Dienstag, 18 Februar 2020 13:18

Faidra - Six Voices Inside

Ein völlig unbeschriebenes Blatt erreicht dieser Tage aus Schweden unsere Tore. Faidra präsentieren ihren ersten Langspieler mit dem verheißungsvollen Namen „Six Voices Inside“. Da sich die Gruppe bislang im Dunkeln hielt, lässt sich eine qualitative Prognose nur schwer stellen. Allerdings erscheint die Platte beim namhaften Label Northern Silence, was tendenziell ein gutes Zeichen sein sollte.

Freigegeben in Album Reviews

Nachdem es lange still um Horisont war, kehren die Schweden 2020 mit neuem Album und zugehöriger Tour nach Deutschland zurück! Mit der neuen Scheibe "Sudden Death" und der gleichnamigen Europatour wollen sie im Mai richtig durchstarten.

Freigegeben in Bands auf Tour

Am 20. Februar veröffentlicht die Doom Metal-Band Saturnalia Temple ihr neues Album "Gravity" bei Listenable Records. Pünktlich zum Release bricht das schwedische Trio zu einer Europatour auf und bringt mit Wolvennest und Dread Sovereign auch hochkarätige Unterstützung mit.

Freigegeben in Bands auf Tour
Samstag, 08 Februar 2020 11:23

Mystik - Mystik

In Schweden gibt es momentan jede Menge Potential für Oldschool Metal-Fans, sei es festivaltechnisch mit dem Muskelrock oder natürlich auch Bands betreffend mit Gruppen wie Enforcer, Ambush oder Bullet. Mystik gehört zu dieser neuen Riege, die sich dem klassischen Heavy Metal verschrieben haben. Mit ihrer gleichnamigen Debütscheibe von 2019 hat die Truppe aus Stockholm nach ihrer Demo "Demon" erneut zum Angriff geblasen.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 09 September 2019 10:45

Tracklist zm neuen Runemagick-Album steht!

Nachdem sich die Schweden Runemagick im vergangenen Jahr nach zehnjähriger Abstinenz mit dem äußerst starken Album „Evoked from Abysmal Sleep“ zurückgemeldet haben und auch zahlreiche Konzerte spielten (zum Beispiel kürzlich auf dem Party.San Open Air), steht mit „Into Desolate Realms“ bereits der nächste Langspieler in den Startlöchern.

Freigegeben in News

Über 15 Jahren Aktivität zum Trotze haben Styggelse aus Göteborg/Schweden zumindest in Deutschland einen doch noch recht geringen Impakt. Inzwischen seit 2003 unterwegs hatte die Combo, so unsere Vermutung, die wir der Band jetzt einfach aufoktroyieren, höchstwahrscheinlich die Schnauze vom weichen Death Metal der heimatlichen Gefilde derart voll gehabt, dass sie es allen zeigen wollten. Ein Grund Ihnen 2019 -auch im Hinblick aufs neue, kürzlich erschienene Album- einen Artikel in unserer Rubrik UdR zu spendieren.

Freigegeben in Unter dem Radar

Die Schweden von Shining um den kontroversen Frontmann Niklas Kvarforth sind in diesen Tagen wieder auf Tour durch Europa: Unter dem Banner "Return of the Enemy" präsentiert die Combo dabei ihr noch immer aktuelles zehntes Album "X-Varg Utan Flock" von 2017 und kehrte dabei auch am 15. Mai zum Tourauftakt im Oberhausener Helvete Metal Club ein. Mit dabei waren hatten sie die slowenische Black Metal-Säge Srd aus Ljubljana um den gerade mal 25-Jährigen Multi-Instrumentalisten Goran Slekovec. 

Freigegeben in Konzert Reviews
Samstag, 30 März 2019 09:41

Nattravnen - Kult of the Raven

Wenn sich zwei Musiker zusammen schließen, die zuvor bei zahlreichen anderen Bands aktiv waren, sind die Hoffnungen auf einen vernünftigen Output immer relativ groß. Wenn diese dann auch noch beim Label Transcending Obscurity Records gelistet sind, geht die Wahrscheinlichkeit gegen die statische 1. Mit dem Review des Debüts „Kult of the Raven“ ist es nun an mir, Nattravnen einem kritischen Blick zu unterziehen und meine eigenen Erwartungen zu prüfen.

Freigegeben in Album Reviews

Vergangenen Sonntag war Dänemarks schwärzester Act Angantyr zu Gast im Oberhausener Helvete Metal Club. Gemeinsam mit den Schweden von Ereb Altor begab sich die Band um Frontmann Ynleborgaz unter dem Banner „Ancient Ascent“ auf gemeinsame Headliner-Tour – dabei gab es mit der Pagan-Elite Asenblut und den Münchner Black Metallern Waldgeflüster zwei deutsche Support-Acts im Vorprogramm zu sehen.

Freigegeben in Konzert Reviews

Am vergangenen Mittwoch statteten die geheimnisumwobenen Polen Batushka dem Ruhrgebiet einen erneuten Besuch ab. Auf ihrer aktuellen „European Pilgrimage“-Tour, welche bereits in die dritte Runde geht, hat die mittlerweile bei Metal Blade Records praktizierende Combo seit Veröffentlichung ihres Debüts „Litourgiya“ von 2015 ordentlich gebrandschatzt und einen schaurig-schönen Kult um sich aufbauen können. Den Termin vom 17.01. im Turock, Essen, hatten sich daher viele Metal-Fans schon im vergangenen Jahr rot angestrichen.  Bereits vor dem offiziellen Einlass um 19 Uhr reihten sich die Fans in einer außerordentlich „deutschen“ Schlange bis weit über das untere Ende der Fußgängerzone hinweg.

Freigegeben in Konzert Reviews
Seite 1 von 6