eviloli

eviloli

Just when I know all of life's answers, they changed all the questions!

2009 taten sich mehrere erfahrene Musiker der Frankfurter Metalszene zusammen und gründeten Sapiency. Ihre erste EP „Mercy" erschien 2010 und sorgte für Furore bei den Fans und Kritikern, denn die Kombination zwischen melodischem und aggressivem Gesang, druckvoller Gitarrenarbeit und anspruchsvollem Drumming wusste vielen zu gefallen.

Samstag, 02 August 2014 18:13

Doom:VS - Earthless

2004 gründete Johan Ericson, seines Zeichen Gitarrist bei Draconian, sein Projekt Doom:VS mit dem Ziel, schweren und langsamen Doom Metal zu machen. 10 Jahre und zwei Alben später besteht das Ein-Mann-Projekt immer noch und bringt mit „Earthless" ein weiteren Tonträger heraus.

Samstag, 12 Juli 2014 11:58

Fireforce - Deathbringer

Belgien...das war für mich bisher Tim und Struppi, Fritten und Manneken Pis. Doch mit diesem Review kommt für mich ein weiterer bedeutender Punkt hinzu: Fireforce! Die Power Metal-Band aus Antwerpen bringt mit "Deathbringer" ihr zweites Album heraus und beeindrucken mich so sehr, dass ich nicht anders kann, als, Achtung Spoiler!, die Höchstnote zu vergeben!

Mittwoch, 09 Juli 2014 15:37

Dynazty - Renatus

Es gibt Bands, die schaffen es, in fünf Jahren Bestehen vielleicht auf zwei Demos zu kommen und es gibt Dynazty. Die Schweden hauen nämlich seit ihrer Gründung vor fünf Jahren schon das vierte Album raus! Ob es sich da um sehr kreative Köpfe handelt, die vor Ideen nur strotzen oder ob es sich bei "Renatus" um Massenware handelt, erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

"Six Degrees of Separation" bezeichnet eine Theorie, die besagt, dass jeder Mensch über nicht mehr als fünf Bekannte mit einem anderen verbunden ist. Was das mit Metal zu tun hat? Zum einem wird damit theoretisch bewiesen, wie klein die Metalwelt doch ist und eigentlich jeder jeden kennt, zum anderen gibt es da die tschechische Band namens Six Degress of Separation, die mit "The Hike and Other Laments" schon ihr fünftes Album veröffentlichen.

Lake of Tears wurde in den frühen 90er Jahre in Schweden gegründet. Daniel Brennare (Gitarre und Gesang), Jonas Eriksson (Gitarre) und Mikael Larsson (Bass) waren bis dahin zusammen in einer Death Metal-Band aktiv, bevor man gemeinsam mit Schlagzeuger Johan Oudhuis begann, langsamere Stücke zu schreiben und sich mit Lake of Tears einen Namen zu machen.

Donnerstag, 26 Juni 2014 22:25

Atlas & Axis - Confrontation

Mein erster Ausflug zum Schweizer Power Metal war eher ernüchternd und Crown of Glory trug wenig zu meiner Begeisterung bei (siehe Review). Atlas & Axis und ihr Album "Confrontation" sind nun der zweite (und letzte) Versuch, mich selbst eines Besseren zu belehren. Und siehe da, die Schweizer können nicht nur jodeln und Alphorn blasen...

Dienstag, 24 Juni 2014 17:06

Darkest Era - Severance

Die Erwartungen waren bei mir sehr hoch, als ich hörte, das Darkest Era ihr zweites Album herausbringen. Wie wird sich der Labelwechsel zu Cruz del Sur auswirken? Werden sie den Weg von "The Last Caress of Light" weiter gehen? Oder erschafft die Band ein neues musikalisches Konzept und geht in eine ganz andere Richtung?...das waren nur ein paar der Fragen, die sich mir in der Zeit bis zum Erscheinen stellten und die ich in diesem Review versuchen werde, zu beantworten.

Donnerstag, 19 Juni 2014 14:42

Elvenpath suchen einen neuen Drummer!

Nach fast zwei Jahren an den Drums von Elvenpath verlässt Tom Bauer die Band, um eigene musikalische Ziele zu verfolgen. Die restlichen Mitglieder sind nun auf der Suche nach einem neuen Mann am Schlagzeug!

Mittwoch, 18 Juni 2014 20:44

Crown of Glory - King for a Day

Sechs Jahre benötigten die Schweizer von Crown of Glory, um "King for a Day" fertig zu stellen. Ob nun das Vorurteil, dass Eidgenossen etwas langsam sind, stimmt oder die Jungs nur sehr gründlich und penibel beim Songwriting und den Aufnahmen waren...man weiß es nicht. Da aber nun das Endergebnis vorliegt, ist es auch fast egal, warum, denn was jetzt zählt, ist die Musik.

Seite 9 von 11