Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 65

Mittwoch, 07 März 2012 21:55

Black Hate - Los tres Mundos

geschrieben von
Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Underground Black Metal frisch aus dem Herzen Mexikos soll heute auf dem Speiseplan stehen. BLACK HATE haben mit ihrer neuen Kreation namens “Los tres Mundos“ wieder ein pechschwarzes Werk vollendet. Im April wird die Scheibe via Dusktone auf die Menschheit losgelassen.

Den Anfang macht “I“, ein Intro, das sogleich einen bedrohlichen und wirren Eindruck hinterlässt. So wird schon einmal Atmosphäre geschaffen für die Klänge die noch folgen sollen. Mit “Lians-Per-Ti“ feuert dann das mexikanische Flaggschiff los. Den anfänglich eher rockigen Klängen folgen schwarzmetallische Riffpassagen, danach wieder melodische Breaks. Viele Tempowechsel und anspruchsvolle Soloeinlagen lassen den Track frisch und innovativ wirken. Keifende Vocals verstärken die Wirkung des schwarzen Gewittersturms zusätzlich. Aber auch Klargesänge werden mit eingebaut. Sehr fein, was man da zu hören bekommt. Der erste Eindruck macht wirklich Eindruck, auch Soundtechnisch klingt das Ganze sehr ausgereift!

Die Riffs werden deutlich härter und auch das Tempo zieht bei “Ika-nu-na“ an. Zu den Screams kommen nun auch Growl-Einlagen die sich sehr gut ins Songgebilde einpassen. Die Gitarrensolos sind echt spitze. Großes Lob an den Mann an der Axt. Im Mittelteil gibt es ein kurzes langsames Zwischenspiel das ein wenig an die Wurzeln der Mexikaner erinnert. Gewaltig und monumental wirken die Übergänge auf den Hörer. Der zweistimmige Gesang kommt an sich auch überzeugend rüber. Auf den Growl-Parts finde ich persönlich den Effektanteil etwas zu hoch. Ist aber Geschmacksache. “Subconsciente“ wartet dann mit einem akkustischen Intro auf, dass nach und nach zusätzlich mit einem E-Solo untermalt wird. Technisch auf hohem Niveau können Black Hate absolut punkten und der Track entwickelt sich zu einem eingängigen Top-Aushängeschild für das Werk. Der Eindruck wächst und wächst und es soll noch besser kommen.

Es folgt ein kurzes Zwischenspiel mit dem Titel “II“, das einen gnadenlosen Vernichtungsfeldzug einläutet. Krieg liegt in der Luft und der Austragungsort ist die heimische Beschallungsanlage! “La ultima Solucion“ entpuppt sich als der absolute Kracher! Depressiv, technisch brillant, und einfach bockstark umgesetzt haut mich der Song übelst aus den Latschen! Mit Abstand der beste Titel auf der Scheibe, mit dem sich Black Hate auch mit den Topnamen der Szene messen können.

Jetzt jagt ein Highlight das Nächste. Auch der folgende Track “Glorious Moments“ weiß sich gekonnt in Szene zu setzen und ist ein eher langsameres Stück. Viel Akkustik Spiel am Anfang das in ein wahres Feuerwerk mündet. Auch hier ist der Soloanteil wieder hoch und bringt ordentlich Abwechslung in das Geschehen, genau so wie die klaren zweistimmigen Vocals.

Mit “Revelacion“ wird dann ein kompletter Schnitt gemacht. Komplett ohne Schlagzeug, ein reines akkustik Set und flüsternder Sprechgesang erwartet uns hier. Genial umgesetzt kann auch hier das Gitarrenspiel durchaus überzeugen und man ist angenehm überrascht welch fantastische Atmosphäre durch den Song erzeugt wird.

Abschließend geht’s dann mit dem Titeltrack “Los tres Mundos“ und dem Outro namens “III“ auch schon dem Ende entgegen. Noch einmal zeigen Black Hate ihre Stärken und machen klar, aus welchem Holz sie geschnitzt sind.

Ein grandioses Stück Schwarz Metall das Black Hate da geschmiedet haben! Eindrucksvoll können sie zeigen, dass auch in Mittelamerika viel Potential schlummert. Der Weckruf ist ihnen definitiv gelungen und ich kann das Werk nur wärmstens weiterempfehlen!!!

Tracklist:

1. I
2. Lians-Per-Ti
3. Ika-nu-na
4. Subconsciente
5 . II
6. La ultima Solucion
7. Glorious Moments
8. Revelacion
9. Los Tres Mundos
10. III

Bewertung

Cover und Umfang (8/10):
- Schlichtes, aber buntes Coverartwork
- 10 Tracks, 57:44 min. Spielzeit... Das ist ein ordentliches Paket an hochkarätiger Musik!

Abwechslung (9,5/10):
- Herausragende Gitarrenarbeit mit innovativen Songstrukturen
- Überwiegend Scream- aber auch teilweiße Growl- und Klargesang.
- Auch Akkustiksets und Klavieruntermalungen

Sound (9/10):
- Sehr stark abgemischt!
- Instrumente passen sich perfekt in die Songstrukturen ein

Gesamtpunktzahl:
9/10

Release: April 2012
Label: Dusktone
Genre: Avantgarde Black Metal

Weitere Informationen

  • Band: Black Hate
  • Album Titel: Los Tres Mundos
  • Erscheinungsdatum: April 2012
Gelesen 2499 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 08 März 2012 02:36

Medien


 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung