Sonntag, 22 November 2020 17:05

News der Kalenderwoche 47

geschrieben von

Eine durchwachsene Woche neigt sich dem Ende und fand zum Schluss mit der Neuigkeit um das Feuer im Lager der Metalbörse seinen traurigen Höhepunkt. Gute Nachrichten gibt es aber für Darkthrone, die nun in die Norwegische Nationalbibliothek aufgenommen wurden. Unser Respekt geht ein Mal mehr an die Veranstalter, die optimistisch gefühlt an Plan Z.XV.3 arbeiten, um die Veranstaltungen zu retten. So auch das Team um das Odyssey To Blasphemy!


Metalbörse


Liebhaber von physischen Musikträgern und Musikliebhaber im Allgemeinen müssen bei diesen Bildern vermutlich stark bleiben. 
Das Lager der Metalbörse sowie das private Wohnhaus von Matthias Lotz haben gebrannt. Die Flammen und auch die Löscharbeiten haben viel zerstört - fest steht aber schon jetzt, dass dies nicht das Ende der Metalbörse sein wird. 

Werft in den nächsten Tagen immer mal wieder einen Blick auf die Facebook-Seite, wo das Team Neuigkeiten und eine Möglichkeit zu helfen bekannt geben wird.

Darkthrone in der Norwegischen Nationalbibliothek

„Die Gegenwart wird auf dem Vergangenen gebaut“

Während Darkthrone in der Geschichte des Black Metals längst unangefochtenen Kultstatus genießt, hat es das zweite Album der Band "A Blaze In The Northern Sky" jetzt in die norwegische Nationalbibliothek in Oslo geschafft. Dort werden für die norwegische Kultur wichtige Exponate in der "Enlightened" genannten Ausstellung für Besucher zugänglich gemacht. Eine Vinyl Firstpress des 1992 erschienenen Albums, das unzählige Künstler und ein ganzes Genre inspirierte, kann dort beispielsweise neben den originalen Briefen Roald Amundsens vom Südpol, Edvard Grieg's handgeschriebenen Pianostücken oder dem Skript der TV-Serie "Skam" bewundert werden. In einem kurzen Video kommt Gylve "Fenris" Nagell selbst zu Wort und skizziert die Entstehungsgeschichte des Werks.



https://www.nb.no/en/enlightened-glimpses-of-a-norwegian-cultural-history/

Odyssey To Blasphemy


Quelle: https://www.facebook.com/otbfestival/

Wie groß der Frust von Veranstaltern sein muss, ist kaum vorstellbar. Umso größer ist unser Respekt für die unermüdlichen Versuche, die Veranstaltungen aufrecht zu erhalten. Das Odyssey To Blasphemy-Team sah sich gezwungen, das Festival nochmals zu verschieben. 
Eine gute Nachricht ist aber dennoch dabei. Lest hier das Statement: 

"Attention!

We've got some bad news for you. It is with great frustration to announce that the Odyssey to Blasphemy IV has to be postponed to the 15th and 16th of October, 2021. This should not come as a surprise to you, as the covid19 situation is worsening once again. In spite of our efforts, the festival would not be worth it under the current government restrictions as we wish OTBIV to be a non-compromising festival.
Nonetheless we want to share some good news with you as well: almost all the bands have been confirmed for the new date!

Denial Of God I Forgotten Tomb I Bethlehem Official I Possession - Band I Darkmoon Warrior I UNGOD Baxaxaxa I Chotzä I ILLUM ADORA I Warfist I Kathartik I Master's Call I Hadopelagyal I Sargeras I Voreus

We will inform you as soon as possible about the rest of the bands, so keep an eye out for any updates!

In order to not be wasteful, we won't reprint the tickets so you will receive the tickets with the original date, but of course they are valid for October 15th and 16th."




Weitere Alben angekündigt/erschienen:

Undĕrnæcht, "The Undĕrnæcht Cult", Veröffentlichung: 23.11.2020 / Narbentage Produktionen (Bandcamplink)
Hawery, ”Feast Of Vultures”, Veröffentlichung: 23.11.2020 / Indipendent (Bandcamplink)
Kramp, "God Of Death", Veröffentlichung: 25.11.2020 / Rafchild Records (Bandcamplink)
Moeror, "The Ghosts Of Amour Propre", Veröffentlichung: 25.11.2020 / Black Theta (Bandcamplink)
Siculicidium, "Az alámerülés lárvái", Veröffentlichung: 26.11.2020 / Sun&Moon Records (Bandcamplink)
Void Moon, "The Autumn Throne", Veröffentlichung: 26.11.2020 / Sun&Moon Records (Bandcamplink)
Sodom, "Genesis XIX", Veröffentlichung: 27.11.2020 / Steamhammer (Bandcamplink)
Iron Flesh, "Summoning the Putrid", Veröffentlichung: 27.11.2020 / Great Dane Records (Bandcamplink)
Dodenkrocht, "The Dying All", Veröffentlichung: 27.11.2020 /Auric Records (Bandcamplink)
Azarath, "Saint Desecration", Veröffentlichung: 27.11.2020 / Agonia Records (Bandcamplink)


Weitere neue Tracks/Musikvideos:

Kieber

Gelesen 634 mal Letzte Änderung am Sonntag, 22 November 2020 20:19