Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 67

Wie soll man etwas passend reviewen wenn man selbst involviert ist weil man davon 110% überzeugt ist? Erwartet diesmal ein versucht objektives Review, denn in der Summe war das diesjährige und leider letzte Fimbulwinter Open Air nicht weniger als der perfekte Auftakt für die Open Air Saison 2014.

Yay! Ein weiteres der vielen kleinen Festivals in Helsinki, mit einer schönen Mischung aus unbekannt und bekannt! Also hab ich mich trotz Kälte und dunkler werdenden Tagen aufgerafft und bin ins Nosturi gepilgert. Das schöne an diesem Festival ist, dass Metalheim nicht nur Festival sondern auch Label ist, daher sehr viele junge Bands unter Vertrag hat und somit zu Beginn nur lokale Bands gespielt haben, (von denen ich einige nicht mal dem Namen nach gekannt habe). So viel zu „Unterstütze den Untergrund“

Lieto? Wo zur Hölle ist Lieto? Das waren ziemlich genau meine ersten Gedanken als eine Befreundete Photographin meinte, sie käme nach Finnland um HELL und Candlemass zu sehen. Lieto ist ein winziges Drecksnest in der Nähe von Turku, Finnlands immerhin sechst-grösste Stadt. Was bei einem Land mit 5,5 Millionen Einwohnern halt mal gar nicht so viel heisst.

Dienstag, 24 September 2013 23:53

Der Detze Rockt! - 24.08.2013

geschrieben von


 

Und zwar gewaltig!!!

Daun/Rengen: Was wir dort geboten bekommen haben toppt so ziemlich Alles dieses Jahr.

Bereits zum 15. Mal öffnete das Barther Metal Openair seine „teuflischen Pforten“ und ließ die Ostsee zum „Schwarzmeer“ werden. 24 nationale und internationale Bands aus dem Black Metal, Pagan/ Viking Metal und Death Metal Genre begeisterten an zwei Tagen nahezu 29 Stunden lang rund 1000 Fans.

Man könnte sagen, das M'era Luna hat mir meine Unschuld geraubt! Neben dem Summerbreeze war das Luna das erste „größere“ Festival auf dem ich wandeln durfte und hat somit eine ganz besondere Stellung in meiner Festivalhierarchie. Unter dem Motto „Nostalgia ftw.“ hieß es auch dieses Jahr - Drispenstedt - zieh dich warm an und so zuckelten wir mit gemäßigten 200km/h Durchschnittsgeschwindigkeit in den „hohen“ Norden um uns wiedermal ein Wochenende gepflegte schwarze „Leichtigkeit“ zu geben.

Seite 14 von 21