A Thousand Lost Civilizations präsentiert ab der kommenden Woche die aktuelle Tour der Isländer Misþyrming, der international zusammengewürfelten Combo Darvaza und der Franzosen Vortex of End. Während es am Donnerstag im niederländischen Leiden losgeht, hält der Konvoi diesen Freitag auch im Oberhausener Szene-Zirkel Helvete. 

Freigegeben in Konzerte

Am 28. September öffnen sich die Pforten des Oberhausener Helvete-Clubs für eine neue Konzertreihe: Die erste Ausgabe "Ruhrpott Untertage" findet statt und lockt mit einem hochinteressanten Programm! Mit von der Partie sind u.a. die Kieler W.T.C.-Streiter Dysangelium, die Anfang Oktober ihr neues Album "Death Leading" veröffentlichen werden, und die aus dem sächsischen Leipzig anrückenden Infernal Invocation, kurz I I. Insgesamt wird es am Abend fünf Bands zu sehen geben - und schon jetzt versprechen die Veranstalter hier eine starke Eventreihe aus der Taufe zu heben. 

Freigegeben in Konzerte

Am 21.09.2019 wird im Ruhrgebiet ein ganz besonderes Event für Black Metal-Liebhaber stattfinden. Die Band Hallig bringt ihren atmosphärischen Sound in eine nicht ganz konventionelle Konzertstätte und präsentiert Songs ihrer bisherigen beiden Alben "13 Keys to Lunacy" (2012, Folter Records) und "A Distant Reflection of the Void" (2018, Talheim Records) im Zeiss Planetarium Bochum. Hier spendiert sie ihrem Publikum eine besondere Show "unter den Sternen" mit dem 360°-Projektor - und das als wahrscheinlich erstes Black Metal-Event dieser Art und damit ein Muss für Hörer extremer Musik und für Freunde von Astronomie und Bildern vom Sternenhimmel.

Freigegeben in Konzerte

Es tut sich was im sonst so ruhigen und beschaulichen Lenzing in Oberösterreich: Bereits 2013 erblickte das Veranstaltungskollektiv "The Feast" das Licht der Welt und ist seitdem ein fixer Bestandteil in der Riege der eher überschaubaren Metal-Veranstaltungen in Salzburg und OÖ. Dieses Jahr erhebt sich das "Sinister Feast“ zum kleinen Indoor-Festival und führt die Tradition des Vorreiter-Events "Rache des Fenris" in der Mehrzweckhalle des Pfarrsaales (in Kooperation mit der Fenris Eventbar) weiter. Das Line Up dieser eintägigen Black Metal-Veranstaltung kann wahrlich sehen lassen!

Freigegeben in Konzerte

Das "Celebrare Noctem" geht wieder in eine neue Runde und legt eine schwere Decke an Melancholie über die bald beginnende 'besinnliche' Zeit. Das Billing kann sich durchaus sehen lassen und ist in dieser Zusammensetzung sicherlich einmalig. Niemand geringenes als die legendären Blasphemy werden als Headliner den alten Schlachthof zum Beben bringen und so manche Matte kreisen lassen.

Freigegeben in Konzerte

Der letzte Tag des UTBS begann früh und hatte wahrhaftig den Charakter eines apokalyptischen, "letzten Tages": Es war den Besuchern deutlich anzusehen, welche Tortur ihre Körper in den vorausgegangen Sonnenläufen dank der Hitze durchgemacht haben. Der Samstag sollte auch der heißeste Tag des Festivals werden und direkt vor der Bühne in der prallen Sonne war es kaum auszuhalten.

Freigegeben in Festival Reviews

Der Freitag zeigte sich anfangs von einer sehr milden Seite für die Besucherschaft des diesjährigen UTBS, da der Himmel zunächst bewölkt war. Während sich manche am bereitgestellten Frühstücksstand gütlich taten und der Rest erst ganz langsam aus den Zelten kroch, begannen im Infield bereits die Vorbereitungen für die Auftritte des Tages und das erste Bier im Backstage wurde gezapft (wir leaken vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt, welche Band sich bereits vormittags ausschenken ließ!). 

Freigegeben in Festival Reviews

Die Schweden von Shining um den kontroversen Frontmann Niklas Kvarforth sind in diesen Tagen wieder auf Tour durch Europa: Unter dem Banner "Return of the Enemy" präsentiert die Combo dabei ihr noch immer aktuelles zehntes Album "X-Varg Utan Flock" von 2017 und kehrte dabei auch am 15. Mai zum Tourauftakt im Oberhausener Helvete Metal Club ein. Mit dabei waren hatten sie die slowenische Black Metal-Säge Srd aus Ljubljana um den gerade mal 25-Jährigen Multi-Instrumentalisten Goran Slekovec. 

Freigegeben in Konzert Reviews

Der letzte Tag eines Festivals ist immer begleitet von Freude und Wehmut zugleich. Die etwas urigen Vera Lux waren glücklicherweise die erste Band des Tages, um die Trübsal (und einen für die einen leichten, für die anderen schweren Kater) vergessen zu lassen. Obwohl seit 2014 aktiv, hat die Band aus Nürnberg bisher nur eine Demo veröffentlicht – man munkelt allerdings, dass sich das in nicht allzu ferner Zeit ändern wird.

Freigegeben in Festival Reviews

Die Sonne stand auch am zweiten Festivaltag der diesjährigen Ausgabe des Dark Troll früh am Himmel und die Temperaturen stiegen zügig auf weit über 25°C. Nach einem ausgiebigen (Bier-)Frühstück und dem Besuch bei den freundlichen und gut organisierten Helfern der Campingplätze ging es gegen 14 Uhr auf der Burg mit dem Programm weiter.

Freigegeben in Festival Reviews
Seite 1 von 4