Zwei Tage lang unchristliches Gedresche und Gekeife auf drei Bühnen von insgesamt 34 Bands, statt aufgesetztem Lächeln bei Kaffeepläuschchen und sonntäglichem Kirchengang mit der verkorksten Familie, die man zu 85% nicht einmal ausstehen kann – das bot die diesjährige Ausgabe des Dark Easter Metal Meetings für einen Ticketpreis von knapp 85€ im Vorverkauf. Eine Abendkasse war weder zu erwarten, noch benötigt, denn bereits im Februar konnten die Veranstalter ein deutliches Sold Out verkünden. Szenegrößen wie Naglfar und Bloodbath zogen auch internationales Publikum in die Hauptstadt Bayerns.

Freigegeben in Festival Reviews
Freitag, 23 Februar 2018 00:01

IDHAFELS - ANCIENT LORES, FORGOTTEN...

Das erste Full-Length Release von Idhafels, das den Titel „Ancient Lores, Forgotten…“ trägt, wurde zwar im Jahre 2016 veröffentlicht, jedoch ist die Geschichte dahinter alles andere als gewöhnlich. Komponiert wurden die Songs nämlich bereits in den 90ern.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 30 Januar 2018 21:12

BELPHEGOR: Live-Clip zu "Baphomet" online

Diese Woche startet das 10.000 tons of metal Festival und wer nicht die Gelegenheit hat mit BELPHEGOR durch die Karibik zu ziehen, kann sich nichtsdestotrotz über Youtube das Duo nach Hause holen.

Freigegeben in News

„All Good Things Are Wild And Free“ – unter diesem Credo fand das Funkenflug Festival in diesem Jahr zum vierten, aber auch zum letzten Mal auf der Neudegg Alm in Abtenau, im Salzburger Land, statt.

Freigegeben in Festival Reviews

Metal Franconia 2015 – das heißt drei Tage Festivalwahnsinn in Dettelbach (Franken) bei Weißwurstfrühstück und gutem fränkischen Bier. Die Frankenhalle, in der sonst Huftiere den Besitzer wechseln, hält der geballten Macht einer festivalhungrigen Meute wacker stand. Das abwechslungsreiche Line Up von Sober Truth, Korpiklaani, Path Of Destiny, Wrack, Belphegor, Disbelief und Sodom weiß zu überzeugen, dass genau hier der richtige Ort ist um die Festivalsaison 2015 richtig loszutreten.

Freigegeben in Festival Reviews

Metal Frenzy – das ist das, was dabei herauskommt, wenn ein Metalhead beschließt ein Festival auf die Beine zu stellen. Schon bei Bekanntgabe des Line Ups war klar, dass Robert und Frank – die Veranstalter des ersten Metal Frenzy in Gardelegen – das Bein heben wollen, um mit den großen Hunden zu pinkeln. Die mangelnde Erfahrung haben die beiden mit guter Beratung und dem Einsatz von Profis wett gemacht und so gleich beim ersten Mal Vieles richtig gemacht, wie wir finden. Hier unser Quick-Check!

Freigegeben in Festival Reviews