Montag, 13 Februar 2012 12:43

Der Tag an dem die Logik stirbt...

geschrieben von

Jesus, Mohammed, L-Ron Hubbard und Harry Potter kommen ohne Hose in eine Bar... Dieser Witz, den ich mir gerade ausgedacht habe, würde mich momentan in Malaysia, Saudi Arabien, Iran, Irak, Afghanistan, Kansas, Florida und Hogwarts in echte Schwierigkeiten bringen.

Dort würde ich wahrscheinlich gesteinigt, gesteinigt, gesteinigt, gesteinigt, gesteinigt, gekreuzigt, totgespritzt und per Avada Kedavra todesverflucht ohne wenigstens einmal Hermines zauberhaften Schritt geleckt zu haben. Was hier etwas drastisch anmutet, ist leider traurige Realität:

"An Deinem Geburtstag werde ich sage, dass ich den Rebellen in Dir geliebt habe, dass Du mir immer eine Quelle der Inspiration warst und dass ich Deinen göttlichen Heiligenschein nicht mag. Ich werde nicht für Dich beten."

"An Deinem Geburtstag sehe ich Dich, wo auch immer ich hinschaue. Ich habe bestimmte Aspekte von Dir geliebt, andere gehasst und viele nicht verstanden."

"An Deinem Geburtstag werde ich mich nicht vor Dir verbeugen und nicht Deine Hand küssen. Stattdessen werde ich sie schütteln, wie Gleichgestellte es tun. Und ich werde Dich anlächeln, wie Du mich anlächelst. Ich werde zu Dir wie zu einem Freund sprechen und nicht anders."

(Quelle: The Daily Beast)

Durch das Schreiben der obigen Tweets wird der saudische Autor und Zeitungskolumnist Hamsa Kaschgari der Blasphemie an Mohammed beschuldigt, von Interpol (DAFUQ?) an Saudi-Arabien ausgeliefert und kann nun aufgrund der Gesetze einer weiteren Religion der Liebe zum Tode verurteilt werden. Während ich schon Kopfschmerzen und Nackenprobleme vom Kopfschütteln bekommen stellt sich mir wiedermal die alte Frage:

WHAT?

Wie kann es sein dass wir uns im 21. Jahrhundert immer noch im 12. Jahrhundert befinden? Wie kann es sein, dass wir zum Mond und bald zum Mars fliegen und auf unserem wunderschönen blauen Planeten immer noch an in sich vollkommen schwachsinnige Konzepte von unsichtbaren imaginären Freunden glauben? Wie kann es sein, das wir zulassen, dass zum Teil staatlich geförderte Institutionen allen potentiell den Tod wünschen und auch geben, die nicht an das regional favorisierte Hirngespinst glauben? Wie kann es sein, dass Nächstenliebe gepredigt aber Hass gelebt wird? Leute, ihr müsst aufwachen!

http://www.kirchenaustritt.de/info/

Informiert euch über eure Möglichkeiten, tretet aus der jeweiligen "heiligen" Institution aus und spendet eure Kirchensteuer/Zakat/Thetan Stufe 23,5 Abgabe für sinnvolle Dinge wie den WWF, Greenpeace, Amnesty International oder andere nicht kirchliche wohltätige Zwecke! Echte Moral braucht keine von Grund auf korrupten und falschen Werte und starre, in sich geschlossene, „Glaubenssysteme“. Macht einen Unterschied und steht aufrecht bevor ihr vor irgendwem kniet - strebt nach Wissen anstatt nach Glauben.

Gelesen 1998 mal Letzte Änderung am Montag, 13 Februar 2012 15:22
Grave

Stolz kann sich nur erlauben wer bereit ist alles zu verlieren.

www.undergrounded.de