Montag, 23 November 2020 17:08

Yaotl Mictlan - Sagrada Tierra Del Jaguar

Wenn unsereins in Europa über Pagan Metal spricht, gehen unsere Gedanken in der Regel direkt nach Nord- oder Osteuropa. Aber auch auf der anderen Seite des Atlantiks wissen Bands durch den Einsatz volkstümlicher Instrumente, uralter Sprachen und einer entsprechenden Themenfindung dieses Genre zu bedienen. Die Mexikaner Yaotl Mictlan sind bereits seit 1999 aktiv und bringen uns nun ihr drittes Album, dessen Name „Sagrada Tierra Del Jaguar“ lautet.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 22 November 2020 16:17

Drengskapur – Was der Morast verschlang

Es gibt sie noch, tief verborgen im Untergrund... Bands die völlig selbstständig Alben veröffentlichen, fernab von Labels, Promotion-Unternehmen und sonstigen Tools der Musikindustrie. Dabei entstehen ab und an wahrliche Perlen, die ihres Gleichen suchen und die wie ein wertvoller Schatz in den Kollektionen der Musikliebhaber gehütet werden. Ob Drengskapur mit “Was der Moras verschlang“ diese Hürde gemeistert haben könnt ihr nachfolgend in unserem ausführlichen Bericht zum neuen Album lesen.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 20 November 2020 18:11

Ignis Gehenna - Rites of Transvaluation

Ignis Gehenna sind international noch nicht allzu bekannt und bedeuten auch für uns Neuland in Sachen australischem Black Metal. Nimmt man den Namen (zu Deutsch etwa „Höllenfeuer“) aber wörtlich, bekommt man eine Ahnung davon, was Einen bei ihrer zweiten Platte „Rites Of Transvaluation“ erwarten könnte.

Freigegeben in Album Reviews
Freitag, 13 November 2020 16:00

Cytotoxin - Nuklearth

Ein Geheimtipp sind die 5 Herren aus Chemnitz schon lange nicht mehr, vielmehr stehen sie mit ihrem Tschernobyl Death Metal an der Spitze des deutschen Brutal Death Metals, wenn nicht sogar des Europäischen. Mit “Nuklearth” hauen sie uns ihr mittlerweile viertes Album, mit 11 Liedern und 44 Minuten Spielzeit um die Ohren.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 11 November 2020 21:33

Odium Humani Generis - Przeddzień

Wenn eine junge Band und ein noch jüngeres Label (Cult of Parthenope) in Zusammenarbeit ein Album auf den Markt bringen, ist dies eine Kombination, die es verdient hat, etwas genauer unter die Lupe genommen zu werden. Oftmals schlummern unter den komplett unbeschriebenen Blättern wahre Schätze. Schauen wir uns also an, was uns die polnischen Neulinge von Odium Humani Generis mit ihrem ersten Album „Przeddzień“ alles bieten.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 10 November 2020 20:26

New World Depression - Descent

New World Depression ist so eine Band, die man bislang keinesfalls als erstes auf dem Zettel hat, wenn man an Death’n’Roll denkt. Dabei prügelt das Quintett schon seit 2005 die Saiten und präsentiert uns mit „Descent“ bereits das vierte Album. Erfahrung bringen die Emsdettener also ausreichend mit, auch in der Produktion, wobei „Descent“, anders als seine Vorgänger, über Fucking Kill Records erscheinen wird.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 03 November 2020 20:07

Necrot - Mortal

Einen Turbostart legten die Amerikaner Necrot 2017 mit ihrem Debütalbum „Blood Offerings“ hin und stürmten von Null auf Hundert in wenigen Tagen. Seit Ende August steht nun der Nachfolger „Mortal“ in den CD-Regalen und wurde schon in hohen Maßen gelobt. Grund genug also, der Scheibe mal ein paar Worte zu widmen.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 03 November 2020 18:04

Seeker Of The Way – The Stars, Our Home

Übergänge zwischen Genres können oft fließend verlaufen, oder auch echte Experimente darstellen. Die finnische Band Seeker Of The Way hat diesen Versuch gewagt und eine Mixtur aus Power Metal und Spacerock zusammengeschnürt. Dabei entstand das 4 Song starke Album “The Stars, Our Home“, dass eigentlich eher den Charakter einer EP hat. Ob sie mit der Kombination der verschiedenen Musikstile den Nerv der Zeit treffen und in unserer Review Punkten können, haben wir für euch genauer unter die Lupe genommen.

Freigegeben in Album Reviews
Dienstag, 03 November 2020 09:37

Khors – Where The Word Acquires Eternity

Atmosphärischer, schwarz angehauchter Death Metal erfreut sich großer Beliebtheit in der Metal-Szene. Doch während überfütterte Szenegrößen wie Behemoth viel zu viel Aufmerksamkeit bekommen, die der Qualität ihrer Releases kaum noch gerecht wird, gelingt es wesentlich unbekannteren Bands, durch starke Releases und das passende Kämpferherz, enorm Fuß zu fassen in diesem Genre, zu ihnen gehört ganz klar auch Khors, die sich ihren Platz redlich verdient haben. Mit ihrem neuen Studioalbum “Where The Word Acquires Eternity“ wollen sie nun richtig durchstarten.

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 02 November 2020 13:04

Antzaat - For You Men Who Gaze Into The Sun

Nachdem Antzaat im Herbst 2017 mit ihrer EP „The Black Hand Of The Father“ erstmals lautstark auf sich aufmerksam gemacht haben, folgte nun der zweite Streich in Form des ersten Albums in voller Länge, veröffentlicht über das belgische Label Immortal Frost Productions. Damit reiht sich eine weitere Kracher-Platte in die zahlreichen Neuveröffentlichungen dieses Jahres.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 1 von 11

Footer Impressum Datenschutz

 Undergrounded 2020 -  ImpressumDatenschutzerklärung