Freitag, 10 März 2017 10:00

Gorilla Monsoon

Gorilla Monsoon are around for over 15 years now and have brought mayhem and terror to eastern Germany. With their Doom, Sludge and Redneck infused sound, they fill a gap between oldschool and a style a little bit more „modern“. Yet they evolved into a lot more than the generic standard sound you get to hear at moment from a lot of new Doom bands. It’s aggressive, it’s hard, it’s Gorilla Monsoon!

Freigegeben in Bands

Und bald ist die 15 voll und meines Erachtens werden immernoch viel zu wenige Feiern! So oder so ähnlich stelle ich hier die Dresdener Gorilla Monsoon vor die, wie immer in dieser Rubrik, vollkommen zu Unrecht unter dem Radar fliegen. 2001 gegründet, konnten sich die vier Dresdner schon bald nicht über zu wenig Aufmerksamkeit ärgern...

Freigegeben in Unter dem Radar

„Weißes Licht macht schlechte Haut“ Dieses passende Zitat zur Beleuchtung (Tschech - Doom Division) fasst den Abend rund um die Bühne der Bühne im Kellerklub Stuttgart sehr gut zusammen. Es erwartete mich ein Doom-Menü für Feinschmecker. Vorspeise: Doom Division, aus Stuttgart bei ihrem Heimspiel; Hauptgang: Gorilla Monsoon, aus Dresden.

Freigegeben in Konzert Reviews

Wer denkt, dass man als Reviewschreiber bei UG immer nur tolle Musik hören darf, der irrt gewaltig! Meist ist es der Fall, das man verzweifelt nach Worten sucht, die als konstruktive Kritik an durchschnittlicher Musik zu verstehen und erkennen ist. Nur selten kommt man dabei in den Genuss einer wahren Perle wie zum Beispiel "Firegod - Feeding The Beast", dem dritten Album der Stoner/Doom Metaler von Gorilla Monsoon.

Freigegeben in Album Reviews