Mittwoch, 28 Oktober 2020 11:06

Menschenstaub - 001

Der Herbst bringt bekanntlich ja viele neue Releases mit sich. Aus Dortmund erreicht uns nun die Debüt-EP der Band Menschenstaub, die sich als eine Mischung aus Crust, Sludge und Black Metal versteht und damit sicher den Nerv der Zeit in der Metal-Szene bedienen dürfte. Auf rund 20 Minuten zeigen die Fünf, wie sie diese Spielart ausleben und unterhalten damit durchaus.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 21 Oktober 2020 14:08

Kadaverficker - Kaos Nekros Kosmos

Grindcore wird im Metal ja oftmals belächelt und fand bei Undergrounded bislang auch noch nie so richtig Anklang. Die Urgesteine von Kadaverficker sagen über ihre neue Scheibe „Kaos Nekros Kosmos“ aber selbst, dass sie Stile wie Doom, Black und Thrash Metal einfließen lassen und das Ganze mit der gewohnten Prise Humor zu einem eigenen Genre werden lassen – dem „Nekrokore“. Schauen wir doch mal, was dieser Nekrokore so kann…

Freigegeben in Album Reviews

Eine Band, bei der sich –rein genretechnisch– offenbar die Geister scheiden: Auf der einen Seite als Progressive Metal beschrieben, auf der anderen in den Sludge eingeordnet, verbinden Tempel aus dem US-amerikanische Phoenix in Arizona wohl beides und noch einiges mehr. Seit 2013 unter diesem Namen agierend durften bisher zwei Alben das Licht der Welt erblicken und die haben es beide in sich. Darauf gehen wir weiter unten genauer ein! Heute präsentieren wir euch einen wahren musikalischen Giganten in unserer Rubrik Unter dem Radar.

Freigegeben in Unter dem Radar
Freitag, 19 Juni 2020 11:10

Forming the Void - Reverie

Die Amerikaner Forming the Void sind längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Auch wenn die Bandgeschichte der vier Vollblut-Dröhner aus Louisiana erst sieben Jahre jung ist, dürfen wir uns dieses Jahr über das bereits vierte Album „Reverie“ freuen. Dabei greift das Quartett auf Altbewährtes zurück, lässt aber hier und da auch etwas Innovation zu.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 23 April 2020 15:31

Ashtar - Kaikuja

Fünf lange Jahre ist es her, dass uns Ashtar mit ihrem Debüt "Ilmasaari" ganz neue Welten der extremen Tonkunst aufzeigten. Fünf Jahre, in denen das Schweizer Ehepaar unter anderem vom Heimatlabel Czar of Crickets zum hierzulande deutlich bekannteren Eisenwald gewechselt sind. Und eben auch fünf Jahre, in denen das zweite Album der Black/Doom-Kombo Form annehmen konnte und nun Mitte Mai auf den Markt kommt.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 13 März 2020 12:25

Regarde Les Hommes Tomber - Ascension

Fünf Jahre ist es her, seit Regarde Les Hommes Tomber ihr letztes Album "Exile" veröffentlichten. Fünf Jahre, in denen das französische Quintett an seinem Stil feilen konnte, und mittlerweile, nach zwei Alben über Les Acteurs de l'Ombre, zum ebenfalls renommierten Label Season of Mist wechselte. Die Zeichen stehen also gut für ein weiteres Prachtexemplar des Post-Black Metal.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 24 Januar 2020 23:28

Grin - Translucent Blades

Die Berliner Grin präsentieren ihre zweite Platte namens "Translucent Blades" und werfen uns damit eine gehörige Portion Sludge Metal vor die Füße. Während das Albumcover sehr an Werke von Baroness erinnert, kommen die beiden Verantwortlichen -Sabine und Jan Oberg- von einer anderen Berliner Band, nämlich Earth Ship. Die Grenzen zwischen den beiden Projekten des Duos verlaufen daher auch sehr fließend. Aber "Translucent Blades" punktet durchaus mit Eigenständigkeit.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 14 Januar 2020 15:38

Mizmor - Cairn

Mizmor (hebräisch: מזמור, "Psalm") zählte in den letzten Jahren zu einem der interessantesten Projekte, wenn man die Schnittstelle zwischen Black, Drone und Sludge Metal zu füllen ersuchte. 2016 schlug das Album "Yodh" brachial in die Szene ein und schürte schon damals die Hoffnung auf einen neuen Stern am Himmel der Drone-Musik. Der Live-Auftritt auf dem Roadburn 2018 verstärkte diese Hoffnung noch mehr, weil dort offensichtlich war, mit welcher Qualität Mizmor zu überzeugen weiß. Im September 2019 legte der alleinige Erschaffer A.L.N. mit "Cairn" bei Gilead Midea (u.a. Falls of Rauros, Mutilation Rites) nun nach.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 06 Januar 2020 00:00

RAGE OF SAMEDI - BLOOD RITUAL

Knapp drei Jahre sind vergangen, seitdem mit "Children Of The Black Sun" das zweite Album von Rage Of Samedi erschienen ist. Drei Jahre, die die Pfälzer gut zu nutzen wussten. Neben etlichen Konzerten (u.a. mit Mantar, EyeHateGod oder auf dem Freak Valley Festival) feilten sie die Jahre weiter daran, wie sie als Band klingen wollen. Das Ergebnis präsentiert die Doom/Sludge-Band auf "Blood Ritual", ihrem dritten Album, welches offiziell am 17. Januar erscheinen wird.

Freigegeben in Album Reviews

Manchmal geht man im Leben komische Wege. Wenn man dann durch irgendwelche Zufälle in der experimentellen Ecke des Metal landet und sich irgendwo zwischen Black Metal à la Krallice oder Drone Metal wie Sunn O))) bewegt, kommt man irgendwann an den Punkt, wo die Musik immer schräger, die Alben immer verwirrender und das gesamte Bandkonzept schlichtweg eigenartig wird. Mit Njiqahdda ist unser Team über genau solch ein Projekt gestolpert und ist seit einigen Jahren von der Fülle und der Diversität der Alben dieser Band beeindruckt. In jedem Fall war klar, dass die US-amerikanische Band sich ihren Platz in unserer Rubrik UdR redlich verdient hat. 

Freigegeben in Unter dem Radar
Seite 1 von 2