ghostwriter

ghostwriter

Sonntag, 01 Februar 2015 12:01

Urfaust - Apparitions [EP]

Urfaust sind schon ein merkwürdiger und vielgesichtiger Parasit in der Metal-Szene. Was 2003 als Dark Ambient-Projekt begann, avancierte irgendwann zu einem gediegenen, avantgardistischen Gewand einer Neofolk-Ästhetik, in den punktuierten Extrema der Musik gar mit Black Metal- und Doom Metal-Auswüchsen. Wenn man aber einen zusammenkittenden Faktor in der gesamten Diskographie des Duos aus den Niederlanden benennen möchte, so ist es wohl ihr Hang zur Kreation tiefschwarzer, elend-bitterer Trauerlandschaften und drückender Atmosphäre. Das letzte richtige Studioalbum liegt mit „Der freiwillige Bettler“ bereits fünf Jahre zurück, untätig war man aber keineswegs, wenn man an all die VÖs denkt, die es verstreut immer wieder gab: ein Live-Album, Compilations, EPs, Splits mit The Ruins of Beverast und sogar dem abgebrühten King Dude. Anfang März stand die brandneue EP „Apparitions“ der Herren an: und, oh, ich sehe schon die Kerzen in den dunklen Kammern derer brennen, die die Musik Urfausts als satanischen Ritual-OST oder für ihre okkulten Messen nutzen. Denn eine genaue Analyse des vorliegenden Tonträgers zeigt: wenn die beiden Musiker diese EP nicht für diesen Anlass geschmiedet haben, wofür bitte dann? Eine Reise ins Unbewusste. Ein Nachtflug für die Seele.

Sonntag, 31 Dezember 2017 11:26

Musikvideoproduktion fast für Lau?!

Zum Jahresende haben wir für alle Baden-Wüttemberger Bands bzw. für alle interessierten, die im Ländle ein Musikvideo drehen wollen, ein großartiges Angebot. Mit unserem Partner in Crime „Music In Motion“ bieten wir euch ein fast kostenloses und professionelles Videoshooting an!

Freitag, 01 Dezember 2017 17:47

Süngehel - Impure Chapter of Death

Ein unvoreingenommenes Review über Süngehel ist für mich schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, verbinden mich doch einige starke Bande mit der Kombo. Süngehel und ihre Member lernte ich im Zuge der Dokumentation „Tallinn Under The Horns“ kennen und konnte die Band in einem ungewöhnlichen Setting, der Linnahalle, interviewen. Ein paar Monate später konnte ich die Band dann das erste Mal auf dem estnischen „Wacken“ bzw. dem größten estnischen Metal Festival, „Hard Rock Laager“, live sehen.

Donnerstag, 30 November 2017 17:56

Ilemauzar - The Ascension

Es hätte so schön sein können – Black Metal aus Singapur: ein Hauch von Exotik abseits vom norwegischen Einheitsbrei setzt neue Akzente – All das hätte Ilemauzar sein können. Das Debütalbum „The Ascension“ hinterlässt aber schon bei der Recherche zur Band einen faden Beigeschmack.

Samstag, 18 November 2017 10:49

Unter dem Radar: Drudensang (Black Metal)

Das aktuelle „Unter dem Radar“ lockt uns diesmal in den Süden Deutschlands, um genau zu sein nach Bayern. Wer jetzt Appetit auf Weißwürste und Bier bekommen hat, wird von diesem Artikel leider zwangsweise enttäuscht werden. Nicht aber derjenige, dem es nach polarisierendem Black Metal mit Wiedererkennungswert dürstet.

Mittwoch, 01 November 2017 21:09

Unter dem Radar: Lifeless (Death Metal)

Lifeless begleiten Undergrounded schon eine ganze Weile. Die Death Metaller, die sich 2006 bei Dortmund als Oldschool-Death-Band gegründet haben, waren schon in den Anfangstagen von „Death Metal Victory“ ein im Underground vielgeachteter Beitrag zur Szene - das sollte unserer Meinung nach einer viel größeren Audienz bekannt sein.

Bereits zum dritten Mal fand die Zeremonie der Schatten in Hofheim im Taunus statt und bot damit erneut dem geneigten Schwarzmetaller die Möglichkeit eine reine Underground Black Metal Veranstaltung in Hessen zu genießen. Das vielversprechende Line-up verhalf der mittlerweile zur Pflichtveranstaltung gewordenen Zeremonie schnell zum frühen „Sold-Out“ und lockte Undergrounded erneut nach Hofheim, um den überragenden Eindruck des letzten Jahres bestätigen zu lassen.

 

Nachdem wir euch mit „Picturing A Sense Of Loss" bei „Unter dem Radar" das Undergrounded-Album des Jahres 2014 vorgestellt haben, gehen wir in der heutigen Ausgabe ein Jahr weiter. Als würdige Nachfolger von Deadwood wurden Nachtschatten und ihr Debütalbum „Prolog" damals von euch gewählt.

Euch hat unser "Unter dem Radar" über Deadwood gefallen und ihr habt Bock das Album "Picturing a Sense of Loss" komplett zu hören ? Dann habt ihr heute die Chance einen kostenlosen Downloadcode für das aktuelle Album zu ergattern! Denn auch der Band hat das Review gefallen und sich nicht lumpen lassen und 10 Downlaodcodes zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 09 August 2017 14:16

Draupnir - Taruja

„Die Blockflöte ist der schmählichste Tod des erneut stets sterbenden großen Pan.“ Niemand, der jemals die Aufführung der Blockflötenklasse einer Grundschule miterlebt hat, würde Adorno in diesem Punkt widersprechen. Dass das Instrument aber nicht nur benutzt werden kann, um den Flötenvater im Grabe rotieren zu lassen, beweisen die sechs münsteraner Folkmetaller von "Draupnir" auf dem Erstlingswerk "Taruja" dankenswerterweise recht eindrücklich, auch wenn sie dabei das vorhandene Potential häufig nicht zur Gänze ausschöpfen.

Seite 4 von 6