Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 70

Sonntag, 09 März 2014 15:35

Acheron - Kult des Hasses

geschrieben von
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Nach mittlerweile 5 Jahren wartezeit veröffentlichen die amerikanischen Death Metaler von Acheron nun ihr 8. Studioalbum. Ob das neue Schaffenswerk der antichristlichen Prügeltruppe was taugt haben wir für euch im Review gecheckt.

Acheron wurden im Jahre 1988 in Tampa, Florida aus der Taufe gehoben, und seitdem wütet sich der dreier relativ erfolgreich und auf musikalisch konstant recht hohem Niveau durch die Metalwelt.Nachdem dem 2009 veröffentlichten The Final Conflict: Last Days Of God liegt die Latte für Kult des Hasses" relativ hoch, und soviel sei schonmal gesagt: Acheron schaffen es, fast schon spielend, dem inzwischen 5 Jahre alten vorgänger zu toppen. Erwähnt sei auch, dass die 3 Herren Crowley, Severn und Taylor die bisher wohl stärkste Besetzung der Band bilden.


"Kult des Hasses" beginnt ohne große Umscheife direkt mit "Daemon Lux", und direkt wird klar, dass die Amerikaner musikalisch irgendwie immernoch in den 80er hängen, dies ist in diesem Fall jedoch keinesfalls Negativ, denn die Songs versprühen diesen ganz eigenen Oldschool Death Metal Charme den sonst nur Bands wie Bolt Thrower oder Obituary zu verteilen vermögen. Wie schon bei den Vorgängern lässt sich anhand von Songtiteln wie "Jesus Wept (again and again)" oder "Devil's Black Blood" ziemlich schnell die Textliche ausrichtung der Jungs erkennen. Auffälig ist, dass aus dem musikalischen "Nackenbrecher Tümpel" bisweilen ein Riff oder ein kleiner Blastbeat hervorsteigt, was dem ganzen eine ganz eigene Würze gibt, aber dennoch kein technisch zu verspieltes Werk daraus macht.


Den finalen Schliff hat dem ganzen übrigens Dan Swanö verliehen, welcher auch schon für Bands wie Marduk, Dissection oder Misery Speaks am Werke war, und das Zahlt sich aus denn der Sound der Scheibe ist nahezu perfekt. Malmö hat den punkt zwischen modernem Sound und einer Spur rotzigem oldschool Knarzen perfekt getroffen. Insgesamt bleibt zu sagen, dass "Kult des Hasses" definitv auf die Liste für eines der besten Death Metal Alben 2014 kommt, ausserdem sei allen freunden des oldschool Death Metal dringend geraten sich dieses Schmuckstück anzuschaffen.

 

Tracklist:

01. Daemonum Lux
02. Satan Holds Dominion
03. Raptured to Divine Perverion
04. Jesus Wept (Again and Again)
05. Thy Father Suicide
06. Misanthropic Race
07. Whores And Harlots
08. Asphyxiation (Hands of God)
09. Concubina Do Diabo
10. Devil's Black Blood

Bewertung:

9/10 Punkten


 

Weitere Informationen

  • Band: Acheron
  • Album Titel: Kult des Hasses
  • Erscheinungsdatum: 28.02.2014
  • Fazit: Insgesamt bleibt zu sagen, dass Kult des Hasses definitv auf die Liste für eines der besten Death Metal Alben 2014 kommt, ausserdem sei allen freunden des oldschool Death Metal dringend geraten sich dieses Schmuckstück anzuschaffen.
Gelesen 2064 mal Letzte Änderung am Sonntag, 09 März 2014 15:49

Medien


 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung