Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 69

Montag, 12 August 2013 16:23

08.08.2013 - Anvil + AC Angry, Garage Kleiner Club, Saarbrücken

geschrieben von

Anvil sind im Sommer für ein paar ausgewählte Konzerte zurück nach Deutschland gekommen um den Heavy Metal in Reinkultur zu zelebrieren! Nach Festivalauftritten, unter anderem auf dem Wacken Open Air 2013, ging es noch zum vorletzten Gig der Tour nach Saarbrücken.

Der Gig fand in der Garage in Saarbrücken statt, allerdings im kleinen Teil der Garage.

Die Fahrt dorthin war allerdings alles andere als geschmeidig. Denn über die A8 und weitere Autobahnen und Bundesstraßen konnte man mehrfach die Nerven verlieren. Es kam mir so vor, als ob auf über 50% der Strecke auf einspurigen Autobahnen und Bundesstraßen gefahren wurde, dazu noch etliche gesperrte Autobahnausfahrten…dies führte dazu, dass mich meine Bruce Willis Navigationsstimme mehrfach als dumme Schweinebacke beschimpft hat, da ich die Autobahnausfahrt verpasst hatte…das war allerdings doch ein wenig amüsant ;)

 

Kommen wir zum Club. Unser erstes Mal in der kleinen Garage. Größentechnisch ungefähr wie das „1210“ in Stuttgart oder ca. halb so groß wie das Universum. Die Bude war demzufolge mächtig mit Metalheads und ehrlichem Schweiß gefüllt.

 

Vor dem Konzert hatte ich die Chance, ein wenig mit Robb Reiner von Anvil zu quatschen. Neben der gut laufenden Tour, war das Gesprächsthema auch unser Metal Gott Lemmy. Beim gemeinsamen Gig von Anvil mit Motörhead in den U.S.A. mitte des Jahres, konnte sich Robbo ein Bild von Lemmy machen. Er macht sich mächtig Sorgen um ihn, da er dieses Jahr auch einen Defibrillator eingesetzt bekommen hat, dazu seine Diabetes und die restlichen Probleme…hoffen wir, dass sich Lemmy schnellstmöglich erholt!

 

Nun zur Vorband. Von AC Angry hatte ich vorher noch nicht gehört. Doch nach ein wenig Recherche, verstand ich warum mir der Sound des Deutschen Quartetts so bekannt vorkam. Die Jungs waren früher unter dem Namen Taletellers unterwegs! Bodenständiger Rock und Heavy Metal der 80ger machte sie zur perfekten Vorband. Das neue Album wird am 18.Oktober erscheinen.

 

Nun konnte ich Anvil endlich mal in einem 90 Minuten Set sehen, zuvor leider immer nur mittags auf Festivals.

Und was für einen Bock Lips, Robbo und neu Bassist Sal hatten! Ein Klassiker jagte den nächsten, dazwischen gab es ordentlich viel neue Kost vom neuen Reißer „Hope in Hell“! Die Menge war begeistert und so war es auch Lips, der die Deutschen Fans zu den allerbesten der Welt zählt!

Zwischendrin gab es auch eine kleine Anekdote von Lips, zum neuen Album „13“ von Black Sabbath, das ja nicht wie viele vermuten, das 13. Studioalbum der Briten ist. Lips wurde mal von Ozzy auf einem Festival von hinten gepackt und nach dem damals aktuellen Album “Thirteen“ gefragt, da er den Film „The Story of Anvil“ so toll fand und sich aufs neue Album freute. Komischerweise heißt bekanntlich die neue Scheibe auch „13“… Lips und seine Geschichten mit britischem Akzent, zum schießen!

Nach fetten Soli von Robb und Lips, die Songs wie „Mothra“ in zehnminütige Versionen verwandelten, ging ein geladener Heavy Metal Abend zu ende.

 

Natürlich haben es sich die Jungs nicht nehmen lassen, nach dem Gig noch ein kleines Bad in der Menge zu nehmen!

 

 

So sind Anvil, ehrlich und cool wie Sau! Wahre Metalheads, die auch selbst Fans geblieben sind!

Weitere Informationen

  • Band(s): Anvil, AC Angry
  • Wann: 08.08.2013
  • Wo: Garage, Saarbrücken
Gelesen 5038 mal