Samstag, 26 Dezember 2020 14:07

Unter dem Radar - Absent/Minded (Post Metal/Doom Metal)

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Die oberfränkische Stadt Bamberg ist bekannt für seine Biertradition und -vielfältigkeit. Doch nicht nur Freunde des Gerstensaftes werden hier auf ihre Kosten kommen: Als Heimat der Band Absent/Minded ist die Stadt auch für Anhäger des Doom und Post Metals eine interessante Adresse. Als sich die Combo im Mai 2009 gegründet hatte, ließ man den musikalischen Einflüssen aus dem Sludge, Doom und Death Metal freien Lauf und schuf somit einen eigenständigen, apokalyptischen Sound. Für das Jahresfinale in unserer Rubrik Unter dem Radar also wie geschaffen.

Diesen markanten Klang bannte das Quartett in Eigenregie auf die Demo "Zer(o)ne", um ihn unter das Volk zu bringen. Im Januar 2011 war es dann soweit und mit "Pulsar" erblickte das erste Full Length-Album von Absent/Minded das Licht der Welt. Im Frühjahr 2013 hatte man das Songwriting für das zweite Album abgeschlossen und es ging in das WOODSHED Studio von V. Santura (u.A. Dark Fortress & Triptykon), um das Album aufzunehmen. "Earthtone" erschien daraufhin im Sommer des selben Jahres. Als drittes Album erschien 2015 "Alight", ehe 2018 das vierte und aktuelle Album "Raum" veröffentlicht wurde.

Aktuelle Besetzung

Uwe – Guitars

Andreas – Bass

Jürgen – Drums

Steve – Vocals

Diskographie

2009 - Zer(o)ne (Demo)

2011 - Pulsar (Album)

2013 - Earthtone (Album)

2015 - Alight (Album)

2018 - Raum (Album)

Review zu "Raum"

Die Idee, Absent/Minded bei "Unter dem Radar" vorzustellen, schlummerte schon länger bei uns. Das dritte Album "Alight" schaffte es schlussendlich, uns zu fesseln, und bei jedem Hören war der Gedanke da: "Die Jungs verdienen mehr Beachtung... also warum nicht was über sie schreiben?" ... nur um ihn dann doch wieder fallen zu lassen. Dem aktuellen Album "Raum" gelang es erneut, uns in den Bann zu ziehen und nun soll endlich die eingangs erwähnte und lang gehegte Idee umgesetzt werden. Denn mit "Raum" präsentieren die Bamberger nicht nur einen würdigen Nachfolger von "Alight", sie schaffen auch mal glatt ihr persönliches Meisterwerk!

In sechs Songs walzt sich eine Mischung aus schweren Riffs, dröhnendem Bass und ruhigen Parts über den Hörer hinweg. Sludge trifft auf Post Metal, Death Metal auf Doom-Elemente und alles zusammen ergibt den unverwechselbaren Sound von Absent/Minded. Auf "Raum" haben die Bamberger ihren eigenen Stil perfektioniert. Alle Stilelemente sind in perfekter Balance miteinander verwoben und tragen ihren Teil zum düsteren und erdrückenden Gesamtbild bei. Auch das grandiose Songwriting trägt dazu bei, welches Absent/Minded auf "Raum" zeigen: Gab es bei den ersten Alben vereinzelt Passagen, die gegen den Spannungsbogen gingen und die Songs etwas in die Länge zogen, wirken die Songs auf dem aktuellem Album aufgeräumter und strukturierter. Absent/Minded beweisen ein feines Händchen für gut getimte Wechsel in der Intensität und im Tempo. So schaffen sie für jeden Song wortwörtlich genug Raum, in dem sich dieser entfalten und sein volles Potenzial beim Hören entwickeln kann.

Zu all dem Positiven kommt hinzu, dass die Band gut zu wissen scheint, wie sie mit ihren Instrumenten bzw. ihrer Stimme umgehen müssen. Alle vier Musiker sind auf einem hohen Niveau unterwegs und alle vier „malen“ gemeinsam das Soundgemälde, welches die Band ausmacht. Eine so als Einheit funktionierende Band hört man selten. Wie schon erwähnt legen Absent/Minded mit "Raum" ihr bisher bestes Opus hin. Sie schaffen es, sich in Bereichen noch einmal weiterzuentwickeln, in denen sie schon vorher großartig waren und legen gegenüber dem Vorgänger "Alight" nochmal eine Schippe an Qualität drauf. Es wird eine absolute Hörempfehlung für Freunde des Post/Doom Metals ausgesprochen!

 

Trackliste:

1 Deep Roots Aren`t Reached By The Frost

2 Treasure

3 Fore-Ever

4 Shore

5 Yrtm (spoken by Ian Hargreaves)

6 Alpha

Weitere Informationen

Gelesen 436 mal
eviloli

Just when I know all of life's answers, they changed all the questions!

Medien

Treasure Absent/Minded / Raum / Independent