Freitag, 04 September 2015 19:38

Heavens Gate – Best for sale

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Heavens Gate – Best for sale Heavens Gate – Best for sale Heavens Gate

Tja, wer hätte gedacht, dass die im Jahre 1987 gegründeten Wolfburger Melodic Power Metaller Heavens Gate, uns im Jahr 2015 noch einmal mit auf eine Zeitreise nehmen? Die Band rund um Sascha Paeth (Gitarre) und Thomas Rettke (Gesang), haben siebzehn Songs von ihren fünf Veröffentlichungen noch einmal remastered. Beim Remastering ist man allerdings wirklich sehr sorgsam und eher mit dem Skalpell, als mit dem groben Knüppel vorgegangen: sie wurden behutsam angepackt und klingen insgesamt voller, aber wurden nicht verschandelt. Ich habe mir aus gegebenem Anlass seit langem mal wieder ihre „Living in Hysteria“-CD von 1991 aus dem Regal gezogen, um mich nochmal in meine Schulzeit und den Vibe des typischen 80er-Metal zurückzuversetzen.

Doch genug der Nostalgie, die Produktionen und somit natürlich auch der Sound haben sich in den letzten Jahren enorm gewandelt (Stichwort Lautheitswahn) und somit hört man den alten Alben ihr Entstehungsjahr (vor allem jetzt im Direktvergleich) doch deutlich an. Auf „Best of sale“ findet sich eine schöne Auswahl von allen bisherigen Albumveröffentlichungen: Es sind sowohl Songs vom Debüt „In Control, vom erfolgreichen „Living in Hystreria“, sowie dem Klassiker „Hell For Sale“, bis hin zu den Spätwerken „Planet E“ und „Menergy“ darauf vertreten.

Für alle, die entweder die den 80er-Metal altersbedingt nicht mitbekommen haben oder an denen Heavens Gate einfach sonst irgendwie vorbeigegangen ist: stilistisch bewegt man sich im Fahrwasser von Bands wie Helloween, Gamma Ray, Hammerfall, Labyrinth und Edguy. A propos Edguy: beim Namen Sascha Paeth wird es sicher bei einigen klingeln: er ist unter anderem für folgende Bands als Produzent und/oder Tontechniker tätig gewesen: Angra, Shaman, Rhapsody of Fire, Kamelot, Epica, Redkey, After Forever, Luca Turilli, Edguy und Avantasia. Die Stimme von Thomas Rettke konnte man in letzter Zeit u.a. ebenfalls bei Avantasia mal wieder hören.

Wer auf oben genannte Bands steht macht mit diesem Album nichts falsch, sondern sollte es vielmehr still und heimlich in seine Sammlung aufnehmen, es zeigt welch gute deutsche Band Heavens Gate waren und wie konsequent sie einerseits ihr Ding durchgezogen haben und sich gleichzeitig dennoch glaubhaft weiterentwickelt haben (im Gegensatz z.B. zum Alternative-Experiment von Axxis). Die Band erreicht auch zu keinem Zeitpunkt ein Peinlichkeitslevel, mit dem es z.B. Hammerfall mit großem TamTam inzwischen auf einen eh nicht mehr einzuholenden Fremdschämfaktor geschafft haben. Nein, es ist ehrlicher Power Metal, überwiegend in oberen Geschwindigkeitsgefilden, der sehr überzeugend dargeboten wird. Die Stimme von Thomas Rettke ist für diese Art von Musik geradezu ideal und reiht sich in die anderen großen dieses Genres, wie Michael Kiske oder Tobias Sammet nahtlos ein.

Das Fantasy-Coverartwork wirkt zwar für mich recht kitschig, aber das ist natürlich Geschmackssache und davon sollte man sich auf keinen Fall abhalten lassen. Es wird hier ein mehr als faires Gesamtpaket geboten: gute Songauswahl, liebevoll gemachtes Booklet und dann noch ein Remastering – was will man mehr? Es beinhaltet alle Trademarks, die man erwartet: schön ausgearbeitete, stets sehr melodische Gesangslinien, eingängige Refrains und eine tolle Gitarrenarbeit. Das einzige was man sich evtl. noch wünschen würde wäre eine Reunion oder aber wenn man diese Option außen vor lässt: wer Heavens Gate bisher verpasst hat sollte sich dieses Rundum-Glücklich-Paket gönnen!

 

Tracklist:
01. In Control ("In Control" 1989)
02. Surrender ("In Control" 1989)
03. Tyrants ("In Control" 1989)
04. Path Of Glory ("In Control" 1989)
06. Livin' In Hysteria ("Livin' In Hysteria" 1991)
06. The Neverending Fire ("Livin' In Hysteria" 1991)
07. Flashes ("Livin' In Hysteria" 1991)
08. Best Days Of My Life ("Livin' In Hysteria" 1991)
09. Gate Of Heaven ("Livin' In Hysteria" 1991)
10. Under Fire ("Hell For Sale!" 1992)
11. White Evil ("Hell For Sale!" 1992)
12. Rising Sun ("Hell For Sale!" 1992)
13. He's The Man ("Hell For Sale!" 1992)
14. Planet Earth ("Planet E." 1996)
15. On The Edge ("Planet E." 1996)
16. Noah's Dream ("Planet E." 1996)
17. Mastermind ("Menergy" 1999)

 

Bewertung:

8 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Heavens Gate
  • Album Titel: Best for sale
  • Erscheinungsdatum: 10.07.2015
  • Fazit: Das Fantasy-Coverartwork wirkt zwar für mich recht kitschig, aber das ist natürlich Geschmackssache und davon sollte man sich auf keinen Fall abhalten lassen. Es wird hier ein mehr als faires Gesamtpaket geboten: gute Songauswahl, liebevoll gemachtes Booklet und dann noch ein Remastering – was will man mehr? Es beinhaltet alle Trademarks, die man erwartet: schön ausgearbeitete, stets sehr melodische Gesangslinien, eingängige Refrains und eine tolle Gitarrenarbeit. Das einzige was man sich evtl. noch wünschen würde wäre eine Reunion oder aber wenn man diese Option außen vor lässt: wer Heavens Gate bisher verpasst hat sollte sich dieses Rundum-Glücklich-Paket gönnen!
Gelesen 3169 mal

Medien

HEAVENS GATE - Best For Sale! Album Trailer HD HEAVENS GATE