Mittwoch, 22 Januar 2014 22:20

Inspiration... NOT

geschrieben von
First World Problems First World Problems

„Hey Grave, das musst du sehen, das wird dein Leben von Grund auf verändern!“ Und dann sehe ich mir ein Video an, das mich wohl inspirieren soll… das wohl mein Leben von Grund auf ändern soll und das im Endeffekt nur eins tut… Mir knapp 6 Minuten meines Lebens stehlen, die ich hätte besser verwenden können.

Da steht also diese knapp über 20 jährige Ding, das mir etwas vom Leben erzählt. Das ich doch mal wieder rausgehen soll um später Geschichten nicht im Konjunktiv zu erzählen. Dass mein Leben ein Wartezimmer ist in dem ich nicht aufgerufen werde. Dass ich mein Dopamin zu oft spare. Faul wie ein Kiesel und bla und blub und HALT DIE FRESSE.


Wenn ich mir wünsche, dass etwas viral durchs Netz geht, dann etwas wirklich inspirierendes. Wie z.B. Einstellungen zum Leben die entstehen, wenn man kein privilegiertes 20 jähriges Püppchen ist, dessen einzige echte Errungenschaft es ist, sich den Goldlöffel mit dem man geboren wurde so angenehm wie möglich im Arsch zu positionieren oder für eine Folge in einer verblödenden Daily Soap aufzutreten.


Mich inspirieren andere Dinge. Z.B. noch selbst halbe Kinder, die für ein Jahr in ein Kinderheim in Südafrika gehen um dort etwas für die Gesellschaft zu tun. Oder Videos von unglaublicher Schönheit die einen tatsächlich animieren mal wieder den Arsch hochzubekommen. Oder Lebensweisheiten von Menschen die schon weiße Haare haben, den Shit selbst gesehen haben und tatsächlich wissen von was sie sprechen. Oder Worte von Menschen die im Sterben liegen und die Möglichkeit ergreifen ihre Gedanken zu teilen. Oder Freunde die im Krankenhaus liegen, nach 5 Jahren Wartezeit ihre Bauchstraffung bekommen weil sie mit Disziplin und Ehrgeiz eben mal die Hälfte an Körpergewicht verloren haben.


Wer solche Videos braucht um sein Leben zu ändern oder über sein Leben nachzudenken, hat sowieso nur mein Mitleid verdient. Ich bin zufrieden mit dem was ich tue. Ich hab auf meiner Liste bereits weniger Punkte zu erreichen wie Punkte, die ich schon abgehakt habe. Ich bin Dankbar für das was mir in die Wiege gelegt wurde und ich bin auch stolz auf die vergurkte und jämmerlich verdaddelte Zeit in meinem Leben. Glückseligkeit kann auch sein mal damit zufrieden zu sein, dass das Bier zwar lauwarm ist, aber sich verdammtnochmal in deiner Hand befindet um von dir getrunken zu werden.


Ihr solltet zufrieden damit sein, dass genau in dem Moment niemand mit einem Mörser auf euch schießt oder versucht euch euren Rucksack zu klauen während ihr in einem Karton unter einer Brücke pennt. Dass ihr da mit zwei Beinen stehen und überhaupt sprechen und mit zwei gesunden Augen sehen könnt was euch herum passiert. Dass ein Licht angeht wenn ihr auf einen Lichtschalter drückt. Dass der Kühlschrank ein Frühstück für euch bereithält und dass ihr mit einem Auto zur Arbeit fahren könnt. Dass ihr den Text hier lesen könnt, was beweist dass ihr eine Schule besuchen durftet und dass ihr einen Internetanschluss habt. Denn das ist alles unverschämter Luxus und das was Fräulein Lebensweisheit da von sich gibt ist nur eins: Geheule über First World Problems in einer unglaublich selbstzentrierten und geistig kleinen Welt.


Ich sage nicht dass ich besser bin als das. Ich sage nur dass ich niemand brauche der mir zeigt wie zufrieden ich sein könnte wenn ich eigentlich schon alles habe – Und das vor allem nicht von einem Mädel das, mit Verlaub, einen Scheiss vom Leben weiß. Vielleicht inspiriert einer der Links im Text den einen oder anderen wirklich zu etwas. Ich persönlich werde allerdings nicht mit 60 aufwachen und über mein aus Blödheit vergnatztes Leben heulen. Dazu war es mit all seinen Höhen und Tiefen schon zu geil und viele von euch und darüber bin ich auch glücklich, waren bereits ein Teil davon!

Gelesen 2640 mal
Grave

Stolz kann sich nur erlauben wer bereit ist alles zu verlieren.

www.undergrounded.de

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung