Vor zwei Jahren reviewten wir das erste Lebenszeichen „Oneironaut“ von Crimson Moon, die sich damit nach langer Pause wieder fulminant zurückmeldeten - und sich nicht nur bei uns gute Rezensionen sicherten. Nun gibt es, nach einigen Problemen im Presswerk, das Album auch auf Doppelvinyl mit nie veröffentlichtem Material, inklusive „Pazuzu“ Poster zu haben.

Freigegeben in News

Es ist Mittwochabend, 19 Uhr. Draußen ist es noch hell, davon bekommen die vier Kerle in dem kleinen, mit Bierflaschen übersäten Proberaum aber gar nichts mit. Einer der vier bin ich, auf wichtiger Mission: Ich begleite Sebastian, Drummer des Waiblinger Death Metal-Quartetts Crimson Death, bei den Drumaufnahmen zum neuen Album. Teil zwei des Studioreports

Freigegeben in Blog
Dienstag, 26 August 2014 22:20

Crimson Death - Social Born Killer

Gut zwei Jahre und jede Menge Liveauftritte hat es gedauert, am 20. September ist es so weit: Die tödlichen Todesmetaller aus Waiblingen schlagen zum zweiten Mal per Langspieler zu. „Wer?“, fragt ihr euch jetzt wahrscheinlich. CRIMSON DEATH nennt sich das Quartett, das laut eigener Aussage zum Schönsten gehört, was der Death Metal zu bieten hat. Schon vor ihrem Debüt waren sie in und um Waiblingen (bei Stuttgart) eine regional bekannte Größe, doch durch „Social Born Killer“ könnte sich das ändern.

Freigegeben in Album Reviews

Ein kleiner Kellerraum, vollgestellt mit Drum-Sets, Equipment und Technik. Sieht es so aus, wenn Death Metaller an ihrem neuen Album arbeiten? Ja, so machen das "tödliche Todesmetaller". Die Waiblinger Crimson Death sind mitten in den Aufnahmen zum zweiten Album - in die ich einige Einblicke bekomme.

Freigegeben in Blog
Dienstag, 23 Oktober 2012 21:59

Crimson Death - Fleshdance

Crimson Death haben einen ausgeprägten Sinn für Wortspiele: Nach den Veröffentlichungen "Dead´s the way I like it" und "Goreganized Crime"  folgt nun "Fleshdance". Leider weiß das Cover nicht wie der Titel zu überzeugen. Ob beabsichtigt oder nicht, da hätten sich die Süddeutschen etwas Besseres einfallen lassen können.

Freigegeben in Album Reviews