Grave

Grave

Stolz kann sich nur erlauben wer bereit ist alles zu verlieren.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über 15 Jahren Aktivität zum Trotze haben Styggelse aus Göteborg/Schweden zumindest in Deutschland einen doch noch recht geringen Impakt. Inzwischen seit 2003 unterwegs hatte die Combo, so unsere Vermutung, die wir der Band jetzt einfach aufoktroyieren, höchstwahrscheinlich die Schnauze vom weichen Death Metal der heimatlichen Gefilde derart voll gehabt, dass sie es allen zeigen wollten. Ein Grund Ihnen 2019 -auch im Hinblick aufs neue, kürzlich erschienene Album- einen Artikel in unserer Rubrik UdR zu spendieren.

Wer knapp 5 Jahre für sein Erstlingswerk benötigt -wohlgemerkt auch ohne Demos, Splits oder EPs zu veröffentlichen-, zeichnet sich entweder als sehr bedachte und perfektionistische Band aus oder scheint seine Zeit eher anderen Projekten zu widmen. Wir tippen an dieser Stelle darauf, dass all diese Umstände gleichsam zutreffen. Blodtåke aus Oberhausen existiert als Band jedenfalls schon seit 2014 und man hat sich eine Menge Zeit für ihr Debüt "Nativity of Ashes" gelassen.

In gut drei Wochen heißt es wieder: „Roar For The Boar!“, wenn im beschaulichen nordschwäbisch-fränkischen Mulfingen/Buchenbach das zweijährlich stattfindende Boarstream seine Pforten öffnet. „Moment mal“, werden jetzt viele sagen! „Warum zweijährlich, wenn das letzte Boarstream erst 2018 war?“ - Zeit für uns die Veranstalter Marci und Itchy zu Dorfbürokratie, ad hoc Zeitdruck und einer teuflischen Ticketanzahl zu befragen:

Darkmoon Warrior, eine der dienstältesten Black Metal-Bands Deutschlands, plant nach dem letzten hochgelobten Full-Length-Release „Nuke’em All“ von 2013 mit „Angel Of Dirt, Beasts Of Rebellion“ ihren lange erwarteten dritten Langspieler. Während wir das neue Video zum Song „Thermonuclear Warrior“ bereits als kleinen Sneak Preview begutachten und das Prädikat „abartig“ vergeben konnten, haben wir Sänger Atom Krieg zum Blitzlicht geladen.

Gestern wurde bekannt, dass der Vermieter der Rockfabrik Ludwigsburg, Max Maier, wohl trotz anfänglich positiver Signale den Mietvertrag der Rofa nun doch nicht verlängern wird. Dies würde das de-facto Aus der Rockfabrik Ende 2019, nach 36 Jahren Dienstzeit bedeuten. Natürlich hat sich innerhalb kürzester Zeit Widerstand gegen diese Entscheidung geregt und in diversen Aktionen organisiert.

Donnerstag, 30 Mai 2019 16:18

Interview with Derigin (Metal Archives)

Metal Archives or Encyclopaedia Metallum is most likely one of the most important information and source sites for metalheads and metal magazines alike. At the moment there are nearly 130.000 metal bands listed and hold informations like origin and founding date, info about releases, bandmembers and lets the user dive deep into the history of the listed combos. As we are currently working on our top secret project in cooperation with Metal Archives, we wanted to get some more insights about the page. Time for us to interview „Derigin“, who is a staff member and administrator at metal archives for over 10 years and who has used MA since 2003.

Und immer dann, wenn Loits die letzte Schlacht geschlagen, das letzte Konzert gespielt und die Auflösung verkündet haben, blitzt der unbeugsame Widerstand auf. Man mag den alten Spruch „Totgesagte leben länger“ anstrengen, da er im Fall des estnischen Urgesteins durchaus zutrifft. Nach dem letzten Gig auf dem Hard Rock Laager 2017, war es irgendwie auch nie wirklich ruhig um die Band und Fronter Ahto geworden. Mit einem neuen Lebenszeichen, bzw. einem „neuen“ Cover-Song der norwegischen Avant-garde Pioniere „Ved Buens Ende“, geht die „Flak’n’Roll“ Band den nächsten Schritt, in der über 20-jährigen Bandhistorie.

Undergrounded dürfte inzwischen eines von gefühlt 100.000 Online-Magazinen sein, die über das gleiche Thema sprechen. Als Alleinstellungsmerkmal mag uns an der Stelle tatsächlich nur (verdiente) Arroganz und Verachtung gegenüber der Mainstream-„Szene“ dienen – gepaart mit dem unbedingten Willen, praktisch jeden zu verhöhnen, der sich was anderes als Rumpel-Black Metal aus den Tiefen des Schwarzwalds (oder Düsseldorf) reintut.

Morten Kaalhus aka „Morten Shax“ has quite a story to tell. As Singer of Urgehal, Beastract and Hagl he already had an undeniable impact, not only on the norwegian scene. With Endezzma, he is about to take his art to the next level. Time for us to ask the important questions!

Wenn sich Bands auflösen, hat dies oft ganz profane Gründe: Der Sänger schläft mit der Freundin vom Drummer, den Bassisten trifft der Blitz beim Onanieren im Stadtpark oder der Gitarrist hört nach einem Schlaganfall plötzlich nur noch Hip-Hop. Wenn die Band berühmt war, gibt es nach der Auflösung noch ein paar Monate Paparazzi-Bilder und danach im 5-Jahres-Turnus Berichte mit „Schockbeichten“ oder „Was ist eigentlich aus XY“ geworden in der Metal-Bild. Ist die Band unbekannt, bleiben ein paar Alben in staubigen Schränken liegen, die nur noch selten mal auf dem Plattenteller von engen Freunden oder Fans rotieren und die ansonsten dem allgemeinen Vergessen anheim fallen. Ganz anders ist es der Death/Thrash Metal-Band Corporate Pain ergangen.

Seite 1 von 23

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung