Samstag, 14 November 2020 22:04

Autumn Nostalgie - Esse Est Percipi

Wenn "wahrgenommenes Ding" nichts anderes als "Komplex von Ideen im Geist des Wahrnehmenden" bedeutet, dann besteht das Sein der Dinge in ihrem Wahrgenommenwerden, d.h. ihr „esse“ ist ihr „percipi“, oder anders ausgedrückt: Das Sein der Dinge besteht in ihrer Wahrnehmbarkeit.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 13 November 2020 16:00

Cytotoxin - Nuklearth

Ein Geheimtipp sind die 5 Herren aus Chemnitz schon lange nicht mehr, vielmehr stehen sie mit ihrem Tschernobyl Death Metal an der Spitze des deutschen Brutal Death Metals, wenn nicht sogar des Europäischen. Mit “Nuklearth” hauen sie uns ihr mittlerweile viertes Album, mit 11 Liedern und 44 Minuten Spielzeit um die Ohren.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 11 November 2020 21:33

Odium Humani Generis - Przeddzień

Wenn eine junge Band und ein noch jüngeres Label (Cult of Parthenope) in Zusammenarbeit ein Album auf den Markt bringen, ist dies eine Kombination, die es verdient hat, etwas genauer unter die Lupe genommen zu werden. Oftmals schlummern unter den komplett unbeschriebenen Blättern wahre Schätze. Schauen wir uns also an, was uns die polnischen Neulinge von Odium Humani Generis mit ihrem ersten Album „Przeddzień“ alles bieten.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 10 November 2020 20:26

New World Depression - Descent

New World Depression ist so eine Band, die man bislang keinesfalls als erstes auf dem Zettel hat, wenn man an Death’n’Roll denkt. Dabei prügelt das Quintett schon seit 2005 die Saiten und präsentiert uns mit „Descent“ bereits das vierte Album. Erfahrung bringen die Emsdettener also ausreichend mit, auch in der Produktion, wobei „Descent“, anders als seine Vorgänger, über Fucking Kill Records erscheinen wird.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 03 November 2020 20:07

Necrot - Mortal

Einen Turbostart legten die Amerikaner Necrot 2017 mit ihrem Debütalbum „Blood Offerings“ hin und stürmten von Null auf Hundert in wenigen Tagen. Seit Ende August steht nun der Nachfolger „Mortal“ in den CD-Regalen und wurde schon in hohen Maßen gelobt. Grund genug also, der Scheibe mal ein paar Worte zu widmen.

Freigegeben in Album Reviews

Bei Solo-Projekten gibt es wohl grundsätzlich mehr schwarz-weiß als irgendwo sonst in der Szene. Entweder die Musik ist exzeptionell grandios oder absolut unterirdisch und eine Grauzone existiert kaum. Aus unserer Sicht liegt das daran, dass jemand, der sich traut mal eben alleine Gitarre, Drums, Gesang und andere Instrumente 'Solo' einzuspielen entweder ein an Mozart grenzendes Genie sein muss - oder eben hemmungslos narzisstisch und von sich selbst überzeugt, aber sonst eher ein Stümper ist. Das Projekt Stromptha und damit der Musiker J hinter dem Namen gehört definitiv zu ersterem Schlag, weswegen wir das Black/Doom-Monstrum, das er im Alleingang geschaffen hat, in unserer Rubrik Unter dem Radar beleuchten wollen.

Freigegeben in Unter dem Radar
Montag, 02 November 2020 13:04

Antzaat - For You Men Who Gaze Into The Sun

Nachdem Antzaat im Herbst 2017 mit ihrer EP „The Black Hand Of The Father“ erstmals lautstark auf sich aufmerksam gemacht haben, folgte nun der zweite Streich in Form des ersten Albums in voller Länge, veröffentlicht über das belgische Label Immortal Frost Productions. Damit reiht sich eine weitere Kracher-Platte in die zahlreichen Neuveröffentlichungen dieses Jahres.

Freigegeben in Album Reviews
Donnerstag, 29 Oktober 2020 17:39

Funeral Harvest - Funeral Harvest

Beim portugiesischen Label Signal Rex fanden wir in der Vergangenheit unter anderem Releases der spannenden Projekte Dysylumn und Se Lusiferin Kannel, die uns in guter Erinnerung geblieben sind. Mit der diesjährigen Verpflichtung Funeral Harvest führt man uns zu gleichen Teilen nach Norwegen sowie nach Italien – und hat dabei Black Metal mit Aggressionspotenzial im Gepäck.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 28 Oktober 2020 11:06

Menschenstaub - 001

Der Herbst bringt bekanntlich ja viele neue Releases mit sich. Aus Dortmund erreicht uns nun die Debüt-EP der Band Menschenstaub, die sich als eine Mischung aus Crust, Sludge und Black Metal versteht und damit sicher den Nerv der Zeit in der Metal-Szene bedienen dürfte. Auf rund 20 Minuten zeigen die Fünf, wie sie diese Spielart ausleben und unterhalten damit durchaus.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 23 Oktober 2020 16:37

Beltez - A Grey Chill And A Whisper

Auch in den heimischen Gefilden finden sich genügend Bands, die mit ihren Outputs die Messlatte stetig höher hängen. Beltez melden sich Ende 2020 mit einem Langspieler in Überlänge zurück - dazu gibt es noch ein Hörbuch obendrein. In "A Grey Chill And A Whisper" verpacken die Kölner einen düsteren musikalischen Mahlstrom, der nicht nur durchaus von sich überzeugen kann, sondern auch eine genauere Sezierung notwendig macht.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 3 von 13