Grave

Grave

Stolz kann sich nur erlauben wer bereit ist alles zu verlieren.

Wenn sich Bands auflösen, hat dies oft ganz profane Gründe: Der Sänger schläft mit der Freundin vom Drummer, den Bassisten trifft der Blitz beim Onanieren im Stadtpark oder der Gitarrist hört nach einem Schlaganfall plötzlich nur noch Hip-Hop. Wenn die Band berühmt war, gibt es nach der Auflösung noch ein paar Monate Paparazzi-Bilder und danach im 5-Jahres-Turnus Berichte mit „Schockbeichten“ oder „Was ist eigentlich aus XY“ geworden in der Metal-Bild. Ist die Band unbekannt, bleiben ein paar Alben in staubigen Schränken liegen, die nur noch selten mal auf dem Plattenteller von engen Freunden oder Fans rotieren und die ansonsten dem allgemeinen Vergessen anheim fallen. Ganz anders ist es der Death/Thrash Metal-Band Corporate Pain ergangen.

Es ist uns eine Freude den ersten Undergrounded Wandkalender im Jahr der Ziege 2019 zu announcen. Tag und Nacht haben wir gesucht, eruiert, gefeilt und ja, auch gesägt, um euch die beste (also unsere) Auswahl an hochwertigen und oft untergründigen Events (knapp 150 Stück) auf einem Jahres-Wandkalender zusammenzustellen.

Montag, 31 Dezember 2018 14:53

2018 OUT - 2019 IN!

It has been a tough year for Undergrounded. The last 7 Years (and the years before that) definitely left marks. In 2018, we started really tired and even thought about shutting down Undergrounded for good, as our ranks were diminishing more and more with a true crisis back in June.

Sonntag, 30 Dezember 2018 15:05

Путь - Песни смерти

Wenn meine Kyrillisch-Kenntnisse doch nicht nur so nicht-existent wären! Dieser Gedanke kommt mir bei meinen Streifzügen durch die Metal-, Rock- und Punkwelt der russischen Föderation in letzter Zeit häufiger. Mit „Path – Death Songs“ bzw. Путь - Песни смерти habe ich, mehr durch Zufall (oder vielleicht durch die Nähe zu Estland) ein weiteres Kleinod entdeckt und man muss wohl irgendeinem Algorithmus danken, der mir den Link untergejubelt hat. Meine Recherche vor dem Review hat mir allerdings nicht viel geholfen etwas über die Band herauszufinden.

Der handfeste Copyright Skandal „Arch Enemy vs. Metalblast“ schaukelt sich gerade erst so richtig hoch und längst ist der Graben zwischen Arch Enemy Fans und der Zunft der Fotografen gezogen. Während die einen auf Copyright pochen, sagen andere der Fotograf möge sich doch bitte nicht so ernst nehmen. Unser (nicht sehr) ernst gemeinter Blogbeitrag schneidet und schmiert sich derweilst wie von selbst und ist angefüttert mit allem, was Trollen erst so richtig spaßig macht. Nach der ersten Welle dachten wir uns dann: Zeit mal echte Profis zu fragen und bemühten uns um eine Audienz beim Metalanwalt, unserer ersten Anlaufstelle für Fragen rund ums Urheberrecht, Copyright und andere Streitigkeiten - um Licht ins Dunkel zu bringen.

Mittwoch, 26 Dezember 2018 22:11

WARNING: UNPOPULAR OPINION INCOMING

Liebe Freunde des Undergrounds, eine Warnung vorab, zarte Gemüter lesen jetzt besser weg, es gibt da wieder einmal etwas, was mir seit einiger Zeit auf den Sack geht und zum Jahresende muss es raus. Also Vorsicht: Unpopular Opinion incoming!

Hier die Schnellzusammenfassung: WE GOT BANNED BY ARCH ENEMY (because we sent them multiple blackmail messages)

Freitag, 07 Dezember 2018 11:14

Interview with Laura Künnap (Morbid Pillows)

Laura Künnap is a name you maybe have never heard of when you aren’t familiar with the estonian scene -but most of the people there (and most likely in Scandinavia) have already seen her art. Laura is indeed a creative mastermind that created the latest Hard Rock Laager Event posters, a lot of band artwork and has her own etsy-shop for fine “morbid” art. Time for Undergrounded to take another look behind the curtains of the estonian scene!

Freitag, 30 November 2018 18:05

Iron Sky - The Coming Race Is Finished!

Wisst ihr noch, damals, 45, als sich Opa mit ein paar Wissenschaftlern auf den Mond geflüchtet hat, um dort eine neue Zivilisation aufzubauen um dann im Jahr 2012 den amerikanischen Wahlkampf zu unterstützen und mitnichten die Weltherrschaft anzustreben? Nein? Wir auch nicht, aber der Film Iron Sky war echt cool und wir konnten damals Timo Vuorensola zu Sauna, Bier, Metal und eben Iron Sky 2 zu interviewen. (LINK)

In the Estonian metal scene, as a creative and dedicated mind, you don’t do only „one“ thing. As there aren’t enough people to feed the hunger of the fans, you are (at least) in one band, you organize gigs on your own, and on the day of the gig(s) you are lighting guy, coordinator and band supervisor in one person. All of this applies to Ingmar Aasoja, who is an active singer and guitar player in his band „Thou Shell Of Death“ and who organizes one of the most important festivals in Tallinn – Howls Of Winter.

Freitag, 28 September 2018 09:20

Offener Brief an die Deutsche Post

Liebe deutsche Potz,

wir kennen uns wirklich schon lange, du und ich. Und ja, bevor du es mir vorgwegnimmst, es war nicht immer leicht mit uns beiden. Früher hast du mir eine Menge Freude bereitet, als ich noch Briefmarken mit bunten Bildchen und mal mehr, mal weniger Zacken gesammelt habe. Dann haben wir uns aber langsam voneinander entfremdet, als du dich in DHL, Deutsche Post und Postbank aufgesplittet und in diesen Sparten langsam aber sicher die Gebühren rauf, und den Service runter geschraubt hast.

Seite 1 von 22