Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 65

Freitag, 28 September 2018 09:20

Offener Brief an die Deutsche Post

Liebe deutsche Potz,

wir kennen uns wirklich schon lange, du und ich. Und ja, bevor du es mir vorgwegnimmst, es war nicht immer leicht mit uns beiden. Früher hast du mir eine Menge Freude bereitet, als ich noch Briefmarken mit bunten Bildchen und mal mehr, mal weniger Zacken gesammelt habe. Dann haben wir uns aber langsam voneinander entfremdet, als du dich in DHL, Deutsche Post und Postbank aufgesplittet und in diesen Sparten langsam aber sicher die Gebühren rauf, und den Service runter geschraubt hast.

Freigegeben in Blog

Vor zwei Jahren reviewten wir das erste Lebenszeichen „Oneironaut“ von Crimson Moon, die sich damit nach langer Pause wieder fulminant zurückmeldeten - und sich nicht nur bei uns gute Rezensionen sicherten. Nun gibt es, nach einigen Problemen im Presswerk, das Album auch auf Doppelvinyl mit nie veröffentlichtem Material, inklusive „Pazuzu“ Poster zu haben.

Freigegeben in News
Montag, 11 Juni 2018 23:23

Slegest - Lagnad i E

Nach ihrem Debüt „Loyndom“, das fünf Jahre nach Erscheinen rückwirkend von unserem Ghostwriter als königlich bewertet wurde, und dem 2016 veröffentlichten Longplayer „Vidsyn“, gehen die Norweger von Slegest ihren Weg konsequent weiter.Der kommende Release, der in den nächsten Tagen auf den Markt kommen wird, ist eine streng limitierte 7-er Vinyl namens „Lagnad i E“ und beinhaltet zwei Tracks. Dies nimmt die Band auch zum Anlass um in 2018 vermehrt auf den Bühnen Europas zu feiern, so z. B. auf einer Mini-Tour mit Taake und Bölzer, wo sich Slegest die Bühne des Night Fest IX teilen.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 01 November 2016 16:50

Hair Of The Dog - The Siren's Song (Vinyl)

Since before it was cool again, the hair of the dog cured the rabies as well as bad hangovers - if you believe in „Konterbier“ natürlich. Und bevor jetzt wieder jeder denkt, ich hätte den Verstand verloren, fangen wir doch lieber ganz vorne an!

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 26 April 2016 23:02

Shibalba - Samsara (Vinyl)

Dieser Text ist kein Albenreview. Dieser Text ist der Versuch, etwas zu beschreiben, das man nur schwer in Worte fassen kann, und das zwingend das Hören und noch viel mehr das Erleben des Materials voraussetzt. Wenn man beginnt, sich abseits des Black Metal in der Dark Ambient bzw. rituell-okkulten Musik zu bewegen, greift das „normale“ Repertoire an Begrifflichkeiten nicht mehr und man müsste sich eigentlich ein neues Jargon zulegen.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 20 Juli 2015 18:40

SCR handelt einen Deal mit Grave aus

Das früher in Stuttgart angesiedelte Metallabel „Supreme Chaos Records“ hat dieses Jahr schon einige heftige News auf Lager gehabt. Zusammenarbeit mit Unleashed, Zusammenarbeit mit der ehemaligen DMV Band Lifeless und jetzt kommt es zu einem Vinyl Release mit einer der großen alten Death Metal Legenden unter dem SCR Banner.

Freigegeben in News
Sonntag, 17 August 2014 23:48

geÄst - Schwarze Leiber

Nach dem ersten Album "Wanderer" bringt die doch relativ junge Mannheimer Kombo geÄst (Gestartet als Soloprojekt von Volker Klabunde) mit „Schwarze Leiber“ die erste Vinyl auf den Markt. Mit vier Tracks und einer Spielzeit die knapp an den 30 Minuten vorbeischrammt, ist die EP so viel sei vorab gesagt, auf jeden Fall sehr ordentlich geraten.

Freigegeben in Album Reviews

Thrash aus Leipzig – und das auf grüner Vinyl als Split mit den vier Bands Bitchhammer, Leather Phantom, Slaughtered Existence und Hell Patrol – das kann ja was werden! Mit ordentlich Mut angetrunken stellen sich Phil, Dornenkönig und der Ghostwriter der Besprechung der edlen Plaste direkt im UG-HQ.

Freigegeben in Album Reviews

Die Stoner/Doom Metal Newcomer Dront aus Schweden haben ihre erste EP auf 7" Vinyl veröffentlicht. Das gute Stück nennt sich "Ozymandias" und wurde von Urtod Void und Bellum Musicae co-released.

Freigegeben in News

Pünktlich zum Jahresende wird es auch wieder Zeit für eine Vinylreview aus dem Hause Undergrounded. Hierfür heute auf dem Drehteller: Quintessenz mit dem Debutalbum “Back to the Kult of the Tyrants“. Seit 2010 wütet das Nordrheinwandalen Einmannprojekt durch die Musiklandschaft und kann nach dem 2011er Demo und der 2012 veröffentlichten EP nun das erste mal seine Qualitäten auf einem Langspieler beweisen.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 1 von 2