Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 65

Als vergangenes Jahr das Way of Darkness-Festival nach 6 Jahren Abstinenz exhumiert wurde -und neben vielen starken Bands mit den Thrash-Legenden Sodom, der Death Metal-Garde Asphyx und den norwegischen Black Metal-Killern Taake mit einem hochkarätigen Line-Up aufwartete- war die Vorfreude auf die diesjährige 2019er Ausgabe groß. Das Festival in der Stadthalle Lichtenfels in Oberfranken fokussierte sich in diesem Jahr auf Death Metal, und so stand das erste Oktoberwochenende in der bayrischen Stadt unter den Bannern der Dunkelheit – und wir waren mit unseren Augen und Kameralinsen vor Ort, um euch einen Eindruck zur Höllenparty zu vermitteln.

Freigegeben in Festival Reviews

Der dritte Tag des UTBS kündigte sich schon kurz nach Sonnenaufgang als schwüler Sommertag an. Nachdem unser Team die Nacht noch im Backstage verbracht hatte und einige Interviews geführt, Material gesichtet, Fotos bearbeitet und Eindrücke zu Papier gebracht hatte, begab man sich etwas müde, doch nicht ohne Tatendrang wieder zum Gelände. Dem Friesacker Publikum wurde online angekündigt, welche Veränderungen es in der Running Order für den Finaltag des Festivals geben sollte: Mosaic, deren Auftritt am Vorabend gecancelt wurde, sollten am frühen Abend den Slot von den Augsburgern Schrat übernehmen, welche ihrerseits statt der österreichischen Okkult-Rocker 777 das Festival beenden würden. Etwas schade, dass 777 ohne Angabe von Gründen entfielen – dafür sollten die Freistaatler das UTBS 2018 mit einem gehörigen Wahnsinnstrip schließen, dazu jedoch später mehr.

Freigegeben in Festival Reviews

Nass-kaltes Wetter, Schneeregen und hauptsächlich in Schwarz gekleidete Menschen, welche sich vor einer großen Halle sammelten und auf Einlass warteten – Die Satans Convention im Rheinland-Pfälzischen Speyer lud erneut in die Halle 101 zu einem kompletten Tag gefüllt mit größtenteils schwarzmetallischen Klängen.

Freigegeben in Konzert Reviews

Mitten in der Festivalsaison steht mal wieder das Party.San Metal Open Air an. Natürlich sind wir wieder mit dabei und schauen uns ein ausgeglichenes Billing an Death-, Black- und Thrash Metal an. Mit dabei sind Bands wie Satyricon, Watain, Entombed A.D., Kreator und Marduk, aber auch noch unbekanntere Größen wie Bölzer, Byond, Havok oder Nocturnal, die auf einer großen Hauptbühne und einer Zeltstage verteilt ihr Bestes gaben!

Freigegeben in Festival Reviews

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung