Grave

Grave

Stolz kann sich nur erlauben wer bereit ist alles zu verlieren.

Was gibt es denn am Bahnhof bzw. dem Wahlkiosk für den anspruchsvollen Metalhead überhaupt noch zu kaufen? Die Jubiläums Kommerzausgabe des EMP? Oder doch lieber gleich die Metalbild mit dem Exklusiv-Tourbericht von Sabbeltonn und Schlipnot inklusive Dödelsampler XXV mit Tracks von Geldgeier featuring Promonutte und Olli Overproduced?

Kaum ist die Festival Saison vorbei, starten schon die ersten untergründigen Events und kurz nachdem das Sinister Howling absolviert wurde, folgte mit dem Norwegian Hellcamp auch schon das nächste Konzert, das im Zeichen des Black Metal stattfinden sollte. Wie der Name schon sagt wurden innerhalb des Genres diesmal nur norwegische BM Bands gebucht, die dennoch ein unglaublich heterogenes Gemisch abgeben sollten – Aber fangen wir doch von vorne an!

Oliver Gerfelmeyer ist seit Jahren als Organisator von Metalkonzerten in ganz Deutschland aktiv. Als Geschäftsführer von Burning Stage organisiert er unter anderem die Satans Convention, das Hellflame, das Kings of Black Metal und die derzeit nicht mehr aktiven Events Winterfire, Winternoise, Tomahawk, Devils Revenge, Rock´n Roll Hell und Punk Invasion sowie dieses Jahr erstmalig das Norwegian Hellcamp und stellt sich jetzt exklusiv unseren bohrenden Fragen.

Nachdem das Torn Your Ties 2013 aufgrund von städtischen „Auflagen“ nicht stattfinden konnte, freute es uns umso mehr, dass im September 2014 unter dem Namen „TYT Felsenfest“ die nächste Auflage einer der wenigen verbliebenen untergründigen Open Airs im schwäbischen Outback stattfinden konnte.

Donnerstag, 04 September 2014 13:21

Metallica im Guinness Buch der Rekorde!

Wie die Metal-Bild berichtete haben Metallica, praktisch ohne es zu wissen, einen „Guinness Buch der Rekorde“ Weltrekord aufgestellt. Indem die Band mit Death Magnetic das siebte Album in Folge komplett in den Sand setzten, sicherten Sie sich den Titel: „Band mit dem schlimmsten Geschwurbel nach einem verheißungsvollen Debüt 2014“.

Nach einem Jahr Pause war es dieses Jahr wieder so weit und das Boarstream Festival im beschaulichen Buchenbach ging in die nächste Runde. Seit jeher auf 666 Tickets limitiert und eher für die Metalfans der kleinen Kreise gedacht, ist allein der Anreiseweg durch die hohenlohische Pampa ein Hindernis für sich.

Die Metalszene scheint nur im Ländle tot zu sein. In Andernach im Raum Bonn kann man nur vom Gegenteil sprechen. Was das Wochenende abgebrannt wurde ist Underground wie man ihn sich vorstellt, erträumt und dann vollkommen überraschenderweise auch vorfindet.

Vor kurzem gab es für das Debüt der der Berliner Death-Thrasher von Gentrification 8 von 10 Punkten im UG-Review. Das gute Stück ist auf 500 CD's limitiert und wird wohl recht schnell vergriffen sein. Aber fürchtet nicht, denn in Zusammenarbeit mit den äußerst generösen Berlinern haben wir einen kleinen Hammer für euer Fressbrett!

Samstag, 22 Februar 2014 10:20

caliber. X signen bei Agentur EAM!

Wie schnell unsere Jungs doch „groß“ werden! caliber.X haben bei der Agentur EAM (Event and Artist Management) gesigned um den nächsten Schritt in Ihrer Karriere zu gehen! Wir blicken auf eine interessante und fruchtbare Zeit zurück in der wir als Undergrounded Support leisten konnten!

Wie soll man etwas passend reviewen wenn man selbst involviert ist weil man davon 110% überzeugt ist? Erwartet diesmal ein versucht objektives Review, denn in der Summe war das diesjährige und leider letzte Fimbulwinter Open Air nicht weniger als der perfekte Auftakt für die Open Air Saison 2014.

Seite 6 von 23