Donnerstag, 28 Mai 2020 18:05

Mountain Witch – Extinct Cults

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Retrokapellen gibt es ja mittlerweile wirklich wie Sand am Meer in der heutigen Musiklandschaft. Die große Kunst, eine wirklich herausragende Platte in diesem Genre zu veröffentlichen, liegt wohl darin, einen authentischen Sound zu produzieren. Dieser sollte nicht nur einfach künstlich „gewollt“ klingen, sondern einfach ehrlich widerspiegeln, wie die Band klingt. Dass Mountain Witch dazu durchaus in der Lage sind, haben sie schon mit ihren letzten Werken bewiesen und mit „This Charming Man“ haben sie auch das richtige Label für diesen Zweck zur Verfügung. Ob sie mit ihrem vierten Album “Extinct Cults“ wieder ins Schwarze getroffen haben, konnten wir für euch schon mal vorab ausgiebig prüfen.

Mit “Capping Day“ starten wir in das Konzeptalbum, das thematisch den ersten Band der Buchtrilogie “The Tripods“ behandelt, in dem es grob umschrieben um die Terror-Herrschaft von Aliens über die Menschheit in einer post-apokalyptischen Welt geht, die durch mächtige dreibeinige Maschinen durchgesetzt wird. Sehr geschmeidig und eingängig gestalteter Retrorock, der rifftechnisch sehr an die Anfänge von Black Sabbath erinnert und definitiv Lust auf mehr macht, bahnt sich den Weg aus den Boxen. Auch erfrischende Tempowechsel und ausgefeilte Solopassagen finden hier ihren Platz. Darauffolgend kann “Back from the Grave“ für Abwechslung sorgen, denn es bringt komplett neue Einflüsse und Nuancen in die Platte und kann so aber ebenfalls Überzeugungsarbeit leisten. Hier hatte ich nämlich beim ersten Durchgang irgendwie Judas Priest Anleihen aus den wilden Mid-70ern im Ohr. Allerdings macht das Sabbath Worshipping nur eine kurze Pause und passenderweise kehrt der berühmt berüchtigte Riff-Style bei “Worship You“ wieder zurück. Hier fällt auch gerade beim Schlagzeug besonders auf, was ich schon im Vorwort erwähnt habe. Mit dem authentischen Klang und der Spielweise zeigen Mountain Witch, dass sie absolut verstanden haben, wie Vintage Sound funktioniert.

Mit einem ruhigen Akustikpart starten wir dann auf die B-Seite in den Titeltrack “Extinct Cults“ und auch hier haben die Jungs wieder den richtigen Riecher für eingängiges Songwriting.  Allgemein ist der Mitwipp-Faktor bei sämtlichen Songs relativ hoch und Langeweile kommt absolut keine auf. Auch beim folgenden “Man Is Wolf To Man“ und dem abschließenden “The Devil, Probably“ lassen Mountain Witch nichts anbrennen. Klar, wird das Rad nicht neu erfunden, aber man bekommt was man erwartet und ganz ehrlich: Was will man denn eigentlich mehr? Einziger Kritikpunkt meinerseits ist eventuell noch die Spielzeit, denn mit knapp 34 Minuten ist das Album wirklich sehr kurz geraten.

Spaß macht “Extinct Cult“ auf jeden Fall und so kann ich für Fans des alten Mid- und End 70er Sounds von Bands wie Black Sabbath, Judas Priest  oder Witchfinder General nur empfehlen, mal in die Platte reinzuhören.  Ihr werdet sicherlich Freude an Mountain Witch haben.

Trackliste:

A1. Capping Day

A2. Back From The Grave

A3. Worship You

B1. Extinct Cults

B2. Man Is Wolf To Man

B3. The Devil, Probably

Bewertung:

8 von 10 Punkten

 

Weitere Informationen

  • Band: Mountain Witch
  • Album Titel: Extinct Cults
  • Erscheinungsdatum: 29.05.2020
  • Fazit: Spaß macht “Extinct Cult“ auf jeden Fall und so kann ich für Fans des alten Mid- und End 70er Sounds von Bands wie Black Sabbath, Judas Priest oder Witchfinder General nur empfehlen, mal in die Platte reinzuhören. Ihr werdet sicherlich Freude an Mountain Witch haben.
Gelesen 1630 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Mai 2020 18:13

Medien


Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung