Samstag, 19 Dezember 2020 21:05

Unsere Top-Alben des Jahres 2020

Das Jahr 2020 stapft langsam aber sicher seinem Schafott entgegen. Ein Jahr, das uns mit all seinen negativen Ereignissen und ausgebliebenen Events noch lange in Erinnerung bleiben wird. Lasst uns aber bei allem Unrat, den 2020 mit sich gebracht hat, nicht vergessen, dass uns viele Musiker da draußen allen Widrigkeiten zum Trotze -egal, ob ihre Arbeiten schon vor oder mitten in die Corona-Pandemie fielen- hochwertige und starke Releases präsentiert haben. Wie in den vergangenen Jahren haben wir auch diesmal Nachlese betrieben, unsere Reviews durchgesehen und geschaut, welche Platten in unserer Redaktion die besten Bewertungen erhalten haben. Nur haben wir diesmal festgestellt, dass wir in unserem Wahn eine ganze Stange von Werken mit großem Lob überhäuft und diese mit hohen bis höchsten Scores beehrt haben. Da wir keine Freunde vom allgemeinen Listen-Unfug sind, haben wir in einer internen Umfrage nochmal destilliert und ausgesiebt - und so wollen wir euch kurzerhand unsere unbestrittene "Writer's Choice" vorstellen!

Freigegeben in Blog
Samstag, 28 Dezember 2019 10:38

UNSERE TOP-ALBEN DES JAHRES 2019

2019 ist passé und war ein ebenso interessantes Musikjahr im tiefsten Wurzelwerk des Untergrunds wie bereits 2018. Viele Alben gab es, die bei uns Begeisterung ausgelöst haben und von uns und euch durchweg positive Kritiken erhalten haben. Bereits vor zwei Jahren hat man sich in unserer Redaktion darauf geeinigt, nicht dem frenetischen Listenwahn anderer Orte des Internets zu verfallen und Tiraden über Tiraden zu den "Top 10 der wirklich besten bestesten Albums des Jahres" rauszuhauen. Wie auch letztes Jahr heben wir diesmal vier Platten heraus, die bei uns die Maximalpunktzahl in der Bewertung erhalten oder hart an dieser gekratzt haben. Viel Vergnügen beim Lesen und einen guten Rutsch schon jetzt!

Freigegeben in Blog

Habt ihr euch schon alle brav eure Euros für die Early Bird-Tickets für das Festival-Jahr 2019 zusammengekratzt? Unschlagbare Rabatte, wer sich jetzt schon für nur 120€ statt den üblichen 170€ aufwärts sein Ticket fürs Summer Breeze oder ähnliche Events einheimst. Aber diese großen Abfertigungsmaschinerien unterstützt man als wahrer Fan des Undergrounds nicht. So ist es doch, oder?

Oder?

Freigegeben in Blog