Dienstag, 03 November 2020 20:07

Necrot - Mortal

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Einen Turbostart legten die Amerikaner Necrot 2017 mit ihrem Debütalbum „Blood Offerings“ hin und stürmten von Null auf Hundert in wenigen Tagen. Seit Ende August steht nun der Nachfolger „Mortal“ in den CD-Regalen und wurde schon in hohen Maßen gelobt. Grund genug also, der Scheibe mal ein paar Worte zu widmen.

Grundsätzlich stellt man schon nach wenigen Minuten fest, dass Necrot sich gerne in hohen Geschwindigkeiten bewegen, die ersten Songs haben einen starken Thrash-Einschlag und fegen uns erst einmal die Gehörgänge frei, damit sich Ohrwürmer wie „Stench of Decay“ oder „Sinister Will“ auch entspannt einnisten können. Das Gitarrenwerk der beiden Saitenschläger überzeugt durch Eingängigkeit und Groove, ist dabei aber nicht hochgradig komplex oder progressiv.

Generell überzeugen Necrot durch eine breit aufgestellte Death Metal-Platte, die sowohl galoppierend als auch stampfend daherkommt, aber in jedem Fall mit ordentlich Dampf. Auch die langsamen Passagen, beispielsweise von „Malevolent Intentions“ drücken unheimlich und lassen keinen Raum für Spielereien. Jeder Song für sich ist sehr geradlinig und hat seinen eigenen Charme, wenn man das bei der Schlagzahl so nennen darf…

Trackliste:

1 Your Hell
2 Dying Life
3 Stench Of Decay
4 Asleep Forever
5 Sinister Will
6 Malevolent Intentions
7 Mortal

Bewertung:

9 / 10

Weitere Informationen

  • Band: Necrot
  • Album Titel: Mortal
  • Erscheinungsdatum: 28.08.2020
  • Fazit: Necrot liefern uns, wie erwartet, einen weiteren hochkarätigen Nackenbrecher. „Mortal“ hat alles, was eine Death Metal-Scheibe braucht: Groove, Tempo und einfach enorme Power. Die Zugänglichkeit der meisten Songs sorgt für einen hohen Wiederhörwert, auch wenn dem Album ein wahres Highlight für die volle Punktzahl fehlt.
Gelesen 427 mal

Medien

Necrot - Stench of Decay (official) Necrot