Sagen wir mal so: wenn man 13 Songs in 30 Minuten presst und das Ganze mit Black/Death/Crust gelabelt wird, dann weiß man grob, was zu erwarten ist. Dispyt haben im Dezember genau das gemacht und ihren zweiten Kurzspieler „Under Tiden Jag Sålde Min Själ Till Satan“ veröffentlicht. Und wir nehmen es gleich vorweg: es wird wuchtig!

Freigegeben in Album Reviews