Dienstag, 23 April 2013 16:21

Dong Open Air geht 2013 in Runde zwölf

geschrieben von

Neuer Sommer, neue Runde! Anno 2013 geht das allseites beliebte Dong Open Air nun mehr in die zwölfte Runde. Vom 11. bis zum 13.7. 2013 geben sich im Nordrhein-Westfälischen Neukirchen-Vluyn wieder lokale, regionale und überregionale Undergroundkapellen und amtliche Headliner die klinke in die Hand.

Konkret fährt das Dong dieses Jahr folgende Bands auf:

Act of Worship (Death Metal / GER)

Acyl (Ethno Metal / FR)

Any Given Day (Deathcore / GER)

Born From Pain (Metalcore / NL)

Crossplane (Rock'n'Roll / GER)

Dark Tranquility (Melodic Death Metal / SWE)

Elvenpath (Power Metal / GER)

Exotoxis (Power Metal / GER)

Finntroll (Humppaa Folk Metal / FIN)

Fyrnreich (Pagan Metal / GER)

Godslave (Thrash Metal / GER)

Hatred (Thrash Metal / GER)

In ArkadiaT (Metalcore / FR)

Kadavrik (Melodic Death Metal / GER)

Kamikaze Kings (Hardrock / GER)

Powerwolf (Power Metal / GER)

Ravian (Symphonic Metal / GER)

Rotting Empire (Death Metal / GER)

Scornage (Thrash Metal / GER) 

Skyclad (Folk Metal / GER)

Sodom (Thrash Metal / GER)

Soulfly (NuMetal / BRA)

Spectral (Black Death Viking Metal / GER)

Superbutt (Alternative Rock / HU)

The Other (Horrorpunk / GER)

Truckfighters (Stoner / GER)

Words Of Farewell (Melodic Death Metal / GER)

Da hat der Dong Kultur e.V. mal wieder kräftig an der Geilheitsschraube gedreht und ein wirklich fettes Billing für Euch zusammengestellt!

Was? Ein Verein? Richtig: Das Dong Open Air ist keine kommerzielle Geschichte, sondern dient einzig der Kulturförderung! Mit Eurem Besuch tut ihr also auch ein gutes Werk! Wenn das nicht mal Underground ist, dann weiß ich auch nicht!

Aber auch fernab der Musik haben das Dong Open Air und der Dongberg einiges zu bieten - wer einmal den Sonnenuntergang mit spektakulärem Blick über die letzten Reste der Ruhrpottindustrie genossen hat, wird es nie wieder vergessen. Nicht nur für Pottkinder wie mich ein echtes Highlight!
Einen Eindruck vom einzigartigen Feeling, dass einem dieses Festival in dieser Location vermittelt, könnt ihr hier bekommen. 

Auf den Berg selber gibt es zwei Wege - entweder Ihr seid sportlich veranlagt und nehmt den ca. 15 Minütigen Fußweg auf Euch, oder aber ihr nutzt für den Preis von 1,50€ den Shuttleservice, der euch nebst Gepäck vom Parkplatz direkt auf den Berg bringt. Jedoch ohne Bier. Das macht jedoch nichts, dieses gibt es oben gekühlt für 2€ den halben Liter zu kaufen. 

Weitere Speisen und Getränke sind ebenfalls zu fanfreundlichen Preisen zu haben - Ihr könnt also mit kleinem Gepäck reisen. 
Das Campen ist ferner kostenlos, es fallen keine weiteren Kosten wie Campinggebühren an! Den Müllpfand habt ihr ja schon mit dem Ticket bezahlt.

Beachtet aber bitte, dass das Grillen aufgrund der Lage im Naturschutzgebiet nur mit einem Gasgrill gestattet ist, also bitte kein offenes Feuer oder Kohlegrills! Die Veranstalter werden es Euch danken!

"Da MUSS ich hin" ist der Gedanke, der jetzt dominiert? Kein Problem, es gibt noch Karten zum fairen Kurs von 44,90€! Den Shop findet ihr hier. Als weiteren Schubs in die richtige Richtung gibt's hier auch das Review vom letzten Jahr.

Erscheint also Zahlreich, unterstützt eines der wenigen Festivals, die es wirklich wert sind, unterstützt zu werden und feiert eine geile Party - wir sehen uns dort!

Gelesen 3081 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 12 Juni 2013 17:56

Medien