2020 is not long in coming with good concerts: In the course of the release "Born To Perish" last summer the German Thrash Metal legend Destruction went to America and is now touring through Austria, Germany, the Netherlands, Belgium, Czech Republic as well as one date in Switzerland and one in Italy. With a powerful billing the band lures Thrash Metal fans from all of Europe into the concert halls.

Heavy Metal-Fans aufgepasst! Redback Promotion bringt die Vorreiter des kanadischen Heavy/Speed Metals nach Europa. 2020 werden Traveler und Riot City erstmalig im europäischen Terrain auftreten.

Man macht tatsächlich kein großes Federlesen um die Northern Alliance-Tour mit Taake, Kampfar und Necrowretch. Man kündigt knapp 20 Termine an, klatscht die Bands auf den Flyer und nagelt damit die komplette Gans ans schwarzmetallische Bühnenbrett. Mehr gibt es bei den Bandnamen auch kaum zu sagen und ihr könnt das Ganze in insgesamt vier verschiedenen Locations in Deutschland genießen!

Die Hamburger Black/Extreme Metal-Band Todtgelichter hat in den 16 Jahren ihres Bestehens von 2002 bis 2017 einige gehörige Stilwechsel und starke und umschwärmte, wie auch heftig diskutierte Alben herausgebracht. Am meisten dürfte den Anhängern der Band wohl das intensive Werk „Schemen“ von 2007 im Gedächtnis geblieben sein, aus einer alten Ära, die nur noch wenig mit der Version der Band zu tun hat, die mit Werken wie „Apnoe“ und „Rooms“ und ihrer später in die vordere Reihe getretenen Sängerin Marta avantgardistische Meisterwerke fernab harscherer Black Metal-Töne schuf. 2017 legte man Todtgelichter nach kurzer Abschiedstour mit Höhepunkt auf dem Ragnarök Festival in Lichtenfels zunächst auf Eis, auch wenn einzelne Musiker in andere Projekte involviert sind – trotzdem kündigte die Band nun überraschend doch das an, was viele Fans sich lange erhofft hatten: Eine Rückkehr für einige auserlesene Special-Liveshows im Februar 2020 rund um das beliebte „Schemen“-Album!