Mittwoch, 20 Februar 2013 07:05

Screamer - Phoenix

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Phoenix Phoenix Screamer

Erst ein gutes Jahr ist seit der letzten Albumveröffentlichung bei Screamer vergangen, schon steht man mit einem ganz frischen Longplayer auf der Matte. Twin-Guitar Nummern wie „Demon Rider“ und „Red Moon Rising“ lassen einen mit der Zunge schnalzen, selbst balladeskes wie „Mr. Norman“ schafft man relativ kitschfrei abzuliefern.

Bei „No Sleep Till Hamilton“ zeigt man, dass man auch mit angezogener Handbremse einen eingängigen Song aus dem Ärmel schütteln kann. Der Song „Lady Of The River“ zeigt eigentlich am besten, welche Bandbreite Screamer abdecken können. Kurz gesagt hat sich nichts groß geändert bei Screamer. Nach wie vor wird klassischer Old-School Metal gezockt – hier und da kann man auch mal eine etwas melancholischere Stimmung ausmachen.


Produziert wurde das Scheibchen von ex-DISMEMBER Drummer Fred Estby, der es geschafft hat einen besonders warmen Drumsound zu kreieren. Alles in allem klingt die Produktion schön organisch und lebendig. Was bleibt noch groß zu sagen? Freunde von Enforcer, Cauldron und Co. können hier bedenkenlos zugreifen. Und auch der NwoBHM Liebhaber wird mit der Scheibe seine helle Freude haben.

 


Tracklist:

Demon Rider
No Regrets
Slavegrinder
Far Away From Home
No Sleep 'Til Hamilton
Phoenix
Mr. Noman
Red Moon Rising
Lady Of The River

 

Bewertung:

 

7,5 von 10 Punkten

 

 

 

 

Weitere Informationen

  • Band: Screamer
  • Album Titel: Phoenix
  • Erscheinungsdatum: 08.02.2013
  • Fazit: Freunde von Enforcer, Cauldron und Co. können hier bedenkenlos zugreifen. Und auch der NwoBHM Liebhaber wird mit der Scheibe seine helle Freude haben.
Gelesen 1632 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 20 Februar 2013 07:11

Medien

Demon Rider Screamer