Als Of Feather and Bone vor knapp zehn Jahren musikalisch loslegten, war Metal noch nicht unbedingt die angeschlagene Spielart der drei Recken. Man gab sich eher dem Punk hin und ließ Teile aus Crust und Core einfließen, machte das aber tatsächlich schon ganz ansehnlich. Mittlerweile hat sich das Prügeltrio weiterentwickelt und spielt spätestens seit dem zweiten Album allerfeinsten Death Metal. So auch auf der aktuellen Platte „Sulfuric Disintegration“.

Freigegeben in Album Reviews