Sonntag, 31 Januar 2016 15:36

Unter dem Radar: Yanos (Post Metal)

Bei „Unter dem Radar" haben wir euch schon Bands aus ganz Deutschland, Europa und sogar aus Indien vorgestellt. Doch nicht immer muss man seinen Blick oder Ohr so weit schweifen lassen, um echte Geheimtipps zu finden. Manchmal reicht es einfach aus, wenn man in seiner lokalen oder regionalen Szene die Ohren aufmacht, um neues und bisher unbekanntes zu entdecken.

Freigegeben in Unter dem Radar

Als sich 2013 vier Musiker zusammen taten, um eine neue Band zu gründen, kannte man sich bereits. Denn in verschiedensten Konstellationen arbeiteten die Vier in diversen Bands schon einmal zusammen, ehe man sich nun aufmachte, Mother Mountain ins Leben zu rufen. Ihr Ziel war und ist es, mit Mother Mountain etwas Neues zu schaffen und dem Hörer live und auf Platte eine Atmosphäre zu bieten, die einzigartig ist.

Freigegeben in Unter dem Radar
Montag, 11 Januar 2016 21:46

Magnetic Mountain - Lodestone Sanctuary

Als sich eine finnische Band aufmachte, unter gleichem Namen erfolgreicher zu werden, entschlossen sich die Darmstädter von Black Lizard, ihrer Band einen neuen Namen zu geben. Dies war die Geburtsstunde von Magnetic Mountain! Im Frühjahr 2014 erschien "Lodestone Sanctuary", das Debütalbum der Heavy Riff Rocker, was mir nun, etwas verspätet, zum Review vorliegt.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 30 Dezember 2015 19:03

Horn - Feldpost

Horn gehören für mich einfach dazu zum deutschen Black Metal-Spektrum. Seit 13 Jahren wirft das einköpfige Metalmonstrum Nerrath aka Niklas nun schon in unregelmäßigen Abständen Alben auf den Markt, eines besser als das andere. Seit ich mich mit dem Black Metal auseinandersetze, ist Horn da. Auch 2015 ist das wieder der Fall: Mit “Feldpost” übertrumpft Nerrath sein bisheriges Schaffen und haut mal kurz eines der besten Alben des Jahres raus.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 29 Dezember 2015 17:13

molllust - In Deep Waters

Metalheads wird häufig eine Affinität zur klassischen Musik nachgesagt und in der Tat ähneln sich beide Musikrichtungen aufgrund ihrer Komplexität. Die Leipziger Band molllust versucht seit nun mehr drei Alben beides musikalisch in Einklang zu bringen – ein schwieriges Unterfangen, dem die achtköpfige Band den Namen „Opera Metal“ gegeben hat. In poetischer Schönheit umschreiben sie selbst ihre Musik: „Das Herz ist Klassik, Metal der Puls.“ Ob das Konzept des Opera Metals im dritten Album von molllust, „In Deep Waters“, funktioniert? Lest selbst. 

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 23 Dezember 2015 23:11

Conquered Mind - Conqueror

Als sich die Rockband Raintown 2009 auflöste, dauerte es einige Zeit, ehe aus der Asche wieder etwas neues entstand. Die neue Band taufte man Conquered Mind und man machte sich auf, Esslingen und Umgebung mit Stoner Sludge zu erobern. Nach dem ersten musikalischen Lebenszeichen in Form der EP "Dusty Summer" (2013), folgte nun im November '15 mit "Conqueror" das erste Album der Esslinger Truppe.

Freigegeben in Album Reviews

Brutalität und technische Präzision – Mit diesen beiden Schlagwörtern lässt sich die Musik der Essener Todesbleier PHOBIATIC wohl am besten beschreiben. Beeinflusst durch Bands wie CANNIBAL CORPSE, ORIGIN und BENEATH THE MASSACRE spielt sich die Band seit 2008 durch den deutschen Untergrund und kann ganze zwei Alben sowie eine EP und eine 2-Track Promo Scheibe ihr Eigen nennen. Jüngst kündigten sie zudem die Aufnahme zum nächsten Streich an.

Freigegeben in Unter dem Radar

Wenn sich fünf Death Metal-Fanatiker zusammen finden, dann kann dabei nur etwas Gewaltiges heraus kommen. So ist es auch bei Sabiendas! Vom Stil her als eine Mischung aus Schweden- und Florida-Death unterwegs, lässt sich der Fünfer aus Recklinghausen in keine Schublade stecken. Denn sie „...machen einfach nur Metal, direkt auf die Fresse"!

Freigegeben in Unter dem Radar
Mittwoch, 28 Oktober 2015 18:23

Below A Silent Sky - Corrosion

Vor einem Jahr fiel mir die EP von Below A Silent Sky zum Reviewen in die Hände. Schnell entfachte sich Begeisterung bei mir, denn der instrumentale Post Rock der Thüringer machte mir viel Freude beim Hören. Im September dieses Jahres wurde mit "Corrosion" nun das erste Album veröffentlicht. Ob das Werk an die Erwartungen heran kommt, die die EP geschürt hat, erfahrt ihr im folgenden Review.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 15 September 2015 18:07

Macbeth - Imperium

Es gibt nur wenige Bands, bei denen ich der Veröffentlichung eines neuen Albums richtig entgegen fiebere. Macbeth gehört zu diesen wenigen und um so größer war die Freude bei mir, als am 12.09. endlich "Imperium", das vierte Album, erschien. Es folgt nun der Versuch eines neutralen Reviews meinerseits, was mir aufgrund meiner Begeisterung für Macbeth sicher nicht leicht fallen wird.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 5 von 10