gedächtnis und so haben die Songs von Geistaz'ika enorm viel Wiedererkennungswert. "Når solen bløder rød" kann hier als gutes Hörbeispiel herangezogen werden und beginnt mit einem Gitarrenriff, das sich gewaschen hat. Neben den Screams können auch chorale Einlagen für Atmosphäre sorgen und Tempowechsel erschaffen eine abwechslungsreiche Songstruktur, was die Songs angenehm kurzweilig hält.

Die Hörzeit vergeht wie im Fluge und das trotz einer Spielzeit von über 44 Minuten. Zudem kann man auch wahrlich von einem auf qualitativ hohen Niveau abgemischten Gesamtwerk sprechen. Hut ab vor diesem ersten Wurf! "Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel" erschien Ende 2018 digital und ist seit dem späten August 2019 als CD und LP erhältlich.

Trackliste:

A1. O Nat du skumle Hex

A2. Når solen bløder rød

A3. I den spejlvendte verden

B1. Dødens horeunge

B2. Tågedans

Bewertung:

9,5 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Geistaz'ika
  • Album Titel: Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel
  • Erscheinungsdatum: 30.08.2019
  • Fazit: Man kann wirklich nur anerkennende Worte finden und für uns haben Geistaz'ika hier zwei ganz klare Zeichen gesetzt. Erstens, dass der Underground lebt und sich prächtig entwickelt und zweitens: Ein Album des Jahres 2019, das wenig Aufmerksamkeit erhielt!
Gelesen 502 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 12 Februar 2020 01:58

Medien