„Mogontiacum (wenn die Nacht herabgesunken)“ ist das neueste Album der Ausnahmeformation aus Rheinland-Pfalz und kombiniert geschickt Black Metal- Anteile mit ausufernden Instrumental- Passagen und wiederkehrenden Psychedelic- Elementen ohne im Ansatz auch nur etwas von dem aufzugeben, was man mit Nocte Obducta verbindet.

 

Freigegeben in Album Reviews
Montag, 19 September 2016 11:30

The Trona Experience - White Universe

Eine schummrig-verhallte Gitarre, ein subtiles Delay, ein kleines Riff mit sachte einsetzenden Drums und einer leichtläufigen Bassfigur - so filigran beginnt „Diamond“, der Opener von White Universe, dem Debütalbum der Stuttgarter Psychedelic Formation The Trona Experience.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 14 September 2016 14:58

In Fury - In Fury

Das selbstbetitelte Debütalbum der Hannoveraner Melodic Death Metal Band IN FURY erblickte bereits im Juni 2016 das Licht dieser Welt. Grund genug, sich dem dort gebotenen Material zu widmen, das (weitaus) mehr als nur Göteborg Elemente zu bieten hat. Doch von vorne…

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 08 Juni 2016 20:28

Ekstasis - Wirklichkeitsraster

Deutschsprachiger Black Metal hat häufig das Potenzial, den Hörer angenehm zu überraschen. Ob Ekstasis diesen Erwartungen gerecht werden, gilt es zu erkunden.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 27 April 2016 23:24

Firtan - Innenwelt

Firtan machen sich weiterhin einen Namen in Deutschland. Nach dem grandiosen Debütalbum „Niedergang“ und der Unterzeichnung bei Northern Silence Productions steht mit der EP „Innenwelt“ 2016 neues Material vor der Tür. Und auch wenn es nur zwei Lieder sind: Firtan wirken reifer, die EP hat es in sich.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 21 Februar 2016 19:06

Wintarnaht - Tôdhên Uoþal

Wintarnaht – kein Schreibfehler, sondern eine Huldigung an die althochdeutsche Sprache durch zwei Musiker, die mit verschiedenen Instrumenten den Pagan-Black-Metal zu bereichern suchen.

Freigegeben in Album Reviews
Sonntag, 31 Januar 2016 15:36

Unter dem Radar: Yanos (Post Metal)

Bei „Unter dem Radar" haben wir euch schon Bands aus ganz Deutschland, Europa und sogar aus Indien vorgestellt. Doch nicht immer muss man seinen Blick oder Ohr so weit schweifen lassen, um echte Geheimtipps zu finden. Manchmal reicht es einfach aus, wenn man in seiner lokalen oder regionalen Szene die Ohren aufmacht, um neues und bisher unbekanntes zu entdecken.

Freigegeben in Unter dem Radar

Als sich 2013 vier Musiker zusammen taten, um eine neue Band zu gründen, kannte man sich bereits. Denn in verschiedensten Konstellationen arbeiteten die Vier in diversen Bands schon einmal zusammen, ehe man sich nun aufmachte, Mother Mountain ins Leben zu rufen. Ihr Ziel war und ist es, mit Mother Mountain etwas Neues zu schaffen und dem Hörer live und auf Platte eine Atmosphäre zu bieten, die einzigartig ist.

Freigegeben in Unter dem Radar
Montag, 11 Januar 2016 21:46

Magnetic Mountain - Lodestone Sanctuary

Als sich eine finnische Band aufmachte, unter gleichem Namen erfolgreicher zu werden, entschlossen sich die Darmstädter von Black Lizard, ihrer Band einen neuen Namen zu geben. Dies war die Geburtsstunde von Magnetic Mountain! Im Frühjahr 2014 erschien "Lodestone Sanctuary", das Debütalbum der Heavy Riff Rocker, was mir nun, etwas verspätet, zum Review vorliegt.

Freigegeben in Album Reviews
Mittwoch, 30 Dezember 2015 19:03

Horn - Feldpost

Horn gehören für mich einfach dazu zum deutschen Black Metal-Spektrum. Seit 13 Jahren wirft das einköpfige Metalmonstrum Nerrath aka Niklas nun schon in unregelmäßigen Abständen Alben auf den Markt, eines besser als das andere. Seit ich mich mit dem Black Metal auseinandersetze, ist Horn da. Auch 2015 ist das wieder der Fall: Mit “Feldpost” übertrumpft Nerrath sein bisheriges Schaffen und haut mal kurz eines der besten Alben des Jahres raus.

Freigegeben in Album Reviews
Seite 4 von 9

 Undergrounded 2017 -  ImpressumDatenschutzerklärung